Angebote zum Meilen Sammeln im Februar | Bis zu 356.760 Meilen und Punkte

Das Tolle an Vielfliegermeilen ist, dass man sie in Deutschland in einer sehr großen Anzahl neben dem Fliegen sammeln kann. Hier kann man für überraschend wenig Geld das Meilenkonto extrem schnell auffüllen und mit den gesammelten Meilen tolle Flüge in der First- und Business Class buchen.

Wir haben einige Angebote zum Sammeln von Meilen im Februar zusammengetragen und diesen Monat könnt Ihr grundsätzlich bis zu 356.760 Meilen und Punkte oder noch mehr bekommen. Mit diesem Beitrag wollen wir keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben. Wenn Ihr noch einen guten Deal zum Meilensammeln kennt, dann lasst es uns sehr gerne wissen!

Meilen mit Kreditkarte sammeln im Februar 2021

Kreditkarten sind eine fantastische Möglichkeit, um im Alltag Meilen für seine nötigen Ausgaben zu sammeln. Allerdings lohnen sich viele Karten auch durch die enormen Willkommensprämien, sodass es Sinn macht, hin und wieder eine neue Kreditkarte abzuschließen, um so das Meilenkonto aufzufüllen.

40.000 Membership Rewards Punkte mit der American Express Gold Kreditkarte

Diese Kreditkarte ist ein Dauerbrenner unter den Meilenkreditkarten! Mit ihr sammelt Ihr Membership Rewards Punkte, welche sich zu einer ganzen Reihe von Airline- und Hotelpartnern transferieren lassen. Darunter sind British Airways, Iberia, Qatar, Singapore Airlines, Air France, Emirates, Etihad, Hilton und Sheraton. Auch bei Lufthansa könnt Ihr so Miles&More Meilen sammeln. Damit ist es die flexibelste Karte und Ihr könnt ganz individuell entscheiden, zu welchem Meilenprogramm Ihr die Punkte transferieren wollt.

Bis zum 24. Februar 2021 gibt es für die American Express Gold Kreditkarte 40.000 Membership Rewards Punkte statt 20.000 Punkte zur Begrüßung, was der höchste Bonus ist, den es je gab!

40.000 Membership Rewards Punkte entsprechen 32.000 Airline Meilen bei den meisten Partnern oder 20.000 Miles&More Meilen. Besonders spannend ist die American Express Gold Karte auch, da Ihr dank des Membership Rewards Punkte Turbo  1,2 Meilen je Euro Umsatz sammelt, was die beste Sammelrate aller deutschen Meilenkreditkarten ist. 

Um den Bonus zu erhalten müsst Ihr 3.000 Euro im dem erstem sechs Monaten mit der Karte umsetzen. Dieser Umsatz entspricht noch einmal 4.500 Membership Rewards Punkten, sodass Ihr 44.500 Punkte auf dem Konto habt.

Auch hier gibt es wieder eine lange Liste von Vorteilen:

Die all-round Meilenkreditkarte mit Rekordbonus

Rekordbonus:
Eine Karte für alle Airlines | 40.000 Punkte | 32.000 Meilen bei 12 Airlines
American Express Gold Card

Bis zu 35.000 Prämienmeilen mit der Miles&More Kreditkarte Gold

Die Miles&More Kreditkarte Gold ist der Klassiker unter den Meilenkreditkarte in Deutschland und wohl die verbreitetste Kreditkarte mit Meilensammelfunktion in Deutschland. Im Januar gibt es die Karte sogar mit einer deutlich erhöhten Prämie von bis zu 35.000 Prämienmeilen zur Begrüßung, statt der üblichen 4.000 Meilen. Einen solchen Rekordbonus gab es noch nie!

Dabei ist der Bonus diesmal zwischen der privaten und der Business Kreditkarte unterschiedlich. So kann man mit der privaten Miles&More Kreditkarte Gold 25.000 Prämienmeilen sammeln, was der höchste Bonus ist, welche wir für diese Karte je gesehen haben und mit der Miles&More Gold Business Kreditkarte sogar satte 35.000 Prämienmeilen, was ein Bonus ist, welchen wir ebenfalls noch nie gesehen haben.

Wichtig zu beachten ist, dass der Bonus zweigeteilt ist. So bekommt man die ersten Meilen immer direkt nachdem die Karte ausgestellt wurde und weitere 10.000 Meilen nach 2.000 Euro Umsatz bis zum 30. April 2021.

