British Airways testet den neuen Airbus A350-1000 innerhalb Europas

British Airways hat vor einigen Wochen den ersten von 18 bestellen Airbus A350-1000 erhalten. Mit dem Airbus A350-1000 führt British Airways auch die lange erwartete neue Business Class ein. Mit der British Airways Club Suite folgt auch British Airways dem Trend zu immer mehr Privatsphäre in der Business Class.

Gerade bei British Airways Vielfliegern wird die neue Club Suite mit viel Spannung erwartet und wer das neue Produkt schon einmal testen will, der kann dies nun schon in wenigen Wochen tun, denn British Airways testet den neuen Airbus A350-1000 innerhalb von Europa, bevor man das Flugzeug auf die Langstrecke schickt.

Solche Testflüge auf Kurzstrecken sind mit neuen Langstreckenflugzeugen bei einer Airline nicht ungewöhnlich. So hat auch Swiss bei der Einführung der Boeing 777-300er das Flugzeug oft auf kurzen Flügen z.B. nach Deutschland oder Österreich eingesetzt und auch Turkish Airlines fliegt die neue Boeing 787-9 erst innerhalb der Türkei, bevor man mit ihr die ersten Langstreckenflüge nach Bali aufnimmt.

Hintergrund dieser Testflüge auf Kurzstrecken ist gewöhnlich, dass man besonders die Piloten mit dem Flugzeug vertraut machen will und so vielen Piloten die Möglichkeit geben möchte, möglichst viele Starts und Landungen zu sammeln. Da es sich bei diesen Flügen oft um Trainings- oder Checkflüge für einen Teil der Cockpitbesatzung handelt, ist es auch bei diesen Flügen innerhalb von Europa nicht unüblich, dass drei Piloten mitfliegen.

Besonders für die Passagiere ist der British Airways Airbus A350-1000 natürlich ein sehr willkommenes Upgrade, da man hier z.B. in der Business Class die Chance hat die neue Club Suite einmal live zu erleben. Aber auch Economy Class Passagiere werden das Flugzeug gerne fliegen und mit einem oneworld Status hat man die Möglichkeit auch mit einem Economy Class Ticket in der Premium Economy Class zu sitzen.

Zwischen dem 6. August und dem 28 September hat British Airways den Airbus A350-1000 auf der Strecke zwischen London Heathrow und Madrid eingeplant.

Hierbei soll das Flugzeug täglich mit BA 464 und BA 465 fliegen:

  • BA 464 London 4:45PM nach Madrid 8:05PM
  • BA465 Madrid 9:20PM nach London 10:25PM

Zusätzlich zu diesem einen Flug wird man auch donnerstags, samstags und sonntags auf BA 456/457 mit dem Airbus A350-1000 fliegen.

  • BA 456 London 6:20AM nach Madrid 9:40AM
  • BA 457 Madrid 10:55AM nach London 12:15PM

Interessanterweise wird der Airbus A350-1000 nicht auf BA 460/461 eingesetzt. Auf diesem Flug plant British Airways schon im gesamten Flugplan eine Boeing 777-200.

Neben diesen Flügen zwischen London und Madrid wird man den British Airways Airbus A350-1000 sicher noch auf einer ganzen Reihe von anderen Flügen sehen. Diese werden wohl aber erst kurzfristig bekannt gegeben.

Übrigens kann man die Flüge zwischen London und Madrid sehr einfach mit British Airways Avios buchen. Hierfür fallen auf der Strecke zwischen Madrid und London 15.000 Avios und 19,51 Euro an Steuern und Gebühren in der Business Class/ Club Suite an.

British Airways Avios lassen sich in Deutschland sehr einfach durch die American Express Kreditkarten sammeln. Durch Beantragung der AMEX Gold Card erhaltet Ihr bereits 20.000 Membership Rewards Punkte, also 16.000 Avios. Mit der AMEX Platinum Card, sammelt Ihr sogar 30.000 Membership Rewards Punkte (24.000 Avios). Natürlich sammelt Ihr auch pro Euro Umsatz bis zu 1,5 Membership Rewards Punkte.

Mit der neuen American Express Platinum Karte aus Metall erhaltet Ihr neben den 30.000 Punkten auch noch jede Menge Vorteile:

  • Priority Pass für Haupt- und Zusatzkarte mit einem kostenlosen Gast
  • 200 Euro jährliches SIXT ride Fahrguthaben
  • 200 Euro Reiseguthaben
  • Loungezugang über die American Express Lounge Partner
  • Zugang zu ausgewählten Lufthansa Lounges
  • Status bei Hotelketten und Autovermietungen
  • Top Versicherungen
  • Bis zu 5 kostenlose Partnerkarten
  • Fast Track zum Star Alliance Gold Status
  • u.v.m.

Der British Airways Airbus A350-1000 auf der Langstrecke

Ab Oktober wird British Airways den Airbus A350-1000 auch auf echte Langstreckenflüge im Passagierbetrieb starten. Dabei wird man bis Ende des Jahres gleich vier Airbus A350-1000 in der British Airways Flotte haben und folgende vier Ziele anfliegen:

  • Toronto ab 1. Oktober
  • Dubai ab 8. Oktober
  • Tel Aviv ab 1. Dezember
  • Bangalore ab 1. Januar 2020

Neben den vier Airbus A350-1000 wird British Airways bis Ende 2019 auch schon zwei Boeing 777-200 auf die neue Club Suite umgebaut haben. Welche Ziele man hiermit anfliegen wird hat man noch nicht veröffentlicht, wobei es wahrscheinlich ist, dass die Flugzeuge keiner festen Strecke zugeordnet werden.

British Airways testet den neuen Airbus A350-1000 innerhalb Europas | Frankfurtflyer Kommentar

Kaum ein Flugzeug wird mit so viel Neugierde erwartet, wie der neue British Airways Airbus A350-1000. Dies liegt weniger am Flugzeug selbst, als an der neuen Club Suite, welche mit dem Airbus A350 bei British Airways eingeführt wird.

Während ich mir fest vorgenommen habe, den British Airways Airbus A350-1000 und die neue Club Suite möglichst noch dieses Jahr auf der Langstrecke zu testen, bin ich schwer verführt, schon einmal auf dem Flug zwischen London und Madrid einen kleinen Vorgeschmack zu bekommen.

Danke: OMAAT 

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*