Air Tahiti Nui fliegt längsten Passagierflug der Welt

Die französischen Überseegebiete im Südpazifik sind ein Traumziel, aber sie liegen auch am sprichwörtlichen „anderen Ende der Welt“. Bisher gab es keine Direktflüge zwischen Paris und Papeete auch wenn es faktisch ein Inlandsflug wäre, denn Tahiti gehört politisch zu Frankreich.

Da die entsprechenden Flugzeuge für derartig lange Flüge wie zwischen Paris und Papeete nicht zur Verfügung stehen, fliegt Air Tahiti Nur und auch Air France von Paris über Los Angeles nach Tahiti. Los Angeles liegt hierbei quasi direkt auf dem Weg nach Tahiti und aus den USA gibt es auch eine grundsätzlich stabile Nachfrage an Flügen ins Paradies.

Air Tahiti Nui hat schon vor einem Jahr darüber nachgedacht, dass man zwischen Paris und Papeete non-stop fliegen könnte, allerdings hat man diese Pläne wieder auf Eis gelegt, da die Boeing 787-9, trotz ihrer enormen Reichweite, nicht ohne Einschränkungen bei der Beladung non-stop nach Paris fliegen kann.

Aufgrund des Einreisestopp für Europäer in die USA, können die Passagiere von und nach Tahiti nicht mehr über die USA nach Paris reisen, da man in Los Angeles zwingend einreisen muss. Entsprechend fliegt Air Tahiti Nui nun einige Flüge non-stop von Tahiti nach Paris.

Mit 9.765 Meilen oder fast 16.000 Kilometern, ist dies nicht nur der mit Abstand längste Inlandsflug der Welt, sondern auch der längste Passagierflug der Welt. Diesen Titel hat gerade Singapore Airlines inne, welche regelmäßig zwischen Singapore und New York fliegen.

Dabei kann Air Tahiti Nui die extreme Langstrecke von Papeete nach Paris nur aufgrund von starken Rückenwinden fliegen. Die Flugzeit ist auch mit 16.15 Stunden entsprechend kurz. Auf dem Rückweg fliegt die Boeing 787-9 mit einem Stop in Guadeloupe nach Tahiti. Da Guadeloupe auch Teil von Frankreich ist, verlässt man hier faktisch nicht das Land.

Air Tahiti Nui fliegt längsten Passagierflug der Welt | Frankfurtflyer Kommentar

Das Coronavirus hat die Welt momentan fest im Griff und führt gerade zu allerlei Veränderungen. In diesem Fall hat man für einen neuen Rekord gesorgt, welchen ich persönlich sehr interessant finde. Tahiti selbst und Air Tahiti Nui haben es mir schon seit einer Weile angetan und früher oder später werden wir auch einmal dort hinreisen.

Vielleicht behält Air Tahiti Nui den Flug sogar nach dem Ende der Krise noch bei, wobei dies eher unwahrscheinlich ist.

Danke: aeroTelegraph

Das könnte Euch auch interessieren

8 Kommentare

    • Buchen kannst du Ihn, ob du ihn fliegen kannst ist ein anderes Thema. Stand heute, darfst du diese Reise nicht aus Touristischen Gründen fliegen. Man würde dich noch nicht einmal nach Frankreich lassen.

  1. Und was ist wenn der Wind sich zwischendurch verändert oder weniger Stark bläst? Das ist viel Wasser unter dem Flugzeug…….

    • Das kann man ja auch während dem Flug berechnen und überwachen. Das Wetter ist nicht so unvorhersehbar, dass man das mit genügend Reserven nicht alles vorhersehen könnte. Zur Not muss z.B. in Island ein Tankstopp eingelegt werden.

      Die Flugzeuge sind wohl auch nicht ganz voll, sodass man hier Spielraum hat.

  2. Momentan gibt es sicher andere Proritäten, wie zu fragen, ob ich diesen Flug als Deutscher ab Paris buchen kann.
    Ich komme ja nicht mal mehr ab LIS mit LX nach Hause, da „Notflugplan“ in Kraft.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*