Review: Swiss Alpine Lounge

Vor wenigen Monaten, im November 2019 hat Swiss ihr Loungeangebot am Hub in Zürich erweitert. Um Stoßzeiten im Terminal A besser abfedern zu können ist ein neues Konzept zum Tragen gekommen. Eine gute Alternative zu den manchmal sehr lebhaften Business und Senator Lounges in der Nähe.

Swiss Alpine Lounge | Lage & Zugang

Direkt am Swiss Service Desk im Terminal A befindet sich der Aufgang in Form einer Wendeltreppe. Kenner des Flughafens haben diesen Eingang noch von der früheren Swiss Lounge für First Class & HONs in Erinnerung. Die Busankunft vom Vorfeld ist ebenfalls sehr nah und ein Besuch der Lounge eignet sich auch für etwas eiligere Umsteigepassagiere.

Die Öffnungszeiten sind von Montags – Freitags von 05:30-18:30 Uhr. Zugang haben neben HONs und Senatoren auch alle Passagiere mit Star Alliance Gold Status im Zusammenhang einer Bordkarte. Zudem wird Reisenden der Swiss, Lufthansa & Austrian Business Class Einlass gewährt.

Es war ebenfalls möglich die neue Räumlichkeit direkt von der davor liegenden Swiss First Class Lounge im Terminal A zu erreichen. Gäste der Swiss und Lufthansa First Class sind selbstverständlich auch eingeladen die Alpine Lounge zu besuchen.

Swiss Alpine Lounge | Einrichtung

Holz dominiert schon im Eingangsbereich und zieht sich über die gesamte Einrichtung. Der moderne alpine Flair wurde mit bekannten Elementen der anderen Lounges gepaart, hat aber einen ganz eigenen Charme. Der Mitarbeiter am Empfang hat die Lounge nach seiner Aussage noch nie wirklich voll erlebt. Das kann mehrere Gründe haben:

  • Die Lounge wird nicht aktiv am Check-In oder den anderen Lounge promotet.
  • Man muss etwas mit dem Begriff Alpine Lounge anfangen können, da im Gegensatz zu den anderen Lounges die Worte „Business“ und „Senator“ fehlen.
  • Frequent Traveller haben keinen Zugang
  • Die Verweildauer der Passagiere ist verhältnismässig kurz

Die Ruhe ist also ein weiterer Punkt der den Aufenthalt angenehm macht. Die vielen unterschiedlichen Sitzmöglichkeiten bieten für alle Bedürfnisse das Richtige. Ob tiefe Sessel, bequeme Sofas, Sitzbänke am Fenster, kleine Tische mit Stühlen, Arbeitsbereiche oder die riesigen Holztische im Bereich des Buffets.

Der Blick aus einigen Fenstern zeigt dass am Flughafen in Kloten aktuell fleißig gebaut wird. Trotz der Baustellen hat man an anderen Stellen einen guten Blick auf das Treiben auf dem Vorfeld. Für Luftfahrtfans immer etwas Besonderes, zumal es leider viele Lounges gibt, die auf eine Straße gerichtet sind oder gar keine Fenster haben.

Die Einrichtung wurde größtenteils aus Materialien von Manufakturen aus der Schweiz gefertigt. Dezente und auch viel indirekte Beleuchtung, ausgewählte Elemente zur Dekoration oder Hocker in Baumstamm-Optik runden das Ambiente ab. Die Lounge ist etwa 500 Quadratmeter groß und bietet laut Homepage 96 Sitzplätze an.

Es fehlt nicht an Steckdosen der gängigsten Arten inklusive USB-Anschlüssen in allen Bereichen. Das Internet ist wie in den anderen Lounges schnell und stabil. Sollte sich die Lounge doch einmal füllen kann man sich in separate Räume zum Arbeiten oder Telefonieren zurückziehen. Die Sanitärbereiche waren sauber, Duschen gibt es keine.

