2 Millionen Passagiere an einem Tag | Luftfahrt in den USA erholt sich schnell

Die Luftfahrtbranche ist Krisen gewöhnt, allerdings ist die aktuelle Krise einzigartig und wird teilweise sogar mit den Auswirkungen eines Weltkrieges verglichen, denn dass man den Flugbetrieb über Monate quasi komplett einstellen musste, dass kannte niemand in der Branche, auch wenn man Jahrzehnte lange Erfahrung hatte.

Da diese Situation so einzigartig ist, hat man auch keinerlei Erfahrungswerte, wie schnell sich die Branche wieder erholen kann und wie schnell die Passagierzahlen wieder ansteigen, wenn es wieder möglich ist. Die Zahlen aus den USA geben hier einen ersten sehr positiven Indikator, denn erstmals seit März 2020 hat die TSA in den USA wieder mehr als zwei Millionen Passagiere an der Sicherheitskontrolle gezählt.

Auch in den USA hatte man massive Einbrüche an Passagierzahlen von fast 95%, sodass einen schnelle Erholung hier auch sehr wichtig war. Zu guten Tagen haben die USA etwa drei Millionen Passagiere vor der Krise gezählt, womit man etwa bei 2/3 des Vorkrisenniveau ist und damit auch schon deutlich weiter als in Europa, wo die Passagierzahlen gerade aber auch rapide ansteigen.

Besonders interessant werden die Zahlen in den USA aber, wenn man sich ansieht, dass der mit Abstand größte Teil der Passagiere im Inland fliegt und hier der Flugverkehr fast wieder auf dem Level angekommen ist, welches wir vor Corona hatten. Die Amerikaner zeigen deutlich, dass die Menschen wieder reisen möchten, sobald dies möglich ist und hier gibt es auch massive Nachholeffekte. Airlines haben vor allem das Angebot zu Urlaubszielen in Florida, Kalifornien, Alaska, der Karibik und Mexiko ausgebaut und sehen hier eine sehr gute Auslastung.

Ein Sorgenkind für die Airlines in den USA sind aber auch weiterhin die internationalen Reisen, insbesondere nach Europa, welche vor der Pandemie für bis zu 60% des Gewinns der US Airlines verantwortlich waren. Hier ist die Nachfrage nach wie vor auf extrem schwachem Niveau, wobei man auch hier hoffnungsvoll sein darf.

Die EU hat beschlossen, dass vollständig geimpfte Reisende wieder die vollständige Reisefreiheit bekommen und damit dürfen auch Amerikaner wieder nach Europa reisen. Airlines üben in den USA aktuell auch Druck aus, dass genau solch eine Regelung auch für Europäer möglichst bald durchgesetzt wird und in absehbarer Zeit sogar alle Reisenden wieder über den Atlantik fliegen dürfen.

2 Millionen Passagiere an einem Tag | Luftfahrt in den USA erholt sich schnell | Frankfurtflyer Kommentar

Aktuell profitieren die Amerikaner vor allem von dem riesigen Binnenmarkt, welcher zwar in seiner Größe durchaus vergleichbar wäre mit dem in Europa, allerdings hindern hier die vielen unterschiedlichen Regelungen in den verschiedenen Ländern durchaus den schnellen Aufschwung in der Airline Welt. Dies wird auch von den Airlines in Europa oft bemängelt.

Aber das Beispiel der USA zeigt, dass man durch eine flächendeckende Impfung auch in der Luftfahrt zu einem schnellen Aufschwung kommen kann, den wir aktuell auch hier dringend brauchen. Auch wenn wir aktuell noch hinter den USA hinterher hinken, dürfen wir hoffen, dass wir aber auch schon in wenigen Wochen solche tollen, positiven Zahlen aus Europa melden dürfen, insbesondere auch, da Langstrecken mehr und mehr möglich werden.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*