BER Eröffnung 2020 wird realistischer

Kaum jemand glaubte noch daran, dass der BER jemals eröffnet. Zu viele Pannen und Verzögerungen hat es gegeben und eine Eröffnung rückte immer weiter in die Ferne. Anfang Mai äußerte der BER Chef Engelbert Lütke Daldrup noch „Die ursprüngliche Sicherheit des Eröffnungstermins im Oktober 2020 kann heute nicht mehr uneingeschränkt garantiert werden“, wodurch erneut vermutet wurde, dass sich der Eröffnungszeitpunkt erneut verschieben wird.

Nun erreichten uns neue Informationen, wodurch eine Eröffnung entgegen vielen (berechtigten) Zweiflern Ende 2020 realistischer wird.

Das Monster ist final gezähmt

Vergangenen Freitag hatte Daldrup sehr positive Nachrichten zu verkünden. Der BER Chef teilte erfreut mit, dass das „Monster“ nun final gezähmt sei. Ein übergeordneter Sachverständiger habe die Rauchabzugsanlagen und die Lüftungstechnik im Hauptgebäude sowie in den Pavillons für den Betrieb als zulässig und sicher erklärt. Mit „Monster“ ist hierbei nicht der gesamte Flughafenbau gemeint, sondern vielmehr der zentrale Abschnitt der Brandschutzanlage, der schon viele Jahre das Sorgenkind der Ingenieure war. Diese Siemens-Anlage regelt, dass sich im Falle eines Brandes Rettungstüren öffnen, die Lüftung funktioniert und es automatische Durchsagen gibt.

Natürlich war diese Anlage nicht der einzige Grund für die ständigen Verzögerungen, aber wohl eine der größten Baustellen. Am Gelände und den Gebäuden müssen noch einige Änderungen, wie bei der Brandmeldeanlage und den Kabelgewerken im Terminal vorgenommen werden. Nichts desto trotz tut es sicher auch gut sieben Jahre nach der eigentlich geplanten Inbetriebnahme auch mal positive Nachrichten verkünden zu können.

Der Flughafen selbst rechnet mit weiteren Abnahmen im Sommer und hält deshalb an dem Eröffnungstermin im Oktober 2020 fest.

BER Eröffnung 2020 wird realistischer | Frankfurtflyer Kommentar

Böse Vergleiche mit den Türken, welche in einer beeindruckenden Zeit einen mega Airport errichtet haben, waren in den letzten Monaten an der Tagesordnung.

Jetzt scheint man Licht am Ende des Tunnels zu sehen und tatsächlich Schritte in Richtung Eröffnung zu machen. Wir bleiben vorsichtig optimistisch, auch wenn wir uns natürlich sehr über eine Fertigstellung und Inbetriebnahme freuen würden.

Das könnte Euch auch interessieren

3 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*