Etihad überlegt Air India zu kaufen

Wer die strategischen Investments von Etihad in den letzten Jahren verfolgt hat, dem ist wohl aufgefallen, dass keines wirklich erfolgreich war. Man hat marode Airlines gekauft, beziehungsweise sich an diesen beteiligt. Dazu gehört neben airberlin auch Alitalia. Auch kleinere Investments wie Air Serbia und Etihad Regional waren alles andere als erfolgreich. Zuletzt hat man sich von allen Beteiligungen getrennt, nachdem man selbst in einer prekären finanziellen Situation ist. Nun scheint man aber wieder eine potentielle Airline zum Kauf gefunden zu haben. Etihad überlegt Air India zu kaufen.

Etihad überlegt Air India zu kaufen – Hintergründe

Etihad ist derzeit auf der Suche nach einem Partner um für Air India ein Angebot abzugeben.

„Etihad is scouting for partners to form a consortium to bid for Air India and is in discussions with companies including the Anil Ambani Group“

Man sollte sich bewusst sein, dass Etihad im letzten Jahr 1.86 Milliarden Dollar Verlust ausgewiesen hat, nachdem die anderen Investments alles andere als lukrativ waren. Hier hat man ein großes Einsparungsprogramm ins Leben gerufen. Der Service, das Catering und auch die Angebote in der Lounge und an Bord sind dadurch rapide gefallen.

Bei Air India bietet man auf 76% der Airline. Die restlichen 24% gehören weiterhin dem Staat. Air India hat derzeit einen Schuldenberg von über 5! Milliarden Dollar angehäuft, den der erfolgreiche Bieter übernehmen muss. Zudem muss man versichern, dass man die Marke am Leben lässt und keine Mitarbeiter entlässt. Vor allem der letzte Faktor dürfte eine Restrukturierung wohl sehr schwer machen.

Etihad überlegt Air India zu kaufen – Sinn und Unsinn

Ein anderer Möglicher Kandidat für die Übernahme wäre die Tata Group. Man arbeitet bereits mit Singapore Airlines und Vistara zusammen. Auch Air Asia und Air Asia India werden als potentielle Kandidaten gehandelt.

Indigo hat bereits bekannt gegeben, dass man nicht an einer Übernahme interessiert sei.

Etihad ist derzeit schon mit 24% an Jet Airways beteiligt. Allerdings wird spekuliert, dass man den Anteil verkaufen könnte um die eigenen Schulden zu tilgen.

Qatar Airways hatte auch von einer eigenen Airline in Indien gesprochen.

Es bleibt auf jeden Fall sehr spannend. Der Markt bietet sicherlich ein großes Potential für Airlines.

Etihad überlegt Air India zu kaufen – Kommentar

Ich habe schon geschrieben, dass ich wirklich ein Etihad Fanboy war, der gerne mit der Airline geflogen ist. Allerdings hat sich das Service Niveau und der gesamte Konzern in den letzten Jahren sehr negativ entwickelt. Das lag nicht zuletzt an den ganzen kostenintensiven Fehlern mit den falschen Investments und der Akquise anderer Airlines. Etihad sollte sich in meinen Augen einfach wieder auf das konzentrieren, was man kann. Service und Gastfreundschaft. Man sollte aus den Fehlern lernen. Eine Übernahme von Air India ist in meinen Augen der Todeshieb für Etihad. Aber ich bin nun mal nur ein Blogger und kein Manager bei einer Airline, was weiß ich also von solchen Dingen.

 

Quelle: Business Standard

Das könnte Euch auch interessieren

5 Kommentare

  1. Etihad made terrible investments to other airlines without any proper plan – at least we lack this knowledge what their plan exactly was. I doubt that Air India will be a different story. And Air India is financially not that terrific investment at all.

    Had to love Etihad – for me one of the best airlines. Now, I really don’t know how to react. I understand some logic behind of this – access to Indian market, but Air India is mostly a well known brand, nothing more. Same story, different airline.

    • I could not agree more. Wrote many different articles about this topic.
      You should read „Warum meine Beziehung mit Etihad in die Brüche ging“. I am sure google translate would be helpful..
      Tim

    • Grundsätzlich kann LH leider nicht die Mehrheit an Etihad übernehmen, da die Airline dann die Landerecht in Abu Dhabi verlieren würde. Allerdings könnte man sich grundsätzlich eine Beteiligung hier vorstellen.

      Nachdem die Herrscherfamile in Abu Dhabi, sehr intensiv im Geschäft der Etihad mit mischt und sich nicht gerade als zuverlässiger Partner erwiesen hat, würde ich mir das an der Stelle von LH sehr genau überlegen.

      Alle Partnerschaften mit EY sind wohl auch eher strategischer Natur gewesen um es EY einfach zu machen Alitalia und air Berlin fallen zu lassen ;).

      LG
      Christoph

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*