American Airlines führt neue Business Class mit Türen ein

American Airlines wird ab 2024 eine neue Business Class einführen, welche noch einmal deutlich aufgewertet wird und durch das Suite Konzept mit Türen, sollen die Passagiere mehr Privatsphäre genießen können. Neben den American Airlines Flagship Suites, hat die größte Airline der Welt aber auch noch neue Premium Economy Class Sitze vorgestellt. Die neuen Premium Sitze sollen ab 2024 zum Einsatz kommen.

Dabei wurde bereits darüber spekuliert, dass die neuen Airbus A321XLR eine Business Class Suite bekommen könnten, was nun auch American Airlines bestätigt hat. Daneben wurde nun aber auch bestätigt, dass auch die Boeing 787-9, welche ab 2024 ausgeliefert werden, direkt mit der neuen Flagship Suite ausgeliefert werden und dass die bestehende Flotte ebenfalls auf das neue Produkt umgebaut wird, auch wenn hier noch der genaue Zeitplan fehlt.

Mit der American Airlines Flagship Suite bekommt auch die Premium Economy Class von American Airlines ein Upgrade und man wird hier neue Sitze einführen, welche besonders in den Airbus A321XLR an eine Mittelstrecken Business Class erinnern, was durchaus sehr interessant werden könnte.

Ab 2024 wird American Airlines noch einmal 30 Boeing 787-9 übernehmen, welche dann auch mit 51 Business Class Suiten geliefert werden. Aktuell haben die Boeing 787-9 nur 30 Business Class Sessel, womit man die Kapazität der  Business Class direkt um 2/3 erhöht.

Die neuen American Airlines Flagship Suites sind im Grunde nur ein Face Lift von aktuellen Sitzen, denn es handelt sich weiterhin um Reverse Herringbone Sitze, wie man sie bereits von American Airlines kennt. Allerdings wurde nun eine Tür für mehr Privatsphäre hinzugefügt und das Design der Kabine wurde noch einmal etwas überarbeitet.

Extrem spannend ist auch die Kabine der neuen Airbus A321XLR, welche American Airlines ab 2024 von Airbus erhalten wird. Mit diesen Flugzeugen kann man grundsätzlich Langstrecken bis zu zehn Stunden fliegen und entsprechend hat American Airlines hier auch eine echte Business Class geplant.

Die American Airlines Flagship Suites im Airbus A321XLR werden in einer 1-1 Bestuhlung verbaut und man wird insgesamt 20 Suiten in dem Flugzeug verbauen.

Ebenfalls in 2024 eingeführt wird ein neuer Premium Economy Class Sitz, welcher durch Flügel an der Kopfstütze zusätzliche Privatsphäre bieten soll.

In der Boeing 787-9 wird man weiterhin eine 2-3-2 Bestuhlung haben, womit die neuen Premium Economy Class Sitz vor allen ein Face Lift sein werden.

In den Airbus A321XLR wird man die Premium Economy Class in einer sehr angenehmen 2-2 Bestuhlung verbauen. Damit erinnert die Premium Economy Class sehr an eine Mittelstrecken Business Class und gerade auf kürzeren Langstrecken an Tagen ist dies sicherlich für viele Passagiere eine sehr interessante Reiseklasse.

Insgesamt wird die Kabine mit nur 12 Premium Economy Class Sitzen auch recht privat und ruhig sein.

American Airlines hat auch bereits angekündigt dass man die Boeing 777-300er auf die neuen Flagship Suite Business Class umbauen will und auch die neuen Premium Economy Class Sitze sollen hierbei installiert werden. Einen Zeitplan hat man hierfür aber noch nicht bekannt gegeben und man darf davon ausgehen, dass es nicht vor 2026 passiert.

Es ist auch nicht bekannt, ob existierende Boeing 787 oder auch die Boeing 777-200 auf die Flagship Suites umgebaut werden oder nicht.

Leider wird American Airlines mit dem Umbau auf die Flagship Suite die internationale First Class ausbauen und damit die nächste Airline werden, welche in Zukunft auf die First Class verzichtet.

American Airlines führt neue Business Class mit Türen ein | Frankfurtflyer Kommentar

American Airlines ist die nächste Airline, welche Business Class Suiten einführt. Inzwischen wird dies zu einem echten Trend und viele Passagiere schätzen die zusätzliche Privatsphäre, welche die Türen versprechen. Dabei könnte dies durchaus mit der Pandemie zusammenhängen, denn diese hatte auch den Effekt, dass mehr Passagiere für mehr Freiraum im Flugzeug bereit sind zu bezahlen.

Ich bin unglaublich gespannt auf die neue American Airlines Flagship Suite und insbesondere auch den Airbus A321XLR. Hier stellt sich die Frage ob American Airlines diese Flugzeuge besonders auf den Premium Strecken zwischen Kalifornien und New York einsetzen wird oder ob man hiermit vielleicht neue Langstrecken erschließt?

3 Kommentare

  1. Ich bin die letzten 3 Jahre überwiegend mit AA (BC+FC) in die USA geflogen, habe LH schon lange den Rücken gekehrt.
    Spötter haben sich oft über AA und BA über ihre BC+FC lustig gemacht. Naja wenn ich jetzt sehe welche tolle Produkte hier bald erscheinen, lache ich gerne in Richtung LH&Co. zurück.
    Im übrigen entsteht bald auch eine noch tollere Lounge am JFK.
    Weiter so! Wer zuletzt lacht, lacht am besten 😁

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.