Boeing warnt vor neuen Fehlern bei der Boeing 737MAX | Empfehlung zum Grounding

Foto: Pixabay

Die Boeing 737MAX ist wohl das größte Desaster in der Firmengeschichte von Boeing, denn noch nie musste ein Flugzeug weit über ein Jahr mit einem Flugverbot belegt werden, nachdem es aufgrund eines Computersystems zu zwei fatalen Abstürzen gekommen ist.

Gerade jetzt, wo die Boeing 737MAX nun wieder Flugerlaubnisse in verschiedenen Ländern erhält, darunter auch in Europa und den USA, droht neues Unheil, den Boeing hat einen Fehler in einem System entdeckt und empfiehlt daher 16 Airlines den Betrieb mit der Boeing 737MAX vorerst einzustellen und das System zu überprüfen.

Nach Angaben von Boeing müsse überprüft werden, ob einige Bauteile über eine ausreichende Erdung verfügen, um weiter sicher betrieben werden zu können. Boeing und die US Luftfahrtaufsicht arbeiten in dieser Sache sehr eng zusammen und man sei um maximale Transparenz bemüht.

Für Boeing ist dies vor allem ein erneutes PR Desaster, denn nach dem Grounding hat das Flugzeug vor allem bei den Passagieren extrem an Vertrauen verloren und die erneuten Nachrichten von Fehlern an einigen Flugzeugen werden sicher nicht dazu führen, dass das Vertrauen schnell zurück kommt.

Es ist allerdings gar nicht so selten, dass Flugzeughersteller auch nach der Zulassung feststellen, dass es zu Fehlern oder Problemen kommen kann. Hierüber werden dann die Airlines informiert und die betroffenen Teile werden überprüft oder ausgetauscht, um kritische Situationen zu vermeiden.

Für Boeing ist eine schnelle Lösung dieses neuen Problems nun entscheidend, denn die Boeing 737MAX ist das am häufigsten verkaufte Flugzeug des Herstellers und man will noch mehrere tausend Exemplare von dem Jet bauen. Hierfür ist es sicher entscheidend, dass die Passagiere das Vertrauen in den Jet wieder erlangen.

Boeing warnt vor neuen Fehlern bei der Boeing 737MAX | Frankfurtflyer Kommentar

Die Boeing 737MAX ist aktuell wohl das am besten kontrollierte Flugzeug der Welt und nach dem Desaster der ersten Zulassung des Typs, haben die Behörden sicher sehr genau hingeschaut. Daher kommt es auch etwas überraschend, dass nun erneut Probleme aufgetreten sind, allerdings ist nicht klar wie umfangreich diese sind.

Es ist durchaus wahrscheinlich, dass eine kurze Wartung der Flugzeuge das Problem schon löst und es nicht wieder zu einem langen Grounding der 737MAX kommt. Dabei ist dies nicht wirklich ungewöhnlich. Es kommt immer wieder zu Warnungen der Flugzeughersteller an die Airlines, welche vor allem vorbeugender Natur sind, daher sollte man diese Meldung nun nicht überbewerten.

Für Boeing ist es wohl vor allem ein PR Problem, denn das Vertrauen in das Flugzeug muss nun bei den Passagieren wieder hergestellt werden und dabei helfen diese Nachrichten sicher nicht, denn sie verbessern zweifellos nicht das Bauchgefühl. Volle Transparenz ist hier aber auch der einzige Ausweg, den Boeing gehen kann, denn nur so kann man in solchen Fällen das Vertrauen halten oder wieder schaffen.

Würdet Ihr mit einer Boeing 737MAX fliegen?

Danke: aero.de

Das könnte Euch auch interessieren

1 Kommentar

  1. Nein!
    Kommerzladen.
    Meine „alte“ Leier:wo ist der ceo (neben anderen) welcher die Verantwortung übernimmt🤷‍♂️
    unfassbarer laden, wir freuen uns auf die 777-9, nicht zu vergessen der pannenflieger -8 🙈
    #nocredit

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*