Coronavirus-Infizierter am Flughafen Düsseldorf gelandet

Mit einer Boeing 787 der Etihad Airways landete der am Coronavirus infizierte Passagier in Düsseldorf.

Der Flughafen Düsseldorf wurde erneut im Zusammenhang mit dem Coronavirus auffällig. Ein am CoVid-19 Virus infizierter Passagier ist am Montag (2. März 2020) aus Abu Dhabi kommend am Flughafen gelandet. Der Fluggast sei positiv auf das Virus getestet worden, zeige aber derzeit keine Krankheitssymptome. Mitarbeiter des Gesundheitsamtes betreuten ihn, ließen ihn aber nicht in ein Krankenhaus einliefern.

Coronavirus-Infizierter am Flughafen Düsseldorf gelandet | Schon vor Abflug getestet

Der wdr.de berichtet, dass der Passagier sich noch vor dem Abflug habe testen lassen und dann während des Fluges den positiven Befund erhalten habe. Der Mann war an Board des Etihad Airways Flug EY23, der um 6:22 Uhr aus Abu Dhabi kommend in Düsseldorf landete. Ob der Passagier, wie viele andere Asien-Reisende, nur einen Zwischenstopp in Abu Dhabi (AUH) eingelegt hat oder dort seine Reise startete, dazu gibt es derzeit noch keine Informationen. Ebenfalls gibt es aktuell noch keine Informationen, ob der Passagier Tourist oder Urlaubs- bzw. Geschäftsreisender ist, der nach Deutschland zurückkehrte.

Der Fluggast wurde zunächst durch das Gesundheitsamt betreut. Da bei ihm jedoch keine Krankheitssymptome festgestellt werden konnten, wurde nicht zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus überführt. Von den anderen Passagieren des Flugs EY23 wurden zur Sicherheit jedoch die Personalien aufgenommen.

Coronavirus-Infizierter am Flughafen Düsseldorf gelandet | Update

Mittlerweile gibt es weitere Informationen zu dem positiv auf den Coronavirus getesteten Passagier von Etihad Flug EY23 nach Düsseldorf. Demnach handelt es sich um einen britischen Staatsbürger. Der Brite sei in Absprache mit dem Gesundheitsamt nicht nach England weiter gereist, sondern in Düsseldorf verblieben.

Da der Infizierte bisher keine Krankheitssymptome zeigt, wurde ein zweiter Test durchgeführt. Damit wollen die Düsseldorfer Behörden ausschließen, dass es sich um eine Falsch-Positiv-Testergebnis handelt. Das Testergebnis wird für Dienstag erwartet. Erst danach steht eine Entscheidung an, ob der Betroffene weiter nach England reisen kann.

Laut Informationen von rp-online.de wurden nur von den knapp 20 im unmittelbaren Umfeld des infizierten Passagieres sitzenden Fluggäste die Personalien aufgenommen, um sie danach weiterreisen lassen zu können.

Coronavirus-Infizierter am Flughafen Düsseldorf gelandet | Verdachtsfall auf Eurowings-Flug

Bei diesem Fall handelt es sich um den zweiten Vorfall, der mit dem Flughafen Düsseldorf in Verbindung gebracht werden muss. Bereits am Donnerstag, 27. Februar 2020 hatte es einen Vorfall mit einer Maschine der Eurowings auf einem Flug von Zürich nach Düsseldorf gegeben. Dort hatte sich ein Fluggast des Hinfluges in Zürich den Behörden gestellt und seinen Verdacht geäußert, am Coronavirus erkrankt zu sein. Der Eurowings Airbus A320 war schon wieder auf dem Rückweg nach Düsseldorf, als die Crew über den Verdachtsfall informiert wurde. Nach einer längeren Befragung der Crew und aller Passagiere nach der Landung in Düsseldorf, könnten die Fluggäste jedoch ohne Auflagen nach Hause gehen.

Coronavirus-Infizierter am Flughafen Düsseldorf gelandet | Frankfurtflyer Kommentar

Gerade erst hatten wir über den Fluggast berichtet, der trotz eigenem Verdacht auf Infektion am neuartigen Coronavirus noch von Düsseldorf nach Zürich geflogen ist. Nun ist ein tatsächlich ein mit dem CoVid-19 infizierter Passagier aus Abu Dhabi in Düsseldorf gelandet. Doch es haben laut den aktuellen Informationen nicht irgendwelche Sicherheitsmaßnahmen am Flughafen Düsseldorf dazu geführt, dass die Person aufgefallen ist. Stattdessen habe sich die infizierte Person selbst vorher testen lassen, ist aber dann noch vor dem Bekanntwerden des Ergebnisses in das Flugzeug gestiegen. Bei allem Wahn, der da draußen um das CoVid-19 Virus herrscht, regiert doch immer noch ein gewisses Maß an Egoismus.

Dank an wdr.de für den Hinweis.

Das könnte Euch auch interessieren

8 Kommentare

  1. Hallo

    Egoismus? Glaube ich nicht.

