Turkish Airlines kauft Boeing 787 und Airbus A350

Um ihre Flotte zu verstärken hat Turkish angekündigt, mindestens 50 Großraumflugzeuge zu kaufen. Das Unternehmen teilte mit, dass man sich entschieden habe, 25 Boeing 787-9 und 25 Airbus A350-900 zu kaufen. Zudem hat man bei jedem Hersteller die Option, fünf weitere Flugzeuge zu bestellen.

Turkish Airlines kauft Boeing 787 und Airbus A350 – Auslieferung

Turkish Airlines wächst rasant. Schon in diesem Jahr möchte man den neuen Flughafen in Istanbul eröffnen. Dieser wird in der ersten Ausbaustufe eine Kapatzität von über 72 Millionen Passagieren pro Jahr aufweisen. Hier möchte man ganz klar mit Dubai konkurrieren und einen globalen Hub schaffen.

Es wurde mitgeteilt, dass man im kommenden Jahr sechs Flugzeuge erhalten werde. 2020 folgen 14, 2021 weitere 10, 2022 zwölf Exemplare, 2023 elf Flugzeuge und abschließend sieben weitere in 2024. Man wird also über die nächsten fünf Jahre alle Flugzeuge in die Flotte integrieren.

Laut Airbus hat der Deal einen Listenpreis von 9.5 Milliarden Dollar. Allerdings sind zweistellige Rabatte keine Seltenheit.

Vor kurzem war der türkische President Erdogan zu Gast in Frankfreich und in den USA. Im Anschluss folgten die Order. Laut ihm sind die Deals eine:

“very important initiative to meet the need for wide-body aircraft at the new airport” and strengthen the fleet ahead of the 100th anniversary of the founding of modern Turkey in 2023″
“We believe this will not just accelerate the steady rise of Turkish Airlines, but also contribute to Turkish civil aviation as a whole,”

Turkish Airlines kauft Boeing 787 und Airbus A350 – Die Strategie

Turkish Airlines gehört zu 49% der türkischen Regierung. Die Airline hat sich in den letzten Jahren gut entwickelt und ist stark gewachsen. Derzeit gibt es keine Airline mit einem derart großen Netzwerk an internationalen Destinationen. Aktuell betreibt man 329 Flugzeuge. Bis 2023 will man auf 424 wachsen.

Während man 2005 noch gut 14 Millionen Passagiere beförderte, waren es im letzten jahr über 69 Millionen.

Airbus und Boeing planen derzeit ihre Produktion zu steigern. Während Airbus den A350 auf 10 Exemplare pro Monat steigern will, ist man bei Boeing mutiger. Hier plant man mit 14 Flugzeugen ab dem Jahr 2019

Turkish Airlines kauft Boeing 787 und Airbus A350 – Kommentar

Es ist spannend zu sehen, dass Turkish Airlines bei beiden Produzenten eindeckt. Die Flugzeuge sind doch von der Charakteristik recht ähnlich. Viele haben ja auch gehofft oder gar darauf getippt, dass man die Boeing 747-8 oder gar den Airbus A380 bestellen würde. Ich würde die Hoffnung nicht aufgeben. Auf den Strecken zwischen den Megaairports dieser Welt scheint hier immer noch Platz für diese großen Flugzeuge.

Allerdings ist es auch spannend, ob eine neue Kabine verbaut wird. Derzeit bietet Turkish zwar flache Betten in der Business Class an, allerdings sind diese in einer 2-2-2 oder auch 2-3-2 Bestuhlung verbaut.

Quelle: Arabnews

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*