Alitalia Übernahme durch Lufthansa scheint wahrscheinlich

Vor wenigen Tagen hat die Bieterfrist für die insolvente, italienische Airline Alitalia geendet. Nachdem es einst wohl über 15 Interessenten für Alitalia gab, sind nur noch 3 Bieter übrig und einer hiervon ist die Lufthansa Group. Dass man das Angebot von Lufthansa annimmt, wird offensichtlich immer wahrscheinlicher, denn der italienische Wirtschaftsminister Carlo Calenda sagte im italienischen Fernsehen, dass das Angebot von Lufthansa das beste sei.

Zwar müsse man das Angebot von Lufthansa für Alitalia noch „nachbehandeln“, allerdings sei die Offerte besser, als die von den Mitbietern. Darunter ist auch der britische Billigflieger EasyJet, welcher in einem Konsortium, vermutlich mit dem US Finanzinvestor Cerberus.

Laut des Wirschaftsministers sieht er allerdings bei dem Angebot von Lufthansa noch Gesprächsbedarf darin, wie viele Stellen bei Alitalia abgebaut werden sollen und was mit den Langstrecken von Alitalia passiert.

Lufthansa möchte 100 Alitalia Jets übernehmen

Lufthansa hat schon vor einigen Monaten ihre Pläne für die new Alitalia skizziert. So möchte man bis zu 100 der etwa 100 Alitalia Jets übernehmen und Rom nach Frankfurt, München, Zürich und Wien zum fünften Hub der Lufthansa Gruppe machen. Das aktuelle Alitalia mini Drehkreuz in Mailand Malpensa will Lufthansa aufgeben. Stattdessen kann man sich vorstellen, dass man hier auch Langstrecken mit Eurowings anbieten wird.

Um die Kosten bei Alitalia zu senken, möchte man allerdings auch deutlich an Stellen abbauen. So will Lufthansa nur etwa 6.000 der 11.000 Alitalia Beschäftigen in der neuen Alitalia weiter beschäftigen. Dies bedeutet allerdings nicht, dass 5.000 Stellen abgebaut werden. Viele Mitarbeiter der Bodendienste sollen in eine andere Gesellschaft überführt werden. Lediglich im absolut aufgeblasenen Verwaltungsapparat der Alitalia, wird es zu drastischen Stellenkürzungen kommen müssen.

Alitalia Übernahme durch Lufthansa scheint wahrscheinlich | Frankfurtflyer Kommentar

Es sind gerade spannende Zeiten in Italien, aber auch in Deutschland, denn Alitalia könnte schon bald Teil der Lufthansa Group sein. Allerdings fehlt aktuell nicht nur der Zuschlag für Lufthansa, auch welche kartellrechtlichen Auflagen es hier geben wird, ist noch nicht geklärt. Immerhin ist auch die schon fast perfekte Übernahme von NIKI durch Lufthansa durch kartellrechtliche Bedenken gescheitert.

H/T: aeroTELEGRAPH

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*