Alle China Airlines Piloten sollen 14 Tage in Quarantäne

Taiwan ist extrem gut durch die Pandemie gekommen, was an den massiven Schutzkonzepten liegt, welche das Land bei der ersten SARS Epidemie in Asien bereits entwickelt hatte und Social Distancing, Masken oder auch Quarantänepflicht gab es in Taiwan früher als an fast jedem anderen Ort auf der Welt.

Leider gibt es in Taiwan trotz dieser massiven Maßnahmen gerade wieder einige Ausbrüche und insbesondere die Hotels, in welchen die Piloten von China Airlines untergebracht sind, sind hiervon betroffen. 35 neue Infektionen will man auf diese Hotels zurückführen und man vermutet, dass die international fliegenden Piloten das Virus eingeschleppt haben. Daher sollen nun alle China Airlines Piloten in eine verpflichtenden 14- tägige Quarantäne, was auch massive Auswirkungen auf den Flugbetrieb von China Airlines haben wird.

Auch wenn es in Taiwan nicht sicher ist, wie es wirklich zu den neuen Ausbrüchen gekommen ist (welche immer noch auf einem extrem niedrigen Niveau sind), berichten chinesische Medien aber, dass man sie auf die Piloten von China Airlines zurückführen könnte und diese das Personal im Hotel angesteckt haben, was zur Verbreitung geführt hat.

Wenn nun wirklich alle China Airlines Piloten in eine verpflichtende Quarantäne müssen, wird dies massive Auswirkungen auf den Flugbetrieb von China Airlines haben und die Airline wird in den kommenden Wochen daher auch einige Flüge streichen müssen.

China Airlines will die Piloten in zwei Gruppen aufteilen um nach wie vor noch eine gewisse Anzahl an Flügen aufrecht erhalten zu können, wie genau diese Aufteilung der Piloten aussehen soll und wie dies mit der verpflichtenden Quarantäne vereinbar ist, ist leider nicht wirklich bekannt.

China Airlines hat allerdings in dieser Situation den Vorteil, dass man sowieso kaum Passagiere nach Taiwan fliegen darf und die Flüge von China Airlines sind vor allem für den Transport von Fracht geplant. Hier wird es aber in den kommenden Wochen unter Umständen zu gewissen Verzögerungen und Ausfällen kommen.

Alle China Airlines Piloten sollen 14 Tage in Quarantäne | Frankfurtflyer Kommentar

In Asien hat man in vielen Ländern einen sehr radikalen Kurs eingeschlagen, wenn es darum geht die Pandemie einzudämmen. Hier wurde in Bezug auf die Fallzahlen auch in Taiwan ein großer Erfolg verbucht, allerdings hat sich die Insel auch seit über einem Jahr weitestgehend abgeriegelt und man muss auch wie jetzt bei China Airlines nach unseren Maßstäben unverhältnismäßige drakonische Maßnahmen ergreifen, welche massive Auswirkungen haben.

Spannend wird es noch, wie sich die Situation in Taiwan und auch anderen Teilen von Asien entwickelt, denn in einigen Ländern geht man davon aus, dass man hier noch einige Jahre mit massiven Einschränkungen zurecht kommen muss, was teilweise auch daran liegt, dass in einigen asiatischen Ländern die Impfbereitschaft katastrophal niedrig ist.

Solche Maßnahmen haben natürlich auch massive Auswirkungen auf die Luftfahrt und inzwischen fliegen einige Airlines sogar manche Länder nicht mehr an, auch nicht für Frachtflüge, da die Repressalien für die Crews nicht mehr akzeptabel sind.

Danke: Simpleflying

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*