50 % mehr Miles&More Meilen auf Lufthansa Economy Langstreckenflügen

Seit der Umstellung auf die Vergabe von Prämienmeilen nach dem Ticketpreis bei Lufthansa Flügen, sammelt man besonders in der Economy Class gerne deutlich weniger Meilen auf Flüge. Dafür bietet Miles&More nun auch regelmäßig neue Promotionen, bei welchen man mehr Meilen für Lufthansa Flüge sammeln kann und so hat Miles&More gerade wieder eine solche Promotion aufgelegt, denn das ganze Jahr über wird man 50 Prozent mehr Miles&More Meilen auf Lufthansa Economy Langstreckenflügen sammeln.

Interessant ist dabei, dass sich diese Aktion nur an Passagiere ohne Vielfliegerstatus bei Miles&More richtet, denn dies Passagiere werden ab sofort 6 Prämienmeilen, statt 4 Prämienmeilen pro Euro Ticketpreis sammeln. Damit sammeln dieses Jahr alle Passagiere, ob mit oder ohne Vielfliegerstatus, gleich viele Prämienmeilen in der Lufthansa Economy Class auf Langstrecken.

50 % mehr Miles&More Meilen auf Lufthansa Economy Langstreckenflügen | Details

Grundsätzlich ist die Aktion schnell erklärt, denn alle Passagiere ohne Status, welche ihre Lufthansa Economy Class Flüge auf Langstrecken bei Miles&More gutschreiben lassen, sammeln zwischen dem 1. Februar und dem 31. Dezember 2019 zwei zusätzliche Prämienmeilen je Euro Ticketpreis. Damit sammelt man 6, statt der üblichen 4 Prämienmeilen je Euro.

Eine Anmeldung für diese Aktion ist nicht nötig, sodass man faktisch allen Passagieren in der Lufthansa Economy auf Langstrecken dieses Jahr den Executive Bonus gewährt, unabhängig vom Status.

Auf der Aktionsseite von Miles&More kann man die vollständigen Aktionsbedingungen finden:

  • Diese Aktion gilt für Miles & More Teilnehmer ohne Vielfliegerstatus auf Interkontinentalflügen in der Lufthansa Economy Class für den Reisezeitraum vom 1. Februar bis zum 31. Dezember 2019 (Promotion-Zeitraum).
  • Es können nur Flüge zusätzlich incentiviert werden, für die das System der Prämienmeilenberechnung nach Flugpreis greift. Der Flugpreis entspricht dem Ticketpreis zuzüglich der von Lufthansa erhobenen Zuschläge. Buchen Sie über den Eigenvertriebskanal LH.com von Lufthansa oder über weitere Vertriebskanäle der Lufthansa Gruppe, ist der Flugpreis in Euro die Berechnungsgrundlage für die Prämienmeilenvergabe. Buchen Sie über einen Fremdvertriebskanal, also Reisebüros oder Reiseportale, erkennen Sie später anhand der Ticketnummer, ob dieses System die Basis für die Prämienmeilenvergabe bildet.
  • Lauten die ersten 3 Ziffern Ihrer Ticketnummer 220 (Lufthansa), 724 (SWISS), 257 (Austrian Airlines), 082 (Brussels Airlines) oder Eurowings, werden Prämienmeilen nach dem Flugpreis berechnet.
  • Flüge nach Russland, Israel, Kasachstan, in die Türkei, Zypern, Georgien, Aserbaidschan, sowie auf die Kanarischen Inseln, Azoren und Madeira werden als Kontinentalflüge gewertet und sind von der Aktion ausgeschlossen.
  • Innerhalb des Promotion-Zeitraums erhalten Sie zu den 4 Prämienmeilen zusätzlich 2 Prämienmeilen pro Euro Flugpreis. Die zusätzlichen Prämienmeilen werden Ihnen zusammen mit Ihren regulären Prämienmeilen gutgeschrieben.
  • Im Rahmen dieser Aktion werden keine Mehrfachmeilen auf Statusmeilen vergeben. Es können nur Buchungen berücksichtigt werden, bei denen die Miles & More Servicekartennummer im Rahmen der Buchung angegeben wurde.
  • Temporäre Teilnehmer werden von der Aktion ausgeschlossen.
  • Bei einer nachträglichen Meilengutschrift können die zusätzlichen Prämienmeilen nicht vergeben werden. Nachträgliche Upgrades werden nicht berücksichtigt. Dieses Angebot ist nicht übertragbar.

50 % mehr Miles&More Meilen auf Lufthansa Economy Langstreckenflügen | Frankfurtflyer Kommentar

Lufthansa bietet seit der Einführung des neuen umsatzbasierten Systems immer wieder neue Promotionen an, bei welchen man zusätzliche Prämienmeilen sammeln kann. So offensiv wie diese Promotion war man allerdings schon lange nicht mehr, was aber auch daran liegt, dass man in fast jedem anderen Vielfliegerprogramm mehr Prämienmeilen auf Lufthansa Economy Langstreckenflügen sammelt, als bei Miles&More.

Diese Promotion macht es für alle Passagiere ohne Vielfliegerstatus bei Miles&More wieder deutlich interessanter Langstreckenflüge auch bei Miles&More gutschreiben zu lassen. Insbesondere da man auch am Boden eine große Anzahl an Prämienmeilen sammeln kann und so sehr schnell zum Prämienflug in der First- oder Business Class kommen kann.

728x90

Das könnte Euch auch interessieren

3 Kommentare

  1. Ist das ein Zeichen, dass man bei Lufthansa mit der Meilenumstellung zu sehr auf die Bremse getreten hat und Umsatzrückgänge spürbar sind, denen man jetzt entgegenwirken will?

  2. Ich habe hier keine Einblicke, aber es ist denkbar. Lufthansa oder M&M würde sagen, man reagiert hier gezielt in einzelnen Märkten, aber man kann sich auch ausrechnen, dass man in quasi kaum einem Fall noch mehr Prämienmeilen bei M&M bekommt als bei einem anderen Programm. Das merken auch viele Kunden!

    Umsatzbasiert ist nicht umbedingt schlecht (außer für Super Maximierer wie ich es manchmal auch bin), aber das System von LH ist schon krass.

    LG
    Christoph

  3. Also Lsut Meilenrechner bekomme ich wohl für meinen nächsten Flug um die 2000 Meilen (hin mit United und zurück mit LH). bei 900 EUR die mich der Flug gekostet hat wären das 3600 (bzw. mit 6fach sogar 5400) Meilen. Das ist schon eine ganze Kante mehr. Da meine Ticketnummer aber nicht mit einer der Zahlen aus dem Bericht übereinstimmt, werde ich wohl nach dem alten verfahren „prämiert“.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*