Emirates wird auf der ITB keine Premium Economy vorstellen

Vereinzelt gab es ja das Gerücht, dass Emirates auf der ITB in Berlin die neue Premium Economy vorstellen würde. Allerdings wird Emirates nicht auf der Messe ausstellen. In den letzten Jahren hat sich die ITB in Berlin zu einem Event entwickelt, welches viele Airlines genutzt haben um Ihre neusten Produkte vorzustellen. So wurde die neue QSuite von Qatar im letzten Jahr vorgestellt. 2016 war es Emirates, die ein neues Business Class Produkt vorgestellt haben. Zudem wurde viel über die neue First Class spekuliert.

©Australian Business Traveller

Emirates wird auf der ITB keine Premium Economy vorstellen – Hintergründe

Einer Anfrage des Australian Business Traveller wurde geantwortet, dass Emirates dieses Jahr nicht als Aussteller auf der ITB teilnehmen wird. Bezüglich der neuen Premium Economy Class wollte man aber leider kein Kommentar geben.

Allerdings hatte Tim Clark, der CEO von Emirates, bereits Ende 2016 angekündigt, dass man eine Premium Economy einführen möchte. Es sollte nach damaligen Zeitplan zwischen 12-18 Monate dauern, bis der neue Sitz der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Die ITB hätte also vom Termin her sehr gut gepasst.

Der neue Sitz soll auf allen Boeing 777 und Airbus A380 verbaut werden. Ab Mitte 2018 sollen die ersten Flugzeuge bereits fliegen.

Zuletzt hatte Singapore Airlines eine leicht überarbeitete Premium Economy vorgestellt. Ob Emirates ähnliche Schritte geht, oder ein komplett anderes Produkt anbietet, werden wir sehen.

Emirates wird auf der ITB keine Premium Economy vorstellen – Die Problematik

Für Emirates, aber auch für viele andere Airlines ist die Premium Economy ein problematisches Thema. Zum einen gibt es großes Potential. Auf der anderen Seite wäre bei einer (extrem guten) Premium Economy Class das Risiko auch recht groß, dass die Gäste aus der teureren Business Class dann das günstigere Produkt buchen. Man möchte sich einfach nicht selbst kanibalisieren.

Entsprechend dürfte in der Premium Economy Class keine Revolution zu erwarten sein. Privilegien, wie sehr viel Platz und ein flaches Bett wird es weiterhin nur für Business Class Gäste geben.

 

Diese Budget Economy Class könnte zwar immer noch kostenfreies Essen verfügen, allerdings könnten andere Leistungen wie zum Beispiel die Platzwahl oder Aufgabegepäck extra kosten. Es wurde auch überlegt, ob man in den Airbus A380 nicht 11 Sitze pro Reihe verbauen könnte um mehr Passagiere auf der gleichen Fläche unterzubringen.

Tim Clark hat hier sein eigenes Konzept. Ob es aufgehen wird, werden wir über kurz oder lang sehen:

“I’ve got to find sections in the airplane, which we could almost curtain off, that have their own restrooms and galleys unique for the product,” Clark has remarked. “And they’ll have a set of crew dealing with them.If you do go for a budget, you want to create the appearance of sameness, even though it’s not. The trick is to get the seat design right. You get the ergonomics right, and make it slightly smaller and nobody notices the difference.”

©Airbus

Emirates wird auf der ITB keine Premium Economy vorstellen – Kommentar

In den letzten Jahren wurden auf der ITB oft neue Produkte und Sitze vorgestellt. Diesmal wird das zumindest bei Emirates nicht der Fall sein. Was der Grund ist, lässt sich nur vermuten. Eventuell ist der Sitz einfach noch nicht fertig und produktionsreif. Bei einer Verspätung würde es somit wenig Sinn ergeben. Vielleicht möchte Emirates aber auch einfach ein andere Event nutzen. Es bleibt spannend.

Glaubt Ihr, dass es eine gute Idee von Emirates ist, eine Premium Economy Class einzuführen?

Danke an den ausbt.com.au

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*