Austrian fliegt mit Boeing 777-200 nach Kreta

Foto: Austrian Airlines

Die Menschen wollen diesen Sommer wieder Urlaub machen und gerade die Ziele rund um das Mittelmeer sind extrem beliebt. Dabei sind diese so beliebt, dass Airlines teilweise mehr Tickets verkaufen können als sie Sitzplätze haben, weshalb inzwischen mehr und mehr Großraumflugzeuge wie die Boeing 747-8 von Lufthansa oder die Swiss Boeing 777-300er nach Mallorca oder auch die Condor Boeing 767-300er zu gleich mehreren Zielen in Spanien eingesetzt werden.

Während es die Deutschen und Schweizer Urlauber wohl vor allem nach Spanien zieht, ist für die Österreicher Griechenland mit seinen wunderschönen Inseln wohl aktuell der Kassenschlager, denn nicht nur dass Austrian Airlines im Sommer z.B. bis zu dreimal pro Tag von Wien nach Kreta fliegt, man wird auch auf einigen Flügen die Boeing 777-200er, das größte Flugzeug der Austrian Airlines, einsetzen.

Zwischen dem 24.07 und 4.9. will Austrian Airlines jeweils samstags einen der Flüge mit einer Boeing 777-200er durchführen und so die Kapazität auf der Strecke noch einmal deutlich erhöhen.

  • OS 9001 Wien 8:10 AM nach Kreta 11:40 AM
  • OS 9002 Kreta 1:20 PM nach Wien 2:55 PM

Normalerweise setzt Austrian Airlines auf der Strecke nach Kreta Flugzeuge der Airbus A320 Familie ein. Hier ist der Airbus A321 das größte Flugzeug mit maximal 200 Sitzplätzen. Die Boeing 777-200er kommt auf 308 Sitzplätze bei Austrian Airlines, sodass man im Schnitt mehr als 50% mehr Passagiere pro Flug transportieren kann.

Nur Economy Class wird verkauft

Eine Besonderheit bei den Urlaubsflügen von Austrian Airlines mit einer 9000er Flugnummer ist, dass diese zwar über die Austrian Airlines Webseite verkauft werden, aber man wird hier zu Austrian Airlines Holidays weitergeleitet. Hier werden die Flüge unter OS Flugnummer verkauft, aber traditionell nur in der Economy Class.

Die Boeing 777-200er verfügt auch über 24 Premium Economy Class Sessel und 40 Business Class Sitze, welche nicht als eigene Klasse verkauft werden. Da es wenig Sinn machen würde, diese Sitze frei zu lassen, da hier die Kapazität der Boeing 777-200er gegenüber einem Airbus A321 nur marginal gesteigert würde, gehen wir davon aus, dass man die Business Class Sessel am Check-In bekommen kann.

Ob hier eine Gebühr anfällt oder ob man z.B. als Senator die Sitze kostenlos zugewiesen bekommt, kann ich leider nicht sagen, aber es schadet nicht, hiernach explizit zu fragen. Reservieren kann man leider auf diesen Flügen überhaupt keine Sitzplätze.

Beachtet bitte auch, dass Ihr auf Flügen mit einer 9000er Flugnummer bie Austrian Airlines KEINE Statusmeilen sammelt und nur Prämienmeilen bie Miles&More gutgeschrieben bekommt.

Austrian fliegt mit Boeing 777-200 nach Kreta | Frankfurtflyer Kommentar

Flüge innerhalb Europas mit einem Großraumjet sind immer ein Erlebnis und ziehen auch Luftfahrtbegeisterte magisch an, welche extra aufgrund des Flugzeuges diese Flüge buchen. Austrian Airlines setzt die Boeing 777-200er nun nach Kreta ein, sodass man die Flüge sicher wunderbar mit einem Urlaub verbinden kann.

Interessant wird sein, wie man mit der Business Class umgeht und wer hier das sehr großzügige Upgrade auf die Full Flat Sessel bekommen wird. 40 Senatoren wird man vermutlich nicht an Bord nach Kreta haben, sodass freundliches Fragen immer helfen kann.

Gerade diesen Sommer sehen wir überdurchschnittlich viele Langstreckenflugzeuge auf Kurzstrecken. Dies liegt nicht nur an der starken Nachfrage nach Urlaubsflügen um das Mittelmeer, sondern auch daran, dass auf Langstrecken noch wenig geflogen wird und so die großen Jets auch verfügbar sind. Vermutlich wird dieser Sommer daher in dieser Beziehung sehr einzigartig.

Danke: Aerotelegraph

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*