Review: Turkish Airlines CIP Domestic Lounge Istanbul

Auf meiner Reise von Hannover über Istanbul-Ataturk nach Antalya hatte ich einen rund zweistündigen Transfer am größten Flughafen der Bosporusmetropole und besuchte hier die Turkish Airlines „CIP Domestic Lounge“ im Inlandsterminal.

Turkish Airlines CIP Domestic Lounge Istanbul – Lage und Zutritt

Nach meiner Einreise am Ataturk Airport (Turkish Airlines bietet Businessclass- und Statuskunden eine Priority-Lane an) und dem Verlassen des Gepäckannahmebereiches hielt ich mich links in Richtung des ausgeschilderten Inlandsterminals, das mit einem kleinen Tunnel mit dem internationalen Terminal verbunden ist. Mit Beginn dieses Tunnels ist auch die Domestic Lounge von Turkish Airlines direkt ausgeschildert. Man erreicht diese durch die Benutzung eines eigenen Aufzugs, der eine Etage hinunterfährt.

Vor dem Eingang der Lounge befindet sich ein kleiner Kontrollpunkt sowie ein Check In-Bereich und eine Sicherheitskontrolle, hinter der sich dann der eigentliche Loungebereich befindet.

Zutritt zur Turkish Airlines „CIP Domestic Lounge“ haben alle Businessclass- und Statuskunden, die einen Inlandsflug mit Turkish Airlines am selben Tag haben. Natürlich können auch Star Alliance Gold-Passagiere die Lounge nutzen.

Turkish Airlines CIP Domestic Lounge Istanbul – Design

Die Lounge ist, im Vergleich zur großen und internationalen Turkish Airlines Lounge im Nachbarterminal, eher nur für einen kurzen Aufenthalt konzipiert und entsprechend ausgestattet. Es gibt u.a. ein großes Zeitschriften- und Zeitungsregal sowie eine Ladestation für Handys und Smartphones, die sich verriegeln lässt.

Weiterhin verfügt die Lounge über zahlreiche Sitzbereiche. So gibt es Sesselbereiche, Esstische und einen Fernsehbereich.

Zudem wird ein Arbeitsbereich mit eigenen Computern und einem Druck- bzw. Kopierterminal angeboten.

Turkish Airlines CIP Domestic Lounge Istanbul – Catering

Turkish Airlines bietet an mehreren Stationen Salatvariationen, eine Suppe, etwas Obst sowie verschiedene kleine Desserts an.

Zudem können Gäste zwischen verschiedenen Heiß- und Kaltgetränke auswählen.

Turkish Airlines CIP Domestic Lounge Istanbul – Zusätzlicher Service

Als zusätzliche Servicedienstleistung wird ein eigener kleiner Gatebereich angeboten.

Jeder Flug wird in türkischer und englischer Sprache in der Lounge aufgerufen. An vier Busgates wird das Boarding durchgeführt und die Gäste werden mit einem eigenen kleinen Bus zu ihrer Maschine gebracht. Mit diesem Konzept werden lange Wartezeiten am Gate umgangen und die Gäste können länger in der Lounge arbeiten bzw. entspannen.

Turkish Airlines CIP Domestic Lounge Istanbul – Fazit:

Die Turkish Airlines „CIP Domestic Lounge“ hat mir sehr gut gefallen. Auch wenn sie während meines Besuchs am Freitagnachmittag recht voll war, fand ich schnell einen freien Platz und konnte die Wartezeit bis zu meinem Weiterflug zum Essen und Arbeiten nutzen. Im Vergleich zu ihrem „großen Bruder“, der internationalen Turkish Airlines Lounge im großen Nachbarterminal, ist sie natürlich nicht so üppig ausgestattet, allerdings dient sie ja auch meist nur zum Überbrücken einer Wartezeit, die vor einem Inlandsflug meist recht kurz ist. Das „eigene Boarding“ und den Transfer mit Bussen finde ich sehr gelungen. Dieser könnte auch für andere Airlines als Vorbild dienen.

Ersten Kommentar schreiben

Kommentar verfassen