Dank Kulanzregeln Meilenschnäppchen flexibel umbuchen und echte Schnäppchen machen

Miles and More Meilenschnäppchen sind oder besser waren vor der Pandemie immer eine sehr beliebte und vor allem auch extrem lohnende Möglichkeit um Miles&More Meilen einzulösen. Hierbei haben sich vor allem die Langstreckenflüge in der Business Class besonders gelohnt, denn man hat mit 50% Rabatt auf den Meilenpreis wirklich sehr gute Deals machen können.

In den letzten Monaten hat man leider keine Meilenschnäppchen mehr auf der Langstrecke und besonders auch nicht in der Business Class gesehen, dies hat sich allerdings im April 2021 geändert und sowohl Austrian Airlines, als auch die polnische LOT bieten gerade Meilenschnäppchen auf Langstreckenflügen in der Business Class und Premium Economy Class an.

Der offizielle Reisezeitraum liegt hier bei LOT zwischen dem 15.05.2021 und 30.06.2021, bzw. bei Austrian Airlines zwischen dem 15.07.2021 und 31.08.2021. Damit sind die Reisezeiträume den meisten vermutlich doch zu nahe, als dass man diese Meilenschnäppchen nutzen könnte, allerdings