Miles & More Gold Credit Card

– 15.000 Prämienmeilen Willkommensbonus
– 10.000 Prämienmeilen zusätzlich für einen Gesamtumsatz von 2.000 Euro bis zum 30.04.2021

Der Klassiker unter den Meilenkreditkarten mit Rekordbonus

Rekordbonus: 25.000 Prämienmeilen 
300x189
  • 25.000 Prämienmeilen zur Begrüßung
    • 15.000 Meilen sofort
    • 10.000 Meilen extra nach 2.000 Euro 
  • Kein Meilenverfall mehr!
  • Meilen bei jeder Ausgabe sammeln
  • 5.000 Statusmeilen pro Jahr durch Umsätze sammeln
  • Reiseversicherungen inklusive
  • kostenlose Wochenendmiete und Status bei Avis
  • Alle Informationen im Beitrag

Miles & More Gold Credit Card Business
– 25.000 Prämienmeilen Willkommensbonus
– 10.000 Prämienmeilen zusätzlich für einen Gesamtumsatz von 2.000 Euro bis zum 30.04.2021

Für Selbständige und Freiberufler mit 35.000 Meilen Mega Bonus

Mega Bonus: 35.000 Prämienmeilen 
  • 35.000 Prämienmeilen zur Begrüßung
    • 25.000 Meilen sofort
    • 10.000 Meilen nach 2.000 Euro
  • Kein Meilenverfall mehr!
  • 1 Meile je 1 Euro (100% mehr Meilen im Vergleich zur privaten Karte)
  • 5.000 Statusmeilen pro Jahr durch Umsätze sammeln
  • Reiseversicherungen inklusive
  • kostenlose Wochenendmiete und Status bei Avis
  • Mehr Informationen im Beitrag 

Bis zu 5.000 Miles&More Meilen geschenkt mit der AMEX Payback Kreditkarte

Die American Express Payback Kreditkarte ist quasi die zweite Kreditkarte in Deutschland, mit welcher man Miles&More Meilen sammeln kann. Zwar füllt Ihr nicht direkt das Miles&More Meilenkonto, sondern erst einmal das Payback Konto, aber Payback Punkte lassen sich einfach und schnell 1:1 in Miles&More Meilen umwandeln.

Dazu ist die AMEX Payback Kreditkarte zu 100% kostenlos und bietet satte 4.000 Punkte/ Miles&More Meilen zur Begrüßung, was der höchste Bonus aller Zeiten ist! Normalerweise gibt es für die Karte nur 1.000 Punkte.

Dank einer  Aktion, wie der bis Ende letzten Jahres, könnt Ihr Payback Punkte mit 25% Bonus zu Miles&More transferieren, was dazu führt, dass 4.000 Payback Punkte zu 5.000 Miles&More Prämienmeilen werden. Zwar gibt es solch eine Aktion aktuell nicht, weshalb man Payback Punkte im Verhältnis 1:1 zu Miles&More transferieren kann, aber man kann immer auf eine solche Aktion spekulieren, denn sie kommen mit gewisser Regelmäßigkeit und Payback Punkte verfallen dank der Payback AMEX nicht!

Die günstige Alternative für Miles&More Meilensammler

4.000 Payback Punkte/5.000 Miles&More Meilen kostenlos kostenlos!

130.000 Punkte mit der Amex Business Platinum für Selbstständige und Freiberufler

Selbständige und Freiberufler bekommen mit der Amex Business Platinum Kreditkarte aktuell sogar bis zu 130.000 Punkte zur Begrüßung. Diese setzen sich aus 100.000 Punkten zur Begrüßung und 30.000 Punkte für den Mindestumsatz von 15.000 Euro in drei Monaten zusammen. Bis Jahresende erhält man mit den AMEX Business Kreditkarten doppelt Membership Rewards Punkte, sodass sich die Karte für Selbständige mit den meist hohen Kreditkartenumsätzen sehr lohnt.

Eine höheren Bonus haben wir in Deutschland noch nie für eine Kreditkarte gesehen und auch ich konnte dank des Bonus zur American Express Business Platinum Karte verführt werden und habe es seither nicht bereut.

100.000 Membership Rewards Punkte zur Begrüßung!

100.000 Punkten und Vorteile ohne Ende für Vielflieger!
Platinumcard_Karten_300x190

35.000 Miles&More Meilen extra mit dem DKB Cash Konto

Ein eher unbekannterer Trick, um bis zu 35.000 Miles&More Meilen zusätzlich mit der Miles&More Kreditkarte zu sammeln, ist das kostenlose DKB Cash Konto. Die DKB Bank gibt die Miles&More Kreditkarte heraus und möchte entsprechend gerne auch das DKB Cash Konto an die Inhaber der Miles&More Kreditkarte vermitteln.

Hierfür gibt man gewisse Boni:

  • 5.000 Meilen zusätzlich für die Beantragung des DKB Cash Konto
  • 5.000 Meilen für die Nutzung des DKB Cash Konto als Abrechnungskonto für die Miles&More Kreditkarte
  • 5.000 Meilen für das verwenden des DKB Cash Kontos als Gehaltskonto
  • Bis zu 20.000 Meilen für das Werben von Neukunden

Wir haben hierfür einen eigenen Beitrag erstellt, in welchem wir das Ganze im Detail erklären.

Zeitschriften zum Miles&More Meilen Sammeln im Februar

Zeitschriften sind eine extrem beliebte, effiziente und nachhaltige Möglichkeit um Meilen zu sammeln. Auch ich sammle trotz über 400.000 geflogenen Meilen pro Jahr auch jedes Jahr noch extra Meilen mit Zeitschriften!

Für die meisten dieser Abos bekommt Ihr übrigens nicht direkt Miles&More Prämienmeilen, sondern Payback Punkte gutgeschrieben. Diese lassen sich allerdings 1:1 in Miles&More Meilen umwandeln und immer wieder gibt es sogar noch einen Bonus von 25 Prozent, was die Meilenausbeute deutlich erhöhen kann.

Hier haben wir die aktuell besten Optionen aufgelistet:

FOCUS

20.130 Payback Punkte/ Bis zu 25.162 Miles&More Prämienmeilen für 244,80 Euro

Ratio: 12,16 Euro pro 1.000 Punkte/ 9,72 Euro pro Meilen

Dauer: 12 Monate/12 Ausgaben

Zum Angebot


Bild der Wissenschaft

10.070 Payback Punkte/ Bis zu 12.587 Miles&More Prämienmeilen für 124,60 Euro

Ratio: 12,37 Euro pro 1.000 Punkte/ 9,91 Euro je 1.000 Meilen

Dauer: 12 Monate/12 Ausgaben

Zum Angebot


 

HÖRZU

8.060 Payback Punkte/ Bis zu 10.075 Miles&More Prämienmeilen für 119,60 Euro

Ratio: 14,83 Euro pro 1.000 Punkte/ 11,87 Euro pro 1.000 Meilen

Dauer: 12 Monate/12 Ausgaben

Zum Angebot


30.000 Miles&More Meilen mit einem zusätzlichen Abo für 365,40 Euro

Das Abo der WELT am Sonntag bekommt Ihr aktuell für 365,40 Euro mit sage und schreibe 30.000 Miles&More Prämienmeilen als Bonus. Hierbei entsteht eine Ratio von 12,20 Euro pro 1.000 Prämienmeilen, was bei dieser Menge an Meilen ein hervorragender Deal ist.

Dieses Abo ist übrigens absolut unberührt von den Payback Abos und kann ohne Einschränkungen parallel abgeschlossen werden, allerdings gibt es die 30.000 Meilen nur bis zum 19. Februar.

Zusätzlich kann man das Abo auch direkt mit seiner Miles&More Kreditkarte bezahlen, sodass man noch einmal bis zu 365 Prämienmeilen zusätzlich sammelt.

Hier geht es zum Abo


40.000 Miles&More Meilen mit einem Digitalabo der F.A.Z. + Sonntagszeitung für 586.80 Euro

Mit dem Abo der F.A.Z. + Sonntagszeitung erhaltet Ihr momentan 40.000 Meilen auf Euer Meilenkonto. Bei einem Preis von 586,80 Euro ergibt sich hier eine Ratio von 14,67 Euro je 1.000 Meilen.

Damit ist dieses Abo nicht mehr die günstigste Option um Miles&More Meilen zu sammeln, aber Ihr erhaltet schnell 40.000 Meilen gutgeschrieben und da es ein Digitalabo ist, bekommt Ihr kein Papier nach Hause geschickt und könnt immer und überall die F.A.Z und die Sonntagszeitung lesen.

Hier geht es zum Abo bei Miles&More


Kleinvieh macht auch Mist

Nicht unterschätzen sollte man auch kleinere Aktionen, mit welchen man immer wieder kleinere Mengen an Meilen sammeln kann. Hier sind einige Aktionen, welche sich gerade besonders lohnen.

1.000 Miles&More Prämienmeilen für den Miles&More Newsletter und die App

Für die erste Anmeldung zum Miles&More Newsletter erhaltet Ihr 500 Meilen geschenkt. Diese Meilen erhaltet Ihr allerdings nur, wenn Ihr den Newsletter noch nie bezogen habt. Dennoch sind es einfach verdiente Meilen, zumal Miles&More in sehr angenehmen Abständen einen Newsletter verschickt und man keinen Spam bekommt.

Hier geht es zur Anmeldung

Für den Download und die erste Nutzung der Miles&More App gibt es ebenfalls noch einmal 500 Miles&More Prämienmeilen geschenkt. Miles&More möchte hiermit seine App ein wenig promoten.

1.000 Miles&More Meilen mit Apple Music

Für die Anmeldung bei Apple Music erhaltet Ihr aktuell 1.000 Miles&More Meilen, wenn Ihr das Abo mindestens einen Monat über den ersten Freimonat behaltet. Ein Monat Apple Music kostet 9.90 Euro, für welche man dann 1.000 Meilen erhält.

Zum Angebot bei Miles&More 

1.500 Miles&More Meilen mit Audible

Auch bei Audible erhaltet Ihr 1.500 Meilen, wenn Ihr nach dem ersten kostenlosen Monat das Abo noch einen Monat laufen lasst. Der zweite Monat kostet dann 9,95 und danach kann man das Abo jederzeit kündigen.

Zum Angebot bei Miles&More

356.760 Meilen und Punkte

Über 356.760 Meilen und Punkte im Februar von Zuhause sammeln | Frankfurtflyer Kommentar

Es gibt in Deutschland unzählige Möglichkeiten um Miles&More Meilen zu sammeln und daher empfehlen wir dieses Programm auch so gerne, denn mit diesem Programm ist es möglich auch ohne extrem viel zu fliegen einen große Menge an Meilen zu sammeln und für günstige Flüge in der First und Business Class einzulösen.

Wir hoffen, wir konnten Euch mit diesem Beitrag einen Überblick über die besten Möglichkeiten verschaffen. Wenn Ihr noch weitere günstige Optionen kennt, lasst es uns gerne wissen!

Das könnte Euch auch interessieren

6 Kommentare

  1. Also einen „eventuell möglichen“ Transferbonus mit in die Payback Amex Aktion mit einzuberechnen, halte ich für etwas „gewöhnungsbedürftig“.

    • Das ganze ist vor allen als Hinweis zu verstehen, dass es sich sehr lohnen kann, die Payback Punkte etwas zu halten, bevor man sie Transferiert. Die Aktionen mit Bonus gab es in den letzten Jahren immer wieder und nicht selten haben sich viele beschwert, dass sie jetzt gerade Punkte transferiert hatten.

      Ich persönlich rechne damit, dass der Bonus auch in diesem Jahr noch mindestens ein mal kommt ;).

      LG
      Christoph

  2. Was haltet ihr von der Aktion von M&M für 5200€ 300000 Meilen für die Mitgliedschaft bei asmallworld? Kennt sich da jemand mit aus bzw ist dort schon Mitglied ? Lohnenswert oder eher nicht ? Im Moment kommt es mir durch Corona so gut wie gar nicht lohnenswert vor außer vielleicht die Meilen mit einem mal. Normalerweise auch nur 250000 Meilen . Was meint ihr ?

    • Damit habe ich keine Erfahrung, allerdings sind 300.000 Meilen für 5.200 Euro durchaus ein stolzer Kurs von 17,33 Euro je 1.000 Meilen.

      Natürlich bekommt man enorm viele Meilen auf einen Schlag, was sicher lohnen kann, aber ich würde mir auch die eigentliche Mitgliedschaft anschauen. Ein wirklich guter Deal wird es, wenn man hier auch etwas nutzen will und kann.

      LG
      Christoph

  3. „was der höchste Bonus aller Zeiten ist! “ die 4000 Payback Punkte für die AMEX Karte ist doch der „normal“ erhöhte Bonus und kehrt immer mal wieder 🙂 Viele Grüße

    • also die 4.000 Punkte sind ein Bonus, der recht selten ist. In den meisten Aktionen waren es 2.000 und 3.000 Punkte. AMEX hatte vor der Krise auch mal gesagt, dass die 4.000 Punkte nicht mehr kommen sollen, da es zu teuer ist. Daher würde ich nicht darauf zählen, dass der Bonus so immer wieder kommt.

      Mehr Punkte gab es auch noch nie, soweit ist informiert bin. Aber man kann natürlich nie vorhersagen, was in der Zukunft passiert.

      LG
      Christoph

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*