Anpassungen bei Marriott Bonvoy Januar 2022

Marriott Bonvoy - Quelle: Marriott.com

Im Jahr 2022 plant Marriott Bonvoy eine radikale Anpassung – das Programm schafft im März die Hotelkategorien ab und preist alle Punkteinlösungen dynamisch. Anscheinend plant Bonvoy für den 19. Januar bereits mit einer detaillierten Ankündigung. Aber die Marriott IT wäre nie so berüchtigt geworden, wenn sie nicht schon vorab für Leaks gesorgt hätte. Deswegen gibt es hier bereits Vorab-Informationen.

Travel Certificates (Reise-Packages) werden abgeschafft

Jahrelang waren die Reise-Packages das Aushängeschild von Marriott Rewards. In den 80er Jahren, als diese Zertifikate geboren wurden, bestanden sie aus zwei Business Class Flugtickets, einem Mietwagengutschein für eine Woche und einem Gutschein für eine Woche in einem Hotel der Wahl. Von da an ging es abwärts. Zuerst wurden die Flüge gestrichen (und durch Meilentransfers ersetzt). Oft reichten die Meilen immerhin noch für die Anreise in der Business Class von einer Person. Später wurde der Mietwagen aus dem Bündel herausgenommen.

Als aus Marriott Rewards dann Marriott Bonvoy wurde, hat man die Preise deutlich angehoben, so dass der Preisvorteil gegenüber getrennter Buchung von Hotel und Meilentransfer bei maximal 90.000 Punkten lag. Allerdings gibt es auch Fälle, in denen eine getrennte Einlösung auf jeden Fall günstiger ist.

Da die Preise für die Zertifikate fest mit den Hotelkategorien verbunden sind ist eine Fortführung der Zertifikate in einer Bonvoy-Welt ohne Hotelkategorien nicht sinnvoll. Ob und wie es eine Fortsetzung gibt, ist im Augenblick nicht bekannt.

Courtyard by Marriott Singapore Novena – Rooftop Pool

Obergrenze für Rewardbuchungen für Dritte wird eingeführt

Wer die sauer verdienten Punkte gerne dafür verwendet, Übernachtungen zu verschenken, muss ab jetzt aufpassen. Wahrscheinlich möchte Marriott Bonvoy Punktebrokern einen Riegel vorschieben und führt jetzt ein Limit von fünf Hotelaufenthalten ein, die man für Dritte pro Kalenderjahr mit Punkten buchen darf.

Diese Änderung hat Marriott Bonvoy in die Terms & Conditions eingearbeitet, ohne die Mitglieder darüber zu informieren. Das könnte ggf. zu unglücklichen Konstellationen führen. Insbesondere da nicht klar ist, was die Konsequenzen bei einer Überschreitung sind. Mögliche Konsequenzen können hier die Annullierung von Hotelaufenthalten oder sogar die Schließung des Bonvoy-Kontos sein.

Anpassungen bei Marriott Bonvoy Januar 2022 | Frankfurtflyer Kommentar

Marriott Bonvoyt wieder einmal die Mitglieder des Programms. Eine der attraktivsten Einlöseformen der vergangenen Jahre wird sang- und klanglos begraben und für Mitglieder, die anderen eine Freude machen möchten, werden heimlich Fallstricke aufgespannt. Es ist wirklich schade, dass sich das Programm scheinbar in einer nicht enden wollenden Abwärtsspirale befindet. Allerdings ist das ja kein Naturgesetz, sondern wird von den Verantwortlichen bei Marriott willentlich betrieben oder zumindest sehenden Auges akzeptiert.

Wer jedoch noch einen Aufenthalt auf den Malediven oder im Al Maha Resort in Dubai plant und noch Meilen für eine standesgemäße Anreise benötigt, könnte in der verbeibenden kurzen Zeit noch zuschlagen und ein Zertifikat sichern.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.