BER 2.0? Eröffnung des neuen Airports in Istanbul erneut verschoben

Erst vor einigen Tagen habe ich den neuen Istanbuler Flughafen besucht und Euch hier meine ersten Eindrücke präsentiert. Eigentlich sollte die Anlage schon Ende Oktober ihren Betrieb aufnehmen, woraus aber dann der 1. Januar 2019 wurde. Jetzt wurde der Eröffnungstermin jedoch erneut verschoben und Atatürk muss zunächst weiterlaufen!

Bereits die zweite Verschiebung

Ursprünglich sollte der erste Teil des Flughafens schon Ende Oktober 2018, pünktlich zum Nationalfeiertag der Türkei, eröffnen und den gesamten Betrieb des Atatürk-Airports übernehmen. Langfristig ist dann ein Ausbau zum größten Airport der Welt vorgesehen.

Der Eröffnungstermin wurde jedoch Anfang Oktober kurzfristig auf den Jahreswechsel 2018/2019 verschoben, da die nötige Infrastruktur für einen vollkommenen Betrieb noch nicht ganz fertiggestellt war.

Gestern, am 18. Dezember 2018, wurde jetzt eine neue Verschiebung der Eröffnung auf März 2019 beschlossen. Verschiedene Vertreter der beteiligten Interessengruppen kamen bei einem Treffen zu dieser Entscheidung.

Es läuft bereits ein „Light“-Betrieb

Seit Ende Oktober 2018 gibt es bereits Flugbetrieb am neuen Airport. Turkish Airlines fliegt mehrmals am Tag die Inlandsziele Antalya, Adana, Ankara, Izmir und Trabzon an. Auch internationale Flüge nach Ercan (Türkische Republik Nordzypern) sowie nach Baku werden bereits abgefertigt. Durch diesen „Light“-Betrieb können etwaige Schwachstellen noch rechtzeitig vor der vollen Auslastung erkannt und behoben werden. Auch eine Einarbeitung des neuen Personals gestaltet sich so einfacher.

BER 2.0? Eröffnung des neuen Airports in Istanbul erneut verschoben – Kommentar

Eigentlich hatte ich mich schon darauf gefreut, Ende Januar vom neuen Flughafen auch auf der Langstrecke abzufliegen, jetzt wird es also doch noch einmal vom alten Flughafen Atatürk sein. Zwar ist die erneute Verschiebung eher eine ernüchternde Nachricht, dennoch ist so ein Flughafenumzug natürlich auch mit einem massiven Aufwand verbunden, sodass man hier keinesfalls etwas überstürzen sollte.

Im Vergleich zum bekannten BER ist der neue Istanbuler Airport aber noch kein wirklicher Konkurrent – sollte es nicht doch noch zu weiteren Verschiebungen kommen.

Danke für die News an Aerotelegraph.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*