British Airways rettet zwei Boeing 747-400 vor der Schrottpresse

Foto: British Airways

Die Boeing 747 wird nicht ohne Grund Queen of the Skies genannt und auch wenn die Tage des Jumbo Jet weltweit zu Ende gehen, bei vielen Luftfahrt Fans und Airlinern wird das Flugzeug immer einen besonderen Platz im Herzen haben.

Schon vor der Pandemie war klar, dass British Airways sich von den Boeing 747-400 trennen wird, allerdings wollte man diesen Abschied noch bis 2024 zelebrieren. Gerade für British Airways spielte die Boeing 747-400 über Jahre hinweg eine entscheidende Rolle und man hatte hier eine riesige Flotte von 57 Maschinen zu manchen Zeitpunkten.

Mit einer Reihe von Retro Lackierungen wollte British Airways eigentlich von der Boeing 747-400 Abschied nehmen. So wurden Flugzeuge in den verschiedenen Farben lackiert, welche der Jumbo bei British Airways über die Jahre getragen hat. Gerade die Retro Lackierungen sollten dann die letzten sein, welche in 2024 die Flotte verlassen.

Durch Corona kam dann alles anders und alle verbleibenden Boeing 747-400 von British Airways befinden sich bereits am Boden und sollen bald zerlegt werden. Bei zwei Flugzeugen macht man aber eine Ausnahme, denn British Airways wird zwei Boeing 747 mit Sonderlackierungen erhalten.

Zwar werden diese nicht mehr als Passagierflugzeuge fliegen, aber man wird die Flugzeuge als Ausstellungstücke erhalten. So wird die G-BNLY in der Landor Lackierung Teil einer dauerhaften Luftfahrtausstellung im Dunsfold Aerodrome in Surrey, südlich von London. Hier steht übrigens auch die legendäre Boeing 747 mit nur zwei Triebwerken aus dem James Bond Film, Casino Royal.

Foto: British Airways

Die zweite Boeing 747-400 von British Airways in der BOAC Lackierung, mit der Registrierung G-BYGC, welche auch als Gold Speedbird bezeichnet wird, wird bald in den Bro Tathan Business Park, in der Nähe von Cardiff geflogen werden. Hier wird sie Teil der Ausstellung von eCube Solutions.

British Airways rettet zwei Boeing 747-400 vor der Schrottpresse | Frankfurtflyer Kommentar

Die Boeing 747-400 ist einfach eine Ikone und dass sie durch Corona bei vielen Airlines so ein unwürdiges Ende gefunden hat und meist nur schnell ausgemustert werden musste, wird dem Flugzeug wohl nicht gerecht. Gerade die vielen Fans wird es freuen, dass British Airways nun wenigstens zwei Exemplare erhält und es würde mich nicht wundern, wenn es durchaus Aviation Nerds gibt, die extra wegen den alten Boeing 747-400 noch einmal nach England reisen.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*