British Airways plant tausende zusätzliche Sitze | 95% Anstieg an Buchungen in wenigen Stunden

Foto: British Airways

Mit nur wenigen Tagen Vorlauf hat die Regierung in London verkündet, dass das Vereinigte Königreich ab Montag den 2. August wieder vollständig geimpfte Reisende aus den USA und der EU aus jedem Reisegrund in das Land reisen lässt. Dies führte auch zu einem enormen Buchungsanstieg bei British Airways, welche erst vor wenigen Tagen die desaströsen Zahlen für das zweite Quartal 2021 veröffentlicht haben.

Auch wenn British Airways mit gerade einmal 7,6% der Passagiere, welche man zum selben Zeitpunkt in 2019 transportiert hat nur noch ein Schatten ihrer selbst ist, konnte man nach der Ankündigung der Regierung in London binnen weniger Stunden einen Anstieg der Buchungen um 95% verzeichnen. Daher hat man sich auch dazu entschlossen, den Flugplan wieder massiv auszubauen und wird in den kommenden Tagen tausende zusätzliche Sitze pro Tag einplanen.

British Airways CEO, Sean Doyle, gibt sich aufgrund dieser Entwicklung nun sehr zuversichtlich für die Zukunft:

Wir freuen uns darauf, endlich wieder Besucher aus den USA und Europa in den kommenden Wochen im Vereinigten Königreich willkommen heißen zu dürfen. Viele von ihnen werden zum ersten mal seit Monaten wieder die Chance haben mit ihrer Familie zusammen zu kommen.

Dieser Schritt wird sowohl der gesamten britischen Wirtschaft, als auch der Reiseindustrie sehr helfen, denn wie die Luftfahrt, waren sie besonders schwer von den Auswirkungen der Pandemie betroffen.

Besonders wichtig für British Airways sind die Langstrecken in die USA, welche auch historisch eine enge Verbundenheit mit England haben, weshalb hier unglaublich viel Passagierverkehr zu normalen Zeiten fliegt. Auch wenn man noch weit weg von dem Niveau von vor der Krise ist, wird man vor allem die Schlüsselstrecken in die USA ab London Heathrow kräftig in den kommenden Tagen aufstocken.

  • New York JFK von 17 auf 21 wöchentliche Flüge
  • Chicago von 7 auf 10 wöchentliche Flüge
  • Los Angeles von 7 auf 14 wöchentliche Flüge
  • Seattle von 4 auf 7 wöchentliche Flüge

Neben diesen Frequenzsteigerungen, welche bereits für den August fest geplant sind, wird man darüber hinaus auch ab September noch einmal deutlich den Flugplan in die USA aufstocken. Hier werden nach und nach wieder mehr Flüge buchbar sein.

Zusätzlich wird British Airways auch die Flüge in die EU wieder deutlich ausbauen, bzw. auch zu vielen Zielen überhaupt wieder fliegen. Aufgrund der immer wieder aufkommenden Flugstops zwischen UK und Europa, hat British Airways viele Ziele überhaupt nicht mehr im Programm, was auch für Anschlusspassagiere aus den USA von enormer Bedeutung sein sollte.

British Airways weist bei allen Lockerungen in England aber noch einmal darauf hin, dass man nur mit einer vollständigen COVID-19 Impfung auch den USA oder der EU nach England reisen darf und diese Reise auch zusätzlich mit einem COVID-19 Test vor und nach der Reise abgesichert werden muss. Eine 10-tägige Quarantäne wie noch vor dem 2. August entfällt allerdings.

British Airways plant tausende zusätzliche Sitze | Frankfurtflyer Kommentar

British Airways war durch die strikten Reiseverbote in England massiv von der Pandemie getroffen und die Situation hielt hier auch länger an, als bei vielen Airlines in Europa. Besonders aber im Vergleich zu den Airlines in Nordamerika, hinkt British Airways in der Erholung massiv hinterher und es wird sich zeigen ob man dies überhaupt noch einmal aufholen kann.

Ein positives Signal für die Branche ist allerdings, dass die Menschen, sobald sie wieder reisen dürfen dies auch tun und man darf daher auf eine anfänglich sehr zügige Erholung hoffen, welche alle Airlines nun mehr als nötig haben.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*