Norwegian 787 fliegt neuen Geschwindigkeitsrekord über dem Nordatlantik

Eine Boeing 787 des norwegischen Günstigfliegers Norwegian hat einen neuen Rekord für die schnellste Überquerung des Nordatlantiks aufgestellt. Sie legte die Strecke zwischen New York (JFK) nach London Gatwick in 5 Stunden und 13 Minuten zurück. Dabei erreichte man eine Geschwindigkeit von bis zu 1.249 Stundenkilometer über Grund.

Mit dem Rekordflug vom 15. Januar 2018 stellte man den bisherigen Rekord einer British Airways Boeing 777 auf der selben Strecke ein, welche 2015 die Nordatlantik Überquerung mit 5 Stunden und 16 Minuten absolvierte.

Der Norwegian Rekordflug

Flug DY 7014 von New York nach London startete am 15 Januar 2018 um 11.44 Uhr Ortszeit am Flughafen JFK in New York und landete am selben Tag um 21.57 Uhr Ortszeit in London Gatwick. Damit hatte der Flug eine Flugzeit von lediglich 5 Stunden und 13 Minuten von Start bis Landung.

Die hohe Geschwindigkeit von bis zu 1.249 Stundenkilometer über Grund war für die Boeing 787-9 mit 284 Passagieren an Bord möglich, da momentan sehr schnelle Jetsreams vorherrschen, welche alle Flugzeuge deutlich beschleunigen und bei Transatlantikflügen von Nordamerika nach Europa aktuell sehr geringe Flugzeiten hervorrufen.

Der Flugkapitän von DY 7014, Harold van Dam, kommentierte seinen Rekordflug damit, dass sogar eine noch geringere Flugzeit möglich gewesen wäre, doch Turbulenzen hätten das Flugzeug zwischen des Fluges gebremst.

Schneller als die Boeing 787-9 von Norwegian flog bis jetzt nur die Concorde die Strecke über den Atlantik. Das Überschallflugzeug hat die Strecke von New York nach London in 2 Stunden und 53 Minuten zurückgelegt.

Norwegian 787 fliegt neuen Geschwindigkeitsrekord über dem Nordatlantik | Frankfurtflyer Kommentar

Norwegian hatte diesen Rekord sicherlich nicht geplant. Allerdings wurde die Boeing 787 mit Rückenwinden von bis zu 325 Stundenkilometern kräftig unterstützt. Daher sind aktuell alle Transatlantikflüge von Nordamerika nach Europa extrem schnell unterwegs.

Ob es als Passagier erstrebenswert ist, auf solch einem Rekordflug Passagier zu sein, möchte ich allerdings bezweifeln. Ich bin selbst schon auf Flügen mit Jetstrams von deutlich über 200 Stundenkilometern geflogen und diese waren über lange Flugabschnitte sehr turbulent.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*