Review: Thai Airways First Class Lounge in Bangkok Gate E1

So langsam neigt sich meine Reise dem Ende zu. Bevor es mit Qatar Airways in der First Class zurück nach Doha gehen sollte, hatte ich noch ein wenig Zeit, die Thai Airways First Class Lounge in Bangkok Gate E1 zu besuchen. Die „große“ Thai Airways First Class Lounge habe ich bereits auf dem Hinflug nach Tokio besucht. Die Thai Airways First Class Lounge in Bangkok Gate E1 ist die kleinere und eher unbekanntere First Class Lounge der Airline. Wie diese ist und welche Annehmlichkeiten es gibt, werde ich euch in diesem Beitrag näher erklären.

Thai Airways First Class Lounge in Bangkok Gate E1 | Lage und Layout

Nachdem ich bei Qatar Airways am First Class Schalter eingecheckt habe, ging es auf dem direkten Weg zur Lounge. Bitte achtet darauf, dass sich der Schalter für Premiumgäste auf der Rückseite des eigentlichen Check In befindet. Diesen habe ich zunächst einmal gesucht.

Da ich mit Handgepäck gereist bin, war der Check In recht schnell beendet und dank der Fast Track Karte durfte ich die schnelle Security und Immigration Schlange nutzen. Der Eingang befindet sich etwas versteckt unter der Rolltreppe.

Die Thai Airways First Class Lounge in Bangkok Gate E1 befindet sich, wie der Name bereits sagt, in der Nähe des Gate E1.

Zugang zur Lounge erhalten normalerweise nur Gäste von Thai Airways, die den Platin Status oder ein First Class Ticket gebucht haben. Allerdings nutzen auch einige andere Airlines (wie in diesem Fall Qatar) die Lounge für Ihre Platin Status und First Class Gäste.

Die Lounge teilt sich den Eingang und die Rezeption mit der Royal Orchid Lounge.

Nachdem ich meine Bordkarte und die Einladung gezeigt habe, wurde ich nach rechts in die Lounge gebeten. Der Bereich ist mit einem roten Seil abgetrennt. Dies soll anscheinend verhindern, dass sich andere Gäste in den Bereich schleichen. Allerdings wäre das doch auch sehr offensichtlich, da der Eingang direkt neben der Rezeption ist.

Die eigentliche Lounge ist sehr klein und nur ein quadratischer Raum. Dieser verfügt über mehrere Sitzmöglichkeiten.

Ich habe mich zunächst an einem der Tische an der Fensterseite der Lounge niedergelassen.

Alle anderen Plätze sind in Vierer-, oder Sechsergruppen angeordnet.

Dies finde ich suboptimal. Eigentlich ist davon auszugehen, dass viele Reisenden zu zweit oder alleine reisen. Solch große Gruppen halte ich für unwahrscheinlich. Für mehr Privatsphäre würde ich hier mehrere Einzel- oder Zweierplätze bevorzugen.

Die Sessel sind bequem und laden zum Verweilen ein. An jedem Platz wartet ein Kissen auf den Gast.

Zwischen den Sesselgruppen befindet sich immer ein kleiner halbhoher Tisch. Dieser mag ganz nett sein, um eine Sachen abzulegen, allerdings ist er zu niedrig zum Essen oder zum Arbeiten.

Allerdings gibt es in der Lounge einen kleinen Arbeitsbereich mit Monitoren und Druckern. Hier lässt sich gut arbeiten.

In der Lounge gibt es links neben dem Eingang ein kleines, recht unspektakuläres Buffet. Allerdings ist dies nicht relevant, da alles direkt am Platz bestellt und serviert wird.

Zudem gibt es eine kleine Bar.

Die Lounge verfügt auch über Duschen und Badezimmer. Diese sind gut ausgestattet und man kann sich vor dem Flug durchaus noch einmal frisch machen.

Thai Airways First Class Lounge in Bangkok Gate E1 | Service und Catering

Wie eben erwähnt gibt es eine kleine Bar, an der man sich zwar bedienen kann, es wird allerdings nicht nötig sein.

Kurz nachdem ich Platz genommen habe wurde ich persönlich begrüßt und mir wurde das Konzept erklärt. Es gibt ein kleines Menü mit Speisen, die man bestellen kann. Diese werden frisch zubereitet und am Platz serviert. Auch die Getränke können jederzeit serviert werden. Leider gab es hier keine Speisekarte. Auch ein Ipad mit zusätzlichen Informationen über das Catering, wie in der großen First Class Lounge, gibt es nicht.

Da es noch früh am Morgen war, habe ich mir zunächst einen Kaffee und ein Glas Wasser bestellt. Diese wurden umgehend serviert.

 

Was mich in der Thai Airways First Class Lounge in Bangkok Gate E1 jedes mal wundert ist, dass die Angestellten jedes mal auf die Knie gehen, wenn sie mit dem Gast kommunizieren.

Zum Frühstück gab es für mich zwei Spiegeleier und dazu einen weiteren Kaffee. Die Auswahl an Speisen hält sich im Rahmen und ist von der Qualität her eher mittelmäßig. Gleiches gilt für Getränke. Der Orangensaft war frisch gepresst und als Champagner wird Moet serviert.

Positiv war der Service. Da ich lange Zeit der einzige Gast in der Lounge war, musste ich nie besonders lang auf etwas warten. Die Servicekraft stand stets schräg hinter mir, am Buffet. Sobald ich mich auch nur umdrehte um etwas neues zu bestellen, kam sie angerannt um zu fragen, was sie für mich tun könne.

Nach einigen Kaffees und einem weiteren Glas Champagner war es dann auch langsam Zeit zum Flugzeug zu laufen.

Thai Airways First Class Lounge in Bangkok Gate E1 | Fazit

Thai Airways unterhält zwei First Class Lounges in Bangkok. Allerdings sehe ich keinen Grund die Thai Airways First Class Lounge in Bangkok Gate E1 zu besuchen, solange man Zugang zur großen Lounge hat.

Vor allem für Gäste, die in der Thai First Class reisen macht es noch weniger Sinn, da man mit dem Buggy ans Gate gefahren wird und die weiten Wege somit nicht relevant sind. Für andere Gäste, die in der Nähe des Gates warten und nicht auf den Komfort einer Lounge verzichten wollen ist die Thai Airways First Class Lounge in Bangkok Gate E1 absolut okay um ein wenig Zeit zu verbringen. Abgesehen vom Made-to-Order Konzept und dem sehr persönlichen und guten Service, würde ich die Lounge aber eher als durchschnittlich beschreiben.


Die letzten Teile meines Tripreports könnt Ihr hier lesen:

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen