Boeing will eine neue Boeing 767 Version bauen anstelle einer 797

Viel Positives gab es in den letzten Monaten nicht mehr über Boeing zu berichten. Das Debakel rund um die Boeing 737MAX, welches das längste Grounding eines Boeing Flugzeuges aller Zeiten zur Folge hatte und auch die Verspätungen bei der neuen Boeing 777-9X machen dem Flugzeughersteller schwer zu schaffen.

Auch in den kommenden Jahren wird man mit den Folgen dieser Probleme noch leben müssen, denn Boeing musste schon ankündigen, dass man ein neues Middle of the Market Flugzeug, welches auch unter dem Projektnamen Boeing 797 bekannt ist, wohl nicht besonders schnell entwickeln kann. Aktuell liegt das Projekt auf Eis.

In den kommenden Jahren und Jahrzehnten benötigt Boeing allerdings auch neue Flugzeugtypen, um gegen Airbus gewappnet zu sein. Besonders im Bereich der 200-300 Sitze, welchen Airbus aktuell mit dem Airbus A321XLR und dem Airbus A330-800/900neo abdeckt, ist Boeing nicht gerade gut aufgestellt.

Jetzt denkt man offensichtlich über eine Neuauflage der Boeing 767 nach, welche vor fast 30 Jahren genau das Marktsegment der 200-300 Sitze zählenden Passagierflugzeuge dominiert hat und immer noch von allen großen US Airlines sehr gerne eingesetzt wird. Aber auch außerhalb der USA gibt es noch große Boeing 767 Betreiber, wie zum Beispiel Condor.

Aktuell wird die Boeing 767 nicht mehr in der Passagierversion gebaut, jedoch kann man die Boeing 767 immer noch als Frachter bei Boeing bestellen und auch die Militärversion, welche besonders als Tanker eingesetzt wird, wird immer noch gebaut.

Aktuell gibt es 60 offene Bestellungen für die Boeing 767 als Frachtflugzeug von FedEx und UPS, sowie 45 Bestellungen für die Militärversion als Tankflugzeug.

Aufgrund des nachhaltigen Interesses an der Boeing 767, arbeitet Boeing aktuell an einer neuen Version der Boeing 767, welche als 767X bezeichnet wird. Hierbei will man das Flugzeug besonders mit neuen Triebwerken ausstatten, welche die Maschinen leistungsfähiger und sparsamer machen sollen.

Um die moderneren größeren Triebwerke unter die Boeing 767 zu installieren, müsste man zwar das Fahrwerk etwas verlängern, allerdings lässt dies das Design der Boeing 767 durchaus zu. Als Basis für die Boeing 767X will man wohl die Boeing 767-400 verwenden, welche bereits über einen moderneren Flügel als die Boeing 767-200/300 verfügt.

Die Boeing 767X in der Passagierversion könnte die 797 ersetzen

Eigentlich wollte man die Boeing 767X wohl nur in der Frachtversion bauen, jedoch scheint man bei Boeing auch über eine Passagierversion nachzudenken. Dieses Flugzeug würde dann genau den Markt besetzen, welchen die Boeing 797 belegen sollte.

Eigentlich wollte Boeing mit der Boeing 797 hier ein komplett neues Flugzeug schaffen, welches besonders von den US Airlines gefordert wurde um die Boeing 767 zu ersetzen. Aktuell stellt die Boeing 767 für alle der drei großen US Airlines noch einen sehr wichtiger Teil der Flotte dar, allerdings müssen die Flugzeuge in den kommenden zehn Jahren ausgetauscht werden.

Eine neue Boeing 767X würde natürlich auch die aktuellen 767 1 zu 1 ersetzen und dank modernerer Triebwerke wäre das neue Flugzeug deutlich wirtschaftlicher.

Für Boeing wäre der große Vorteil einer 767X allerdings, dass dieses Flugzeug deutlich schneller entwickelt werden könnte und man wesentlich weniger Ressourcen hierfür aufwenden müsste, als für eine Boeing 797, welche von Grund auf neu entwickelt werden müsste. Auch wäre eine Boeing 767X deutlich schneller verfügbar, als eine Boeing 797, denn Quellen bei Boeing rechnen mit einer Auslieferung an den Kunden ab 2025, während eine Boeing 797 wohl nicht vor 2029 bei den Airlines eintreffen würde.

Boeing selbst benötigt momentan vor allem alle Ingenieure und Techniker um die Boeing 737MAX und Boeing 777-9X in die Luft zu bekommen, weshalb man ein mögliches Middle of the Market Flugzeug, welches schon als sicher galt, aktuell nicht entwickeln kann.

Auch will man wohl in den kommenden Jahren lieber ein neues kleines Passagierflugzeug komplett neu entwickeln, welches die Boeing 737 ablösen könnte. Dieses könnte man ab 2030 an den Kunden ausliefern.

Boeing will eine neue Boeing 767 Version bauen anstelle einer 797 | Frankfurtflyer Kommentar

Nachdem Boeing aktuell die Ressourcen für eine komplette Neuentwicklung fehlen, würde es durchaus Sinn ergeben, dass man die Boeing 767 noch einmal mit neuen Systemen und Triebwerken überarbeitet. Mit diesem Flugzeug hätte man dann wenigstens in endlicher Zeit eine neue Maschine, mit welcher man sicher auch viele Kunden zufriedenstellen könnte.

Eine Boeing 767X würde vermutlich bei weitem nicht so wirtschaftlich sein wie eine komplett neu entwickelte Boeing 797, allerdings könnte man die 767X auch recht günstig verkaufen, denn die Entwicklungskosten des Flugzeuges wären vergleichsweise günstig.

Airbus hat mit dem Airbus A330-800/900Neo schon etwas vergleichbares vorgemacht, auch wenn das Airbus A330 Design etwas jünger ist, als das der Boeing 767. Spannend wird, ob Boeing die 767X wirklich auch in der Passagierversion auflegen wird, insbesondere da man die Produktion der 767 in der Passagierversion eigentlich schon eingestellt hatte.

Danke: FlightGlobal

Das könnte Euch auch interessieren

2 Kommentare

  1. Diese Idee einer 767-X finde ich großartig. Die Passagierversion mit einzuführen kann nicht der große Aufwand sein. Das Design der 767 hat mich immer überzeugt. Bin selbst bei LTU mehrfach mit ihr damals geflogen und hab sie als leise und komfortabel in Erinnerung. Boeing darf nur nicht den Fehler der 737-X wiederholen, sondern muss hier sorgfältiger die Piloten auf alle technischen Neuerungen hinweisen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*