 

Swiss Alpine Lounge | Essen & Trinken

Die Alpine Lounge ist in zwei Bereiche aufgeteilt. Einer bietet Gelegenheit zum Arbeiten und Entspannen. Dort findet man einen Vollautomaten für Kaffeespezialitäten und Softdrinks. Durch den Eingang und die Rezeption abgetrennt geht es zum Bereich mit Buffet und den Esstischen.

Es wurde bewusst auf Nachhaltigkeit gesetzt, man findet weder Einweg- noch Mehrwegflaschen. Es gab auch kein Wegwerfgeschirr oder unnötiges Plastik. Wasser mit und ohne Geschmack kamen aus Spendern oder einem Hahn. Gleiches gilt für Softdrinks und sogar den Wein, der gezapft wird. Beim Bier hat man sich für eine Brauerei aus der Schweiz entschieden.

Der Raum ist offen gestaltet und bietet Sitzmöglichkeiten an grossen Tischen in der Mitte oder an kleineren Tischen an der Seite.

Es gibt ein Buffet mit einem Snackangebot, welches sich an der Tageszeit orientiert. Neben Salaten mit verschiedenem Dressing gab es auch zwei verschiedene warme Suppen. Das waren am Tag meines Besuches eine Minestrone sowie eine Sellerie-Apfelcremesuppe.

Das Angebot an einer Live-Cooking Station wechselt ebenfalls passend zur Uhrzeit. An diesem Nachmittag gab es Crostinis mit Sauerrahm, italienischer Salami und Parmesan. Diese kamen gerade frisch aus dem Ofen!

Auch im Buffetbereich war ein Kaffeeautomat installiert, neben dem bereits aufgezählten Getränkesortiment standen diverse Alkoholika inklusive Gin, Rum und Wodka bereit.

Swiss Alpine Lounge | Frankfurtflyer Kommentar

Mit der Alpine Lounge ist Swiss ein Loungekonzept gelungen das seinem Namen alle Ehre macht. Ob als Alternative zu den bestehenden Einrichtungen oder als Erweiterung wenn es in den anderen Lounges voll wird: Hier kann man selbst nochmal Ruhe tanken, ungestört Arbeiten und sich etwas stärken.

Die Lounge könnte etwas besser ausgeschildert sein, aber vielleicht ist es Absicht diese besondere Räumlichkeit den Kennern vorzubehalten. Der Zufluchtsort erinnerte mich etwas an das Senator Cafe in München. Zentral gelegen, aber dennoch etwas versteckt finden Umsteiger und Vielflieger ein besonderes Ambiente zum Abtauchen aus dem turbulenten Terminal.

 

Das könnte Euch auch interessieren

2 Kommentare

  1. Die Swiss Alpine Lounge haben wir auf die Beschreibung im frankfurtflyer hin letzten November auf dem Weg nach Sao Paolo mit einem langen Stopover in Zürich ausgiebig genutzt und sehr genossen. Ich muss sagen, das Konzept stimmt absolut und es ist eindeutig eine meiner Lieblingslounges weltweit geworden. Die Auswahl an frischen Speisen ist genial, Getränke sind vielseitig verfügbar, Kaffee auch aus dem Automaten sehr genießbar, Personal sehr freundlich, Internet schnell und stabil – das Beste an der Lounge ist jedoch, dass sie nicht überfüllt und angenehm ruhig ist und sich auch für einen längeren Aufenthalt sehr eignet. Da wir einen 13 Std. Aufenthalt in Zürich hatten, haben wir Loungehopping gemacht und waren über das laute Gedränge der anderen Lounges entsetzt. Also, in Zürich gibt’s für uns nur noch die Alpine Lounge 😉

  2. vino alla spina – hopefully not the Spumante in the Senator lounges A + E Gates Super Guet! was looking forward to trying this out lounge out April and May Sadly not – doesnt quite compare to Qatar Al safwa First lounge though!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*