Review: Air France Lounge Frankfurt T2 – Schengen

Alle Skyteam-Flüge in Frankfurt werden im Terminal 2 abgefertigt. Da ich mit der Deutschen Bahn anreiste, musste ich rund 20 Minuten mehr Zeit einplanen, da ein Transfer mit dem Skytrain oder einem Bus von Terminal 1 aus notwendig war.

Im Terminal angekommen durchlief ich die Security und wandte mich nach rechts, um ziemlich am Ende, zwischen den Gates D26 und D27, neben der Iberia Lounge, die „Skyteam“-Lounge, betrieben durch Air France aufzusuchen.

Air France Lounge Frankfurt T2 – Schengen | Zugang

Zugang zur Lounge haben Skyteam Business Gäste mit einem gültigen Ticket am selben Tag, sowie Gäste mit einem Skyteam Economy Ticket und einem Skyteam Elite Status. Zusätzlich kann diese Lounge von PriorityPass-Besitzern, sowie Premiumgästen von Air Baltic, Iceland Air und Finnair aufgesucht werden. Ich selbst nutzte die Lounge auf meinem KLM-Flug nach Amsterdam in Verbindung mit meinem Delta Gold Status. Die Lounge ist täglich von 5:45 bis 20:30 Uhr geöffnet.

 Air France Lounge Frankfurt T2 – Schengen | Layout

Ein kleiner Empfangsraum dient zur Überprüfung der Bordkarten. Gegenüber dem Empfangstresen findet sich eine Auswahl an mehrsprachigen Zeitungen und Zeitschriften. Die Lounge selbst ist in zwei große Bereiche gegliedert und insgesamt in angenehmen Creme-, Braun- und Schwarztönen gehalten. Zur Rechten befindet sich ein Loungebereich mit zahlreichen Sesseln und seitlichen Tischen, welcher zum Teil mit Glaswänden abgegrenzt ist und so ausreichend Platz zum Ausruhen und Arbeiten bietet.

Entlang einer großen Glasfassade, welche leider nicht aufs Vorfeld, sondern zu einem Liefereingang des Flughafens zeigt, befinden sich neben weiteren Sesseln auch große Tische mit passenden Sitzgelegenheiten, die insbesondere zum Essen und Arbeiten geeignet sind.

Steckdosen befinden sich teils etwas provisorisch unter Bodenklappen und teilweise entlang der seitlichen Tische der Loungemöbel. Das WiFi funktionierte bei allen meinen Besuchen bisher einwandfrei. Ein kleines abgegrenztes Business Center existiert ebenfalls mit Tischen und Bürostühlen. Toiletten befinden sich nicht innerhalb der Lounge und sind, die Lounge nach rechts verlassend eine kleine Treppe hinab, in ca. 30 Metern Entfernung zu finden.

In der Lounge befinden sich an mehreren Stellen Flachbildfernseher, welche alle aktuellen Schengen Flüge ab Terminal 2 anzeigen. Durchsagen werden in der Lounge selbst nicht regelmäßig durchgeführt, lediglich für KLM und Air France Flüge werden gelegentlich einige Gäste an ihren Abflug erinnert.

Air France Lounge Frankfurt T2 – Schengen | Catering

Zentral in der Lounge befindet sich in einer L-Form das Buffet, welches die übliche Auswahl an Softdrinks (Wasser, Coca-Cola regulär, light, zero, Schweppes Ginger Ale, Schweppes Tonic Water und Schweppes Bitter Lemon), Säften, Wein, Bier (Becks Pilsner, Paulaner Hefeweizen, Heineken Pilsner, Jever Fun alkoholfrei), Spirituosen (u.a. Gordons Gin, Jim Beam Bourbon, Henessy Weinbrand, Ballantines Scotch), und Kaffee- und Teespezialitäten bietet. Champagner wird nicht angeboten, jedoch ein ordentlicher Crémant von Bouvet. Ganztägig bietet die Lounge eine Auswahl an Obst, Schokoriegeln, Nüssen, Bifis und Keksen. Zusätzlich ist es möglich am Morgen ein Frühstück bestehend aus Brötchen, Laugenbrezeln, Croissants, sowie diversen Aufstrichen, Wurst und Käse einzunehmen. Cerealien, Jogurt, Obstsalat und weitere Frühstücksbasics standen ebenfalls zur Verfügung.

Ab ca. 11:30 Uhr wird das Frühstück gegen kalte und warme Speisen ersetzt, beispielsweise gab es bei unserem Besuch Kartoffelsalat, Wiener Würstchen, sowie kleine Pizza-Piccolinis.

 

Air France Lounge Frankfurt T2 – Schengen | Kommentar

Die Air France Lounge ist bequem und erfüllt ihren Zweck. Sie ist sicher kein großes Highlight in der Welt der Flughafen Lounges, dürfte aber im guten Mittelfeld liegen. Das Angebot an Sitzgelegenheiten ist umfangreich, das Wifi schnell und die Auswahl an Speisen für den kleinen Hunger mehr als ausreichend, wenn auch keine kulinarischen Highlights geboten werden. Etwas nervig sind die außerhalb der Lounge liegende Toiletten, sowie die sehr abgelegene Lage der Lounge. Fliegt man von einem E-Gate, was durchaus vorkommen kann, steht einem ein langer Fußmarsch bevor, für den einige Minuten einkalkuliert werden sollten. Duschen sind ebenfalls keine vorhanden. Eine sinnvolle Ergänzung wären eventuell Ruhesessel.

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*