British Airways hat Interesse an Übernahme von EasyJet

Die Branche geht davon aus, dass es in Europa zu einer massiven Konsolidierung kommen wird und wir eine ganze Reihe von Airline Übernahmen sehen werden. Ein neuer Kandidat für eine Übernahme schient EasyJet zu sein und die British Airways Mutter IAG hat offensichtliches Interesse an der Airline bekundet, nachdem man vor wenigen Tagen den Plan zum Aufbauen eines eigenen neuen Billigfliegers ab London Gatwick wieder aufgegeben hat.

EasyJet ist von der Corona Krise schwer gebeutelt und man hat gerade eine Kapitalerhöhung durchführen müssen. So hat die Airline durch die Ausgabe von neuen Aktien 1,4 Milliarden Euro an der Börse eingesammelt, musste aber auch die Aktionäre darüber informieren, dass es ein Übernahmeangebot für die Airline gab, welches im Vorstand nicht mehrheitsfähig war.

Auch wenn nicht bekannt ist, wer das Angebot für die Übernahme abgegeben hat, so wird darüber spekuliert, dass es der ungarische Billigflieger WizzAir war. Das Angebot soll aber nur knapp über dem Marktwert der Aktien gelegen haben, weshalb es nicht angenommen wurde.

Nun hat aber auch British Airways öffentliches Interesse an EasyJet bekundet. IAG-Chef Luis Gallego bezeichnet EasyJet als „interessant“ und sagte gegenüber der Zeitung Sunday Times, dass man mit allen Airlines redet, welche für die IAG Gruppe interessant sein könnten.

Dabei ist EasyJet nicht die erste Airline in letzter Zeit, an welcher man Interesse hat. So wollte British Airways in 2019 den inzwischen insolventen Billigflieger Norwegian übernehmen. Aktuell will IAG auch noch die spanische SkyTeam Airline Air Europa übernehmen, allerdings steht hier noch die Genehmigung der EU aus. Da man in Spanien schon Iberia besitzt, könnte hier die Übernahme noch an kartellrechtlichen Bedenken der EU scheitern.

British Airways hat Interesse an Übernahme von EasyJet | Frankfurtflyer Kommentar

Das Übernahmekarusell in Europa wird sich wohl in den kommenden Jahren etwas schneller drehen und die drei großen Airline Gruppen von  Lufthansa, British Airways und Air France/KLM, werden wohl deutlich anwachsen. Traditionell ist IAG gerade wieder auf einem sehr aggressiven Expansionskurs, bei welchem man vermutlich einige Airlines kaufen wird.

Aber auch Lufthansa stellt schon jetzt die Weichen für weitere Übernahmen. Heiße Kandidaten sind hier TAP Air Portugal und auch die neue Alitalia.

Danke: Aero.de

Das könnte Euch auch interessieren

4 Kommentare

  1. Wenn ich lese das Lufthansa Tap Portugal und oder Alitalia schlucken möchte, dann frage ich mich ernsthaft woher soll das Geld kommen? Staatskredit noch nicht zurück gezahlt und dann sowas?

    • Bevor die Kredite und Eigenkapital Zuschüsse des Bundes nicht komplett zurückgezahlt sind, darf LH auch keine andere Airline übernehmen. Wer aber nur bis zu diesem Moment plant, wird in der Wirtschaft scheitern und die Lufthansa ist gefordert möglichst gut aus der aktuellen Krise zu kommen und damit muss man auch über günstige Übernahmen nachdenken.

      Das Geld wird vom Kapitalmarkt kommen. Lufthansa konnte sich bisher sehr günstig finanzieren. Man muss auch wissen, dass es nicht über Nacht zu solchen übernahmen kommt, es wird wohl mit Beteiligungen beginnen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*