Review: Singapore Airlines Lounge Taipei  

Neben EVA Air betreibt auch Singapore Airlines eine eigene Lounge in Taipei. Und das obwohl beide der Star Alliance angehören. Ich habe die Singapore Airlines Lounge Taipei als kleine, aber feine Alternative zum Platzhirsch EVA Air erlebt.

Da ich vor kurzem mit Asiana Airlines von Taipei nach Seoul geflogen bin hatte ich die Zeit mir einmal die verschiedenen Star Alliance Lounges anzuschauen.

Singapore Airlines Lounge Taipei – Lage

Alle Star Alliance Flüge gehen ab Terminal 2. Die Lounges befinden sich hier im Abschnitt C. Dies ist nach der Sicherheits- und Passkontrolle auf der rechten Seite

Die Lounge befindet sich auch wie die verschiedenen EVA Air Lounges ein Stockwerk oberhalb des eigentlichen Abflugbereichs.

Der Weg zur Lounge ist recht gut ausgeschildert.

Singapore Airlines Lounge Taipei – Zutritt

Die Singapore Airlines Lounge Taipei ist eine Star Alliance Business Class Lounge, sowie eine Star Alliance Gold Lounge. Dies bedeutet, dass alle Passagiere mit einem Star Alliance Business Class Flug aus Taipei Zugang erhalten, sowie Passagiere mit Star Alliance Gold Status unabhängig von der Serviceklasse.

Star Alliance Gold Member dürfen auch einen Gast mit in die Lounge nehmen, insofern der Gast ebenfalls auf einen Star Alliance Flug aus Taipei am selben Tag gebucht ist.

Singapore Airlines Lounge Taipei – Layout

Es ist beachtlich, dass Singapore Airlines überhaupt eine eigene Lounge in Taipei betreibt. Immerhin gibt es von EVA Air bereits drei verschiedene Lounges am Airport.

Wenn man die Lounge betritt, dann wird man am Empfang freundlich begrüßt und herrein gebeten.

Die Singapore Airlines Lounge Taipei befindet sich rechts des Empfangs. Da die Lounge entlang einer großen Fensterfront angeordnet ist, ist sie schön hell und es gibt viel Tageslicht.

Auf der linen Seite befinden sich viele Sessel. Diese sind meistens immer in Gruppen angeordnet. Die jeweils zwei gegenüberliegenden Sessel, sind durch einen kleinen Beistelltisch von einander getrennt. Alle 3-5 Reihen befindet sich auch ein kleiner Raumtrenner mit Lampen und Orchideen.  Da bei meinem Besuch kein anderer Gast in der Lounge war, konnte ich diesmal ungestört fotografieren.

Auf der rechten Seite befindet sich zunächst ein Fernseh-Bereich. Hier befinden sich ein Dutzend Sessel mit jeweils einem eigenen Beistelltisch.

Dahinter befindet sich ein großer Hochtisch mit Barhockern. Hier lässt es sich bequem arbeiten oder essen. Gut finde ich, dass die gegenüberliegenden Plätze mit Lampen als Sichtschutz, ein wenig voneinander getrennt sind.

Entlang der Wand befindet sich ein weiterer, an der Wand angebrachter Hochtisch mit Hockern.

Was die Singapore Airlines Lounge Taipei wirkich super macht, ist die Verfügbarkeit von Steckdosen. Überall, und damit meine ich quasi jeden Platz (auch an den Hochtischen), gibt es Steckdosen an denen man seine elektronischen Geräte laden kann. Dazu bedarf es nicht mal einen Adapter.

In der hinteren Ecke befindet sich ein kleiner Dining-Bereich.  Hier befinden sich sieben Tische mit jeweils zwei gegenüberliegenden Stühlen.

Singapore Airlines Lounge Taipei – Catering

Ich habe die Lounge morgens um kurz nach 10 Uhr besucht. Ich war recht verwundert, dass bereits das Mittagessen eingedeckt war. Neben diversen warmen Speisen, die von Suppen bis hin zu gebratenem Reis und Hähnchen reichte, gab es nur nichts richtiges zu frühstücken (zumindest für den westlichen Geschmack).

Neben einigen Sandwichs, gab es noch Knoblauchbrot und Croissants. Auch eine kleine Früchteplatte stand im Kühlschrank. Diese ist wahrscheinlich vom Frühstück übrig geblieben.

Zumindest hat die Kaffeemaschine funktioniert. Zusätzlich gab es eine große Auswahl an nichtalkoholischen Getränken. Auch für Freunde des gepflegten Trinkens ist bestens gesorgt. Neben einigen Spirituosen gibt es auch Bier und Wein.

Die Auswahl ist zwar nicht großartig, aber absolut okay.

Singapore Airlines Lounge Taipei – Fazit

Natürlich hat Singapore mit ihrer „Outstation“ keine Chance gegen EVA Air, die hier in Taipei Ihren Hub hat. Dennoch finde ich die Lounge sehr gelungen und sehr durchdacht. Ich Hatte zwar nur einen kurzen Aufenthalt, aber ich habe mich sehr wohl gefühlt. Ich bin mir sicher, dass man hier durchaus auch etwas mehr Zeit verbringen kann. Das einzige Manko war das Essen. Wobei das wahrscheinlich falsch ausgedrückt ist. Das Essen sah super aus und hat wahrscheinlich auch geschmeckt. Allerdings hätte ich mir eher ein Frühstück gewünscht. Aber Geschmäcker sind verschieden und hier in der Region wird lieber herzhaft gegessen. Von daher wurde hier alles richtig gemacht.

Weitere Beiträge zu diesem Tripreport findet Ihr hier:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*