Review: Lufthansa Business Class Lounge Paris

Vor kurzem musste ich dienstlich nach Paris fliegen. Da ich auf dem Rückweg noch etwas Zeit am Flughafen hatte, habe ich die Lufthansa Business Class Lounge Paris besucht.

Lufthansa betreibt am Charles de Gaulle Airport zwei eigene Lounges. Die Lufthansa Senator Lounge hat Christoph vor einiger Zeit besucht und darüber schon geschrieben. Die Business Class Lounge liegt direkt daneben.

Lufthansa Business Class Lounge Paris | Lage & Zugang

Da die Lufthansa, wie auch viele andere Star Alliance Mitglieder ab Terminal 1 abfliegen, befinden sich hier auch die meisten Lounges. Die Lufthansa Business Class Lounge Paris befindet sich auf der Höhe des Gates 60. Allerdings befinden sich die Lounges nicht auf der Abflugebene, sondern ein Stockwerk darunter im Keller.

Am Ende des Ganges befindet sich der Fahrstuhl und auch eine Treppe die zur Lounge führen.

Die Lufthansa Business Class Lounge Paris teilt sich mit der Senator Lounge einen Eingang und einen gemeinsamen Empfang. Links befindet sich der Bereich für Senatoren und Star Alliance Gold Mitglieder. Rechts vom Empfang befindet sich die Business Class Lounge. Hier haben prinzipiell alle Gäste mit einem gültigen Star Alliance Business Class Ticket Zugang. Weiterhin dürfen auch Inhaber eines Frequent Traveller Status die Lounge nutzen. Selbstverständlich dürfen auch Besucher der Senator Lounge jederzeit in die Business Class Lounge. Umgedreht ist es leider nicht möglich.

Lufthansa Business Class Lounge Paris | Layout

Wer die Lounge betritt, der findet auf der rechten Seite einen kleinen Arbeitsbereich. Die Arbeitsflächen sind durch kleine Milchglaswände getrennt. Dank der drei Steckdosen kann man auch alle mitgebrachten elektronischen Geräte gleichzeitig laden. Allerding stelle ich es mir nicht so einfach vor, bei dem ganzen Durchgangsverkehr, in Ruhe zu arbeiten.

Dahinter befindet sich ein Bereich mit Barhockern, sowie Hochtischen. Hier lässt sich im Stehen ein Bierchen trinken oder auch eine Kleinigkeit essen. Die Abstände zwischen den Tischen sind ausreichend, sodass man sich auch über geschäftliches unterhalten kann, ohne dass der Nebenmann zuhört. An der Wand dahinter befinden sich jeweils einige Steckdosen.

Gegenüber befindet sich ein Zeitungsständer. Dieser war jedoch recht leer und demzufolge war die Auswahl an Lesematerial sehr übersichtlich.

Wer die L-förmige Lounge weiter nach hinten läuft, kommt am Buffet sowie an weiteren Tischen und Stühlen vorbei. Hier lässt es sich in Ruhe arbeiten, oder eben eine Kleinigkeit essen.

Wer am Ende der Lounge nach links abbiegt, kommt in den eigentlichen Lounge Bereich, in dem die Sessel stehen. Die beigen Sessel sind jeweils in gegenüberliegenden Vierergruppen angeordnet. Dazwischen befindet sich ein kleiner Beistelltisch. Da ich nur kurz in der Lounge war, habe ich leider vergessen zu schauen, ob es in diesem Bereich auch Steckdosen gibt. Auf den ersten Blick sind mir nämlich keine aufgefallen. Allerdings kann ich mir das kaum vorstellen, da in den anderen Bereichen mehr als genügend Steckdosen verfügbar waren.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Lufthansa Business Class Lounge Paris | Essen & Trinken

In der Lufthansa Business Class Lounge Paris gab es auch ein kleines Catering mit warmen und kalten Speisen. Die Auswahl ist nahezu mit der Senator Lounge identisch. Die Salatbar fand ich super. Meistens bekommt man ja nur recht ungesundes Essen in den Lounges. Eine gesunde Ernährung auf Reisen ist und bleibt einfach eine Challenge. Neben kleinen Snacks gab es noch ein leckeres Lammragout mit Bohnen und Kartoffelpüree, sowie Wiener Würstchen. Die dürfen eben in keiner Lufthansa Lounge fehlen.

Alkoholfreie Getränke kann man sich selbst zapfen und für Weinliebhaber gibt es eine kleine Auswahl an französischen, vergorenen Traubensäften. Auch hier ist die Auswahl identisch zur Senator Lounge.

Lufthansa Business Class Lounge Paris | Fazit

Die Lounge war während der abendlichen Rushhour recht voll und es gab kaum noch eine Möglichkeit einen Sitzplatz zu finden. Die Essensauswahl ist okay und sättigt den kleinen Hunger zwischendurch. Allerdings empfinde ich die Lounge als etwas bedrückend, da es schlicht und einfach an Fenstern und somit an Tageslicht fehlt.

Man kann sicherlich einige Zeit hier verbringen oder ein bisschen abreiten. Früher würde ich deswegen allerdings auf keinen Fall kommen.

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*