20 Stunden non-stop: Qantas fliegt zum ersten mal direkt von New York nach Sydney

Qantas setzt momentan alles daran, extreme Ultra-Langstrecken zu fliegen, um die wichtigen Wirtschaftszentren direkt mit Australien zu verbinden. Im besonderen Fokus stehen hierbei Flüge von Melbourne und Sydney nach New York, sowie nach London. Beides sind Strecken, welche man aktuell nur mit mindestens einem Zwischenstop verbinden kann.

Bis 2022 will Qantas allerdings mit neuen Weltrekord-Flügen genau das machen, was bis jetzt nicht möglich ist und Ultra Langstrecken mit über 20 Stunden anbieten. Unter dem Namen „Projekt Sunrise“, bereitet man sich gerade auf genau diese Flüge vor und hierfür fliegt man auch eine Reihe von Testflügen zwischen New York und Sydney.

Den ersten Testflug dieser Ultra Langstrecke hat man nun mit einer Boeing 787-9 absolviert und man ist unter der Flugnummer QF7879 von New York nach Sydney geflogen. Hierbei hat der Dreamliner für die über 16.000 Kilometer 19 Stunden und 15 Minuten benötigt, was der längste Dreamliner Flug aller Zeiten war.

Für den Testflug, auf welchem man wichtige Daten darüber sammeln will, wie sich ein 20+ Stunden Flug auf die Passagiere und besonders auch die Crew auswirkt, hat Qantas eine brandneue Boeing 787-9 verwendet, welche man nur drei Tage vor dem Testflug von Boeing übernommen hat.

Die VH-ZNI ist der neunte Dreamliner für Qantas und nach der Übernahme am 15. Oktober in Everett bei Seattle, wurde die Maschine nach Los Angeles geflogen, wo sich ein großes Wartungszentrum von Qantas befindet. Am 18. Oktober flog man die Boeing 787-9 am Morgen nach New York, bevor man sie um 21 Uhr am Abend nach Australien geflogen hat.

Auf dem 19:15 Stunden Flug waren insgesamt 49 Personen an Bord, wobei dies alles ausgewählte Crew Mitglieder und Passagiere, wie der Qantas CEO waren.

Auf den Testflügen soll vor allem untersucht werden, wie sie sich auf die Crews auswirken, denn diese Daten werden für die Genehmigungen dieser Flüge von den Behörden benötigt.

Zwei der Piloten von Qantas Flug QF7879 | Photo by James D Morgan/Qantas

Allerdings beschäftigt man sich auch damit, wie man diese langen Flüge möglichst angenehm für die Passagiere gestalten kann. So geht es darum, wann die besten Zeiten für den Essensservice sind und auch was man hier servieren soll. Der Tag- Nacht Rhythmus wird von solch extremen Flügen, bei welchen auch unzählige Zeitzonen durchflogen werden, ordentlich durcheinander gewirbelt.

Qantas fliegt zum ersten mal direkt von New York nach Sydney | Frankfurtflyer Kommentar

Für Qantas und die gesamte Luftfahrtindustrie war der Testflug zwischen New York und Sydney ein Meilenstein. Zwar gab es schon längere Flüge, auch von Qantas, denn man ist schon einmal direkt von London nach Sydney geflogen, allerdings dienen die jetzigen Testflüge tatsächlich der Vorbereitung von Linienflügen.

Qantas wird ab 2022 wohl mehrfach den längsten Flug der Welt ankündigen dürfen und die Australier sind sehr motiviert, dieses nicht ganz einfache Unterfangen wirklich zu schaffen.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*