Berlin Tegel (TXL) könnte doch offen bleiben

Foto: Lufthansa

Dass der Flughafen Berlin Tegel, der gerne auch einfach nach wie sein IATA Kürzel TXL genannt wird, zugesperrt werden soll, ist beschlossene Sache. Eigentlich sollte dies erst im Oktober passieren, wenn der neue Flughafen Berlin- Brandenburg (BER) endlich eröffnet wird. Dann kam aber die Coronakrise dazwischen und der Berliner Senat hat der Flughafengesellschaft die Erlaubnis für die zeitweilige Schließung von TXL gegeben.

Eigentlich sollte der TXL nun schon Mitte Juni schließen, aber es wäre nicht Berlin, wenn dieser Termin nun schon wieder in Frage gestellt würde. Der Chef der Berliner Flughäfen denkt gerade sehr laut darüber nach, Berlin Tegel doch noch länger offen zu lassen und nicht den kompletten Flugbetrieb nach Schönefeld zu verlagern.

Grund für den erneuten Kurswechsel ist der messbare Anstieg an Passagierzahlen in Berlin. Immer mehr Airlines fliegen wieder in die Bundeshauptstadt und die Passagierzahlen haben sich im Verhältnis zum Tiefpunkt um 250% gesteigert. Nachdem man allerdings auf etwa 1% des Vorjahresniveau gefallen ist, sind auch 2,5% dieses Niveaus nicht sonderlich begeisternd.

Allerdings wird die Kapazität von Tegel durch die neuen Coronamaßnahmen deutlich beschnitten und man wird den Flughafen nicht wieder in der Überlast betreiben können, wie vor der Krise.

Der Chef der Berliner Flughäfen, Engelbert Lütke Daldrup, sagte der „Berliner Morgenpost„:

Von mir wird es keine leichtfertige Schließungsentscheidung geben!

In den letzten Tagen hatten wir zweieinhalb Prozent des normalen Verkehrs, wir waren auch schon auf ein Prozent runter. Wieviele Passagiere in Schönefeld unter Corona-Bedingungen abgefertigt werden können, ist nicht klar.

Ein besonderer Knackpunkt sind hierbei die Sicherheitskontrollen, welche aktuell nur etwa 25% ihrer Kapazität haben, da das Sicherheitspersonal die Passagiere nicht mehr berühren soll und diese daher mehrfach durch den Scanner geschickt werden. Gerade in Berlin Tegel ist dies aber, nach unserer Erfahrung, sehr schlecht umgesetzt und die Passagiere werden hier teilweise gezielt vom Personal behindert.

Gerade in Berlin Tegel war die Sicherheitskontrolle immer ein großes Problem und dies auch schon, wenn man bei voller Auslastung geflogen ist.

Reisen in Deutschland während der Coronakrise

Berlin Tegel (TXL) könnte doch offen bleiben | Frankfurtflyer Kommentar

Ich persönlich bin eigentlich kein eingefleischter Fan des TXL, denn dass der Flughafen einfach überlastet ist und schon vor acht Jahren geschlossen werden sollte merkt man deutlich. Allerdings hat er durch seine Lage einen massiven Vorteil, denn von Berlin Tegel ist man binnen 15 Minuten in der Innenstadt Berlins, während man von Schönefeld etwa die dreifache Zeit einplanen sollte.

Es wird nun spannend ob und wann der TXL wirklich geschlossen wird. Es ist nicht auszuschließen, dass dies erst mit der Eröffnung des BER passieren wird. Vermutlich haben auch viele Airlines dagegen interveniert, dass man jetzt noch von Tegel nach Schönefeld umziehen muss um dann in wenigen Monaten in das BER Gebäude zu wechseln.

Das könnte Euch auch interessieren

12 Kommentare

  1. Glaube da hat die LHG viel mitgeredet, um weiterhin mit eigenen Lounges und Checkin-Bereichen trumpfen zu können.

    Stellt euch nur mal einen gewissen Youtuber in der Greenwingslounge vor.. das würde der Lufthansa aber dermaßen negative Presseberichte einheimsen.^^

    • Ich weiß zwar nicht, auf welchen Youtuber hier angespielt wird, aber wenn es der ist, an den ich denke, dann ist das unkritisch.
      Der fliegt nur zwischen HAM, FRA und MUC. Der war noch nie in TXL oder SXF. Er glaubt auch, BER wird nie eröffnet, also kommt dercauch nicht nach BER.

  2. also für mich ist Schönefeld = BER, das sind ja die gleichen Landebahnen oder? Schönefeld ist der alte DDR Flughafengebäude incl. Alubaracken wie in TXL und BER ist halt 9 Jahre NEU 🙂

  3. Habe mir das gerade einmal auf der Karte angesehen. Ein Abzweig bei Großbeeren vom äußeren Ring Richtung Hauptbahnhof würde eine schnelle Anbindung ermöglichen.
    Da muss es freilich einen Haken geben, den man nicht sieht (den zumindest ich nicht sehe). Das Ganze ist so offensichtlich, dass da bestimmt Jemand dran gedacht haben sollte. Zumindest steht rein baulich einem solchen Abzweig nichts im Wege.
    Schönefeld – Ostbahnhof ging zu meinen Jugendzeiten in 12 Minuten, das sollte vom Tunnelbahnhof aus nicht so viel länger dauern. Ostbahnhof ist jetzt natürlich nicht direkt Stadtzentrum.

    • @Rainer: Die Kurve wirds bald geben! Google mal nach Projekt Dresdner Bahn, welche derzeit im Süden Berlins ausgebaut wird. Es soll ein Flughafenshuttle im 15 min Takt geben, welcher den Tunnelbahnhof in unter 20 min mit dem BER verbindet. Natürlich berlintypisch Jahre zu spät, aber der BER ist ja auch noch nicht offen 😀

      • Danke! Das ist ja ein richtig großes Projekt. Das da etwas geplant ist, wusste ich nicht ansatzweise. Ich dachte eigentlich an die ebenfalls völlig neu gestaltete Anhalter Bahn. Aber so wird es natürlich noch kürzer.
        Das ist dann sogar besser, als die jetzige Anbindung Tegels. Viel besser. Muss natürlich auch fertig werden …

  4. Tegel zum Inland-Airport „degradieren“ und BER / SXF macht das Internationale.
    Siehe Milano : Funktioniert doch auch mit Linate + Malpensa. Wobei zu sagen ist: MXP liegt näher an der Grenze zur Schweiz als zum Stadtzentrum von Mailand . Ab dem Bahnhof Lugano gibt’s übrigens Super-Busverbindungen direkt zum Terminal. Fahre deshalb NIE per Bahn via Milano Centrale.
    Den Zug ab Bellinzona via Varese kann man vergessen. Es sei denn, der Weg ist das Ziel und man hat genügend Zeit….Zeit….Zeit!

    • Das kommt immer auf die Funktion von dem Flughafen an. Aber da TXL oder BER keine Drehkreuze werden sollen, ist es wahrscheinlich sogar möglich. Für Umsteiger aber dennoch maximal unkomfortabel.

  5. Jetzt wird’s utopisch: Heli-Transfer für SEN , HON, First.
    Fertig Utopie !! Schluss Träumereien !!
    Vor Ur- Urzeiten wurde der F + C Pax vom JFK direkt per Sikorsky nach Manhattan zum Marina and Midtown Skyport geflogen.
    Das waren noch Zeiten, als der Kunde noch als solcher geschätzt wurde! Tempi passati! Peccato!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*