Aeroflot Airbus A350 kommt mit privater Suite in der Business Class

Foto: Aeroflot

Die russische Fluggesellschaft Aeroflot wird 2020 ihren ersten Airbus A350 in Empfang nehmen. Mit an Board sein wird dabei eine komplett neue Business Class mit privaten Suiten, so wie man sie derzeit von British Airways und Delta kennt. Neben der neuen Business Class wird auch die Premium Economy und Economy Class aufgefrischt. Bereits im März 2020 könnt Ihr in den Genuss des neuen Aeroflot Produkte kommen.

22 Airbus A350 hat Aeroflot in der Bestellung. Und schon seit geraumer Zeit steht fest, dass mit der Auslieferung der ersten Maschinen diesen Typs auch vom 2-2-2-Konzept in der Business Class abgerückt wird. InsideFlyer.dk hat nun exklusiv die ersten Fotos der neuen Aeroflot Kabine in die Hände bekommen.

Acht Airbus A350 soll Aeroflot in 2020 in Empfang nehmen und es stehen auch schon die ersten Destinationen fest. Als erstes Ziel der neuen Aeroflot Business Class Suites im A350 soll ab dem 29. März 2020 New York JFK bedient werden. Ab dem 1. Mai 2020 kommt dann Peking dazu. Anfang Juni werden Fluggäste auch noch von/nach Seoul (ICN) und Miami (MIA) in den Genuss der neuen Produkte kommen, wie Onemileatatime.com berichtet.

Aeroflot Business Class Suites mit Schiebetür. Foto: Aeroflot

Aeroflot Airbus A350 kommt mit privater Suite in der Business Class |  Neue Business Class

Abgesehen von den Sitzbezügen erinnern die ersten Fotos der neuen Aeroflot Business Class Suites sehr stark an die neusten Sitze der Delta und British Airways Business Class. In einer 1-2-1-Konfiguration verfügt jeder der privaten Sitze über eine eigene Schiebetür und damit natürlich direkten Zutritt zum Gang. Dabei sind die Doppelsitze in der Mitte nicht nur für Pärchen geeignet, sondern bieten auch Alleinreisenden genug Privatsphäre.

Die Sitzpläne sind bereits für einige Flüge ab Mai/Juni 2020 in die Systeme geladen. Davon ausgehend können wir erwarten, dass die Aeroflot Business Class im Airbus A350 sieben Sitzreihen und damit insgesamt nur 28 Sitze haben wird.

Im hinteren Bereich wird es scheinbar außerdem eine Snack-Bar geben.

Snack Bar im Aeroflot Airbus A350. Foto: Aeroflot

Aeroflot Airbus A350 kommt mit privater Suite in der Business Class |  Neue Economy Class und Premium Economy Class

Auch die anderen Service-Klassen werden im Airbus A350 von Aeroflot ein Update bekommen. In der Premium Economy Class werden dann zukünftig acht Sitze pro Reihe in einer 2-4-2-Konfiguration verbaut. Mit nur drei Reihen und somit insgesamt 24 Sitzen wird die Premium Economy Class damit kleiner als die Business Class werden.

Premium Economy Class im A350. Foto: Aeroflot

In der Economy Class wiederum wird es pro Reihe nur einen Sitz mehr als in der Premium Economy Class geben. Die Sitze sind allerdings in einer 3-3-3-Konfiguration angeordnet, so dass es in jedem Segment auch immer einen Mittelsitz mit zwei Sitznachbarn gibt.

Neue Economy Class bei Aeroflot. Foto: Aeroflot.

Aeroflot Airbus A350 kommt mit privater Suite in der Business Class |  Aktuelle Business Class

Ich hatte die Gelegenheit im Februar 2019 zum ersten Mal in der Aeroflot Business Class zu fliegen. Nach einem Kurzstrecken-Flug mit echten Business Class Sitzen von Warschau nach Moskau, ging es mit der Boeing 777 weiter nach Seoul. Da wir als Paar unterwegs waren, machte uns die 2-2-2-Bestuhlung nichts aus. Eigentlich kam sie uns sogar ganz recht, denn man sitzt schon näher beieinander als beispielsweise bei Fluggesellschaften mit Reverse Herringbone-Sitzen.

Seiner Zeit hatte ich kaum Erwartungen an den Flug, war dann aber umso mehr überrascht, denn das Catering war wirklich nach unserem Geschmack (unvergessen, der Flugbegleiter, der mit einer Flasche Wodka durch die Kabine gelaufen ist und nachgeschenkt hat). Die Sitze waren top gemütlich und ließen sich natürlich in ein flaches Bett verwandeln. Und auch nach einem außerplanmäßigen Zwischenstopp in Novosibirsk, wegen eines medizinischen Notfalls, wurde uns der Sitz nicht unbequem.

Aeroflot Airbus A350 kommt mit privater Suite in der Business Class |  Frankfurtflyer Kommentar

Aeroflot bietet, wie ich es oben ja schon beschrieben habe, ein überraschend gutes Produkt. Die Business Class in der Boeing 777 ist derzeit sicher auch noch das beste Produkt bei Aeroflot. Mit den Aeroflot Business Class Suiten im Airbus A350 wird sie dann aber definitiv abgelöst.

Das neue Design wirkt sehr ansprechend. Der Farbe blau, die bereits jetzt genutzt wird, bleibt Aeroflot bei den Sitzen treu. Lediglich das aggressive orange der Kopfstützen wird durch ein dezenteres braun ersetzt.

Bei uns stehen die neuen Aeroflot Business Class Suites auf jeden Fall schon jetzt auf der Wunschliste für 2020.

 

Das könnte Euch auch interessieren

4 Kommentare

  1. Wenn LH nicht langsam Gas gibt brauchen die ihre neue BC gar nicht erst einführen weil die dann wieder nicht in der Top Liga mitspielt – trotz angeblicher 5* – Aeroflot, BA, ANA, QATAR …. na dann gute Nacht LH. Die sollten sich schleunigst eine neue BC einfallen lassen statt diesen bisher veröffentlichen Renderings sonst wird das nix. Wenn die ingeführt wird, ist sie schon fast wieder überholt und höchstens Mittelfeld, bis der rollout vollzogen ist, ist sie vermutlich eher unteres Mittelfeld wenn weitere Airlines Suiten einbauen.
    Kein Mensch versteht auch warum sie die nicht einfach schon jetzt auf den nächsten A350 Lieferungen einbauen.
    bis die 777X kommt …. who knows….
    Oder wie seht ihr das?

    • Die Politik der Lufthansa in puncto Business Class finde ich unfassbar, weil sie sich dadurch definitiv ins Aus schießt. Vor kurzem bin ich noch mal LH C von Seoul nach Frankfurt geflogen: die Flugbegleiterinnen haben manches wettgemacht, aber ansonsten fand ich die enge Business Class ohne Privatsphäre, ohne Ablagemöglichkeiten im internationalen Vergleich fast zum Fremdschämen. Nie wieder. KLM als eines von vielen Beispielen ist der LH weit voraus – eigentlich jeder Mitbewerber. Was macht Carsten Spohr da bloß?

    • Ich finde die neue Aeroflot Business Class echt stylisch! Das gefällt mir wirklich sehr sehr gut. Auch der Rest der Kabine sieht auch im Detail wirklich sehr ansprechend aus, da wurde sichtbar mit viel Liebe zum Detail gearbeitet. Ich selbst bin noch nie Aeroflot geflogen, jedoch einige Kollegen. Die waren durchaus angetan und das war noch mit dem alten Produkt. Richtung Fernost könnte sich die Aeroflot so durchaus zu einer Alternative entwickeln.

  2. da stimme ich dir komplett zu.
    Letzte Woche HKG-MUC in C gefolgen,- wie immer toller, exzellenter Service, gutes Essen – tolle Crew, wie zu 90% auf all meinen LH Flügen – aber der Sitz … da MUSS schnell was passieren !!!!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*