Pacific Lounge Osaka Airport

Nachdem ich die JAL Lounge Osaka besucht habe, wollte ich noch die zweite oneworld Lounge vor Ort besuchen. Eins vorweg, ich hätte in der JAL Lounge bleiben sollen. Die Pacific Lounge gehört sicherlich zu den schlechteren in der Region. Aber nun erst mal eins nach dem anderen.

Auf meiner kleinen Reise nach Fernost, hatte ich die Chance Japan zu besuchen. Dort habe ich im HOSHINOYA Tokio und dem HONSINOYA Kyoto gewohnt und eine tolle Zeit verbracht. Aber die schönen Sachen gehen nun mal auch zu Ende. Bevor ich mit der Cathay Pacific Business Class weiter nach Hong Kong geflogen bin, hatte ich ein paar Stunden Aufenthalt am Osaka Kansai Airport.

Man merkt es wahrscheinlich recht schnell, ichwar von der Lounge ein wenig enttäuscht. Dummerweise habe ich nicht gewusst, dass ich auch die Asakusa Lounge nebenan hätte nutzen können. Diese sieht von den Bildern her zumindest ein klein wenig besser aus.

Pacific Lounge Osaka Airport – Lage

Wer wie ich Cathay Pacific nach Hong Kong fliegt, der wird wahrscheinlich am North-Terminal des Osaka Kansai Airports abfliegen. Da die JAL Lounge am gegenüberliegenden Ende des Terminals (ca. 15 Minuten zu Fuß und dem Skytrain) liegt, werden wohl nicht alle Gäste dorthin fahren wollen. Allerdings würde ich es bei einem Aufenthalt von über 90 Minuten (effektive Zeit in der Lounge) nur wärmstens empfehlen.

JAL Lounge Osaka

Die Pacific Lounge Osaka Airport liegt gegenüber von Gate 13. Der Eingang ist gut ausgeschildert nur schwer zu übersehen.

Pacific Lounge Osaka Airport – Zutritt

Neben den Gästen der Cathay Pacific Premium Kabinen haben auch Vielflieger mit einem oneworld Status Zutritt zur Lounge. Natürlich haben auch Gäste, die auf einem anderen oneworld Flug am gleichen Tage gebucht sind, Zugang zur Lounge.

Pacific Lounge Osaka Airport – Layout

Nachdem ich die Lounge betreten habe, wurde ich freundlich begrüßt. Ich wollt kurz wissen, wie voll die Cathay Business Class Kabine ist, damit ich mich gegebenenfalls in einen ruhigen Teil setzten kann. Mir wurde gesagt, dass der Flug fast ausgebucht sei. Wie ich später sehen sollte, war die Business Class nicht einmal zur Hälfte gebucht. Naja, kann ja mal passieren.

Die Pacific Lounge Osaka Airport ist im Endeffekt ein recht kleiner Raum.

Für die Gäste gibt es viele Sitzmöglichkeitenm hauptsächlich blaue Stoffsessel. Diese sind mittlerweile auch schon ein wenig in die Jahre gekommen. Immerhin befindet sich neben den meisten Sesseln ein Beistelltisch. Die Steckdosen sind jedoch Mangelware.

Entlang der linken Wand befindet sich ein Wandtisch. Hier gibt es neben Steckdosen auch ein wenig Platz, falls man noch etwas vor dem Flug arbeiten möchte. Hier befinden sich auch noch einige Steckdosen, falls man doch das Bedürfnis hat, seine elektronischen Geräte zu laden.

Im hinteren rechten Bereich der Lounge, befindet sich noch ein weiterer Bereich. Dieser ist durch eine Glaswand von der restlichen Lounge abgetrennt.

Auch hier gibt es einen Hochtisch samt Barhocker. Dies ist wohl der beste (da sehr ruhig) Bereich zum Arbeiten.

Im Eingangsbereich, gegenüber dem Buffet befinden sich einige Tageszeitungen und Magazine.

 

Pacific Lounge Osaka Airport – Catering

Ich mache es kurz: Es gibt etwas zu Essen und etwas zu trinken. Die Auswahl ist jedoch mindestens genauso übersichtlich wie dieser Abschnitt. Neben ein paar kalten Happen (Sojabohnen, frittiertes Hähnchen und etwas Salat) gibt es auch noch einige Getränke.

Klares Highlight ist die automatische Bierzapfmaschine. Diese ist immer wieder schön und faszinieren. Neben Bier gibt es auch noch einige Spirituosen. Neben einer Kaffeemaschine und einem Spender für Softdrinks gibt es Tee und einige Säfte, die sich im Kühlschrank befinden.

Pacific Lounge Osaka Airport – Fazit

Der Report klingt wahrscheinlich sehr negativ. Eigentlich bin ich eher enttäuscht. Die Qualität der Speisen und Getränke wahr sehr mittelmäßig. Auch die Sitzmöglichkeiten und die nichtvorhandenen Steckdosen sind ein großes Minus. Wenn die Lounge renoviert werden würde, hätte sie sicherlich einiges an Potential. Bis dahin würde ich aber bei einem längeren Aufenthalt rüber in die JAL Lounge fahren. Der Umweg lohnt sich!

Weitere Teile de Tripreports findet Ihr hier:

  • British Airways Business Class Lounge Brüssel
  • Qatar Airways Business Class im Airbus A350
  • HOSHINOYA Tokyo
  • HOSHINOYA Kyoto
  • JAL Business Class Lounge Osaka
  • Pacific Lounge Osaka
  • Cathay Pacific Business Class in der Boeing 777-300ER
  • Skyteam Lounge Hong Kong
  • China Airlines Economy Class in der Boeing 747-400
  • amba Hotel Ximending
  • amba Hotel Songshan Taipei
  • EVA Air Star Alliance Lounge Taipei – The Star
  • EVA Air Business Class Lounge Taipei – The Infinity
  • Singapore Airlines Lounge Taipei
  • Asiana Economy Class in der Boeing 747-400
  • Conrad Seoul
  • Asiana Business Class Lounge Seoul
  • Asiana Business Class Airbus A330
  • JAL Lounge Tokyo Narita
  • Qatar Airways Business Class in der Boeing 777-300ER
  • Qatar Airways Al Mourjan Business Class Lounge in Doha
  • The Torch Doha
  • Intercontinental Doha
  • Zusammenfassung

 

 

 

 

 

 

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*