British Airways verlängert Status & senkt Anforderungen

Foto: British Airways

Das Vielfliegerprogramm von British Airways zieht nun auch nach und kommt den Meilensammler entgegen. Nachdem die meisten Airlines inzwischen reagiert haben, hat sich jetzt auch BA zu einem entsprechenden Schritt entschlossen. Die am meisten genutzte Variante war es den Status einfach zu verlängern, manche haben die Anforderungen für die Qualifikation angepasst. British macht beides und zeigt sich damit großzügig.

Mitglieder mussten geduldig sein

Als sich das Covid19-Virus immer weiter verbreitete und die Airlines ihre Flüge weitgehend einstellten, war klar dass die Situation länger andauern wird. Kaum jemand konnte mehr fliegen und somit auch keine Meilen sammeln. Für viele drohte der Verlust des liebgewonnen Status und den damit verbundenen Privilegien.

Die Gesellschaften reagierten überwiegend schnell, viele Programme wurden entsprechend angepasst. Die Botschaft war klar: Man hofft auf eine schnelle Regenerierung und will in der Zwischenzeit die wichtigsten Kunden bei Laune halten. Bei Miles&More war Geduld gefragt, die Kulanzregelung des größten Programmes in Europa wurde erst vor kurzem bekanntgegeben.

Noch länger mussten die Vielflieger von British Airways warten. Der Executive Club ist das Vielfliegerprogramm der Gesellschaft und hat nun eine langfristige Regelung getroffen. Einen ersten Schritt gab es zwar schon im März, doch davon konnten nur die wenigsten profitieren. Damals wurden die Anforderungen um 30% gesenkt.

Im Executive Club wird – im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern – nicht das Kalenderjahr als Qualifikationszeitraum verwendet. Der Zeitraum fängt mit dem Tag an, an dem die Mitgliedschaft begonnen wurde. Wer sich also beispielsweise heute anmeldet, muss sich am Jahresende nicht sputen um eine gewisse Anforderung zu erfüllen.

Entsprechend gab es in den letzten Monaten zahlreiche Mitglieder, deren Statuspunkte zurückgesetzt wurden. Daher wurde diesen Kunden die Schwelle um 30% abgesenkt. Wer aber zu Zeiten des Stillstandes eine gewinnbringende Buchung hatte, hatte dennoch Pech gehabt.

Details der Kulanzregelung

Statusverlängerung:

Allen Mitgliedern, deren Ablaufdatum zwischen Juli 2020 und Juni 2021 liegt, wird der Status um 1 Jahr verlängert. Da es in den letzten Wochen und Monaten so gut wie keine Flüge gab, profitieren weitere Kunden von einer nachträglichen Verlängerung. Die Regelung gilt daher auch für Kunden mit Statusablauf im Mai & Juni 2020.

Qualifikation:

Der Executive Club hat 4 Statuslevel. Die Einstiegsstufe für alle neuen Mitglieder ist Blue. Wer sich jetzt neu anmeldet oder bereits beim Executive Club teilnimmt, profitiert gleichermaßen von niedrigeren Anforderungen. Interessant ist diese Senkung auch für alle die ihren Status erneuern oder erhöhen möchten. Bei British erhält man für die Flüge je nach Strecke, Serviceklasse und Partnergesellschaft Tier Points. Bis Juni 2021 gelten demnach diese Grenzen:

  • Bronze: 300 225 Tier Points oder 25 18 qualifizierende Flüge
  • Silber: 600 450 Tier Points oder 50 37 qualifizierende Flüge
  • Gold: 1.400 1.125 Tier Points

Zusätzlich dazu muss man weiterhin zwei (Bronze) oder vier (Silber & Gold) qualifizierende Flüge absolvieren.

Sogenannte Gold Upgrade Voucher, Companion Voucher und Travel Together Tickets, die bereits ausgestellt wurden, werden verlängert. Diese erhalten beispielsweise Besitzer einer Kreditkarte von British im vereinigten Königreich.

British Airways verlängert Status & senkt Anforderungen | Frankfurtflyer Kommentar

Mit der Regelung von British Airways haben nun die führenden Programme aller Allianzen eine Lösung gefunden wie sie mit der Situation umgehen. Wie bei den meisten Kulanzlösungen profitieren manche mehr, manche weniger und andere gar nicht davon.

Wer im März oder April vom Verlust des Status im Executive Club betroffen war, geht leer aus. Das ist sehr ärgerlich, insbesondere weil es in diesem Zeitraum durch den Lockdown keine Möglichkeit gab zu fliegen. Ich hatte Ende März eine lukrative Buchung mit BA und oneworld-Partnern, die gestrichen wurde. Damit hätte ich mit nur einer Reise den zweithöchsten Status erhalten können. Mein Glück ist aber die Tatsache, daß mein persönlicher Berechnungszeitraum im August liegt und ich diese Reise sehr wahrscheinlich nachholen kann.

Gebucht! oneworld Business Class Angebot ab Deutschland | inklusive BA’s Baby Airbus

 

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*