Austrian Airlines verabschiedet weitere Boeing 767

Auch dieses Jahr startete für Austrian Airlines mit trüben Aussichten. Die Gesellschaft muss dringend kleiner werden, die Lufthansa Tochter muss sich sowohl von Flugzeugen als auch von einem Teil der Belegschaft trennen.

Ende März wurde das Vorhaben nochmal verschärft. Der Plan sieht vor, künftig nur noch mit 58 Flugzeugen zu operieren. Neben den Dash8-Turboprops werden auch alle Airbus A319 ausgeflottet. Auch einige der B767 müssen gehen, die erste wurde bereits im Januar ausgeflogen und in die USA verkauft.

Nun hat die zweite Boeing 767-300ER mit der Registrierung OE-LAX den Hub in Wien verlassen. Die Maschine wurde unter der Flugnummer OS 1411 zunächst nach Bangor im US-Bundesstaat Maine gebracht, wo die Verzollung abgewickelt wird. Nach diesem Zwischenstopp geht es unter der Flugnummer OS 1413 weiter zum finalen Bestimmungsort, dem Oscoda–Wurtsmith Airport in Michigan.

Foto: Flightradar

Die OE-LAX wurde bereits im Dezember 1992 ausgeliefert und war zunächst bei Lauda im Einsatz. Nach der vollständigen Übernahme der Lauda im Jahr 2004 wurde die Maschine in die AUA-Flotte integriert. Seit 1992 hat der Flieger rund 19.600 Landungen und über 133.600 Flugstunden absolviert. Das entspricht über 15 Jahren in der Luft.

Zuletzt war die B767 mit 26 Plätzen in der Business Class, 18 in Premium Economy und 167 Sitzen in der regulären Economy Class bestuhlt. Als nächstes folgt die OE-LAW im Laufe des Jahres.

Austrian Airlines verabschiedet weitere Boeing 767 | Frankfurtflyer Kommentar

Die Zukunft auf der Langstrecke ist bei Austrian weiterhin ungewiss, voraussichtlich versucht man mit neun Langstreckenjets klarzukommen. Mit der Ausflottung der ältesten Maschinen ist es allerdings nicht getan, früher oder später müssen neue Flugzeuge her.

Die große Frage nach Ersatz ist ungeklärt, heißer Kandidat ist ein Teil der bestellten Boeing 787 von Lufthansa. Je nachdem wie sich Nachfrage und Markt entwickeln, könnten auch die älteren Kranich-Airbus A330 nach Österreich wechseln.

Einen Gedankenflug ermöglicht Euch eine Review von Robin, einem Gastautor der mit der B767 nach Newark geflogen ist:

Review: Austrian Airlines Business Class Boeing 767-300 nach Newark inkl. Zubringer

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*