    Ich hatte Kontakt zu einem Chinesen im Ausland. 4 Stunden später war ich krank mit typischen Symptomen. Anschließend Krankenhaus inkl. mehrtägigem Reise- und Flugverbot.
    Es hat dann leider niemanden weiter interessiert und ich wurde lediglich mit Antibiotika behandelt und auf den Rückflug aus den USA nach Düsseldorf geschickt.

    Hier Arzt angerufen, alles wahrheitsgemäß erzählt und der fragte mich allen Ernstes ob ich wüsste, woher der Chinese stammt. Wusste ich nicht zu beantworten und damit – lt. aktuellem Fragebogen der Kassenärztlichen Vereinigung – wäre ich kein Verdachtsfall.
    Seitdem besuche ich meine Eltern nicht mehr um sie nicht versehentlich anzustecken. Getestet hat mich bislang niemand, um die Kosten zu sparen.

    Und da wundert sich jemand, dass sich jetzt ständig weitere Personen anstecken?

  2. Oooh. Mein. Gott. Wir werden alle sterben! Ernsthaft: das Theater, was hier weltweit wg einem GRIPPE VIRUS veranstaltet wird, geht auf keine Kuhhaut! Leute, die wg sowas Hamsterkäufe machen, gehören dauerhaft in Quarantäne und von Amts wegen entmündigt.

  3. Also ich klappere seit Tagen alle nur möglichen Zoohandlungen ab !
    Alle Hamster sind ausverkauft, nirgends auch nur ein einziges Tierchen mehr erhältlich.
    Ob ich da wohl unter „Hamsterkäufen“ etwas falsch verstanden habe ?

    • Ich glaube eher, dass weitere Mutationen des Virus befürchtet werden und dass dies der Grund für die aktuelle Situation ist. Anders kann ich mir die aktuelle Stimmung wie am Vorabend des jüngsten Gerichts auch nicht recht erklären.

      Die Virusfamilie (nennt man das so?) ist wohl recht alt, der erste Coronaartikel, welchen ich im Netz gefunden habe, stammte aus 1998. Das war aber wohl ein anderer Stamm mit anderen Eigenschaften und weit weniger ansteckend.
      Das Risiko durch eine Infektion mit dem aktuellen Stamm zu sterben oder wirklich schwer zu erkranken ist für einen gesunden und halbwegs fitten Menschen U50 ist wohl sehr gering, wenn man den Quellen glauben kann. Das könnte sich durch eine Mutation aber wohl dramatisch ändern.

  4. Unterschätzt das Virus nicht.Es ist zwar nur ein Stamm des Grippevirus geht aber auf die Lungen. Reist nicht nach Asien. Ich halte mich zur Zeit in Indonesien auf.Habe die Reise gewagt da ich schon ein Tiket hatte
    Und Singapur Airlines keine kostenlose Umbuchung gestattete.Es wurde ja so ein Wirbel um das Virus gemacht obwohl mehr an Influenza gestorben sind. Aber hier in Asien wird vieles verheimlicht.ich denke dass die Dunkelziffer tausend Mal höher ist als gemeldet. Die können hier nicht mal auf das Virus testen.Es gibt auch keine Warnungen. Ich kann nur raten reist nicht nach Asien auch wenn es noch so billig ist Wegen des Tourismus wird alles verheimlicht. Wenn ein Chinese ganz Norditalien infiziert was ist hier passiert. Tausende Chinesen machen oder machten Urlaub hier aber keine Meldungen. Im Changi Buissnesflughafen werden weiterhin yEvents für die Beförderung veranstaltet. Besser zur Zeit Zuhause bleiben wenn man nicht unbedingt muss.

    • „Reist nicht nach Asien. Ich halte mich zur Zeit in Indonesien auf.Habe die Reise gewagt da ich schon ein Tiket hatte“

      „Besser zur Zeit Zuhause bleiben wenn man nicht unbedingt muss.“

      Was für eine gelebte Konsequenz! Respekt.

      • Ach Gott. Wir waren zur SARS-Zeit in Vietnam. Das war ein Riesenglücksfall. Für den Ausflug in die Halong-Bucht bot man uns an, wegen der ausbleibenden Chinesen das Schiff für einen Aufpreis von 500 (Mark oder schon Euro, habs vergessen) zu nutzen. Erschien mir für zwei Tage und eine Übernachtung etwas teuer.
        Aber Hilfe, das war eine richtig große Jacht mit 6 großen Kabinen und sieben Angestellten. Das Ding hatten wir dann zu Zweit. So nach dem Motto „Ein Millionär, wie Du und ich.“
        Nun ja, dummes Schw… hat halt auch mal Schw…

        • Muss jeder selbst wissen, ich sehe das auch nicht so eng. Ging mir darum, dass Hasan das eine sagt und das andere tut. Jetzt hängt er halt fest und jammert rum, dass sein Flug gecancelt wurde und sein Visum abläuft…

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*