British Airways geht in die Verlängerung | 2021 verliert kein Teilnehmer den Status

Vor einem Jahr steuerte Deutschland auf den ersten Lockdown zu. Das Reisen ist seitdem nicht mehr so einfach möglich. Die großen Airlines reagierten darauf mit Kulanzlösungen bei deren Vielfliegerprogrammen. Verhältnismäßig spät stellte British Airways im Juni 2020 eine Lösung vor.

Neben der Verlängerung der Statusgültigkeit senkte das oneworld-Mitglied gleichzeitig die Anforderungen. Die Hürden wurden gesenkt, Teilnehmer des Executive Club können seitdem einen Status leichter erreichen. Auch der Erhalt der erflogenen Stufe ist seitdem einfacher möglich.

British Airways verlängert Status & senkt Anforderungen

Flugreisen finden für die meisten weiterhin nicht statt, Mitte des Jahres ist die aktuell gültige Kulanzregelung schon wieder vorbei. Daher geht BA in die Verlängerung. Statusmitglieder, deren Status zwischen dem  1. Juli und dem 31. Dezember 2021 abläuft, erhalten eine Schonfrist. Deren Status wird für weitere 12 Monate geschützt- unabhängig davon, wie viele Tier-Punkte diese sammeln.

Dies bedeutet, dass kein Mitglied des British Airways Executive Club, einschließlich Inhaber von Bronze-, Silber- und Goldkarten, im Jahr 2021 den Status verlieren wird. Die Aktualisierung der Konten soll noch diese Woche erfolgen.

Zusätzlich dazu sollen bereits ausgestellte Executive Club-Gutscheine, die vor dem 31. Dezember 2021 ablaufen um sechs Monate verlängert werden. Die Airline stellt verschiedene Coupons für Vielflieger in UK aus, bzw. verteilt diese bestimmten Kreditkarten-Kunden mit British Airways-Branding.

Die abgesenkten Stufen zum Erreichen und Halten der Statuslevel bleiben:

  • Bronze300 225 Tier Points oder 25 18 qualifizierende Flüge
  • Silber600 450 Tier Points oder 50 37 qualifizierende Flüge
  • Gold1.400 1.125 Tier Points

Zusätzlich dazu muss man weiterhin zwei (Bronze) oder vier (Silber & Gold) qualifizierende Flüge mit BA absolvieren.

Niall Rooney, Leiter des British Airways Executive Club dazu:

We know many of our members haven’t been able to travel, but today’s news means they can keep their benefits for longer and use them when they’re able to fly again. We hope this complements a number of measures we’ve already introduced, including our book with confidence commitment, which provides flexibility and reassurance for our customers

British Airways geht in die Verlängerung | Frankfurtflyer Kommentar

Nachdem sich das Reiseverhalten in den zurückliegenden Monaten nicht signifikant geändert hat, muss nachjustiert werden. Lediglich über den Sommer 2020  ist die Nachfrage etwas angestiegen, derzeit dümpeln die großen Airlines aber wieder bei 10-15 Prozent von dem üblichen Angebot.

Die Reaktionen sind unterschiedlich. Meist läuft es auf eine Statusverlängerung, die Absenkung der Stufen, doppelten Punkten oder verschiedenen Sonderaktionen. Wer jetzt fliegen kann, sollte sich genauer damit beschäftigen- ein Status bei British war wohl nie so einfach zu erreichen wie derzeit. Die Benefits können sich sehen lassen und gelten auch bei den Partnern wie Iberia, Finnair,  American Airlines oder Cathay Pacific.

 

Das könnte Euch auch interessieren

1 Kommentar

  1. Es wäre ja schön gewesen, wenn auch ‚kleine‘ programme wie der Boomerrang Club von Eurowings nach Justiert hätten. Die haben mir nun aber mal eben 4000 Punkte gestrichen und da ich keine Info finde, das die das Ausgesetzt haben, wird das wohl OK sein…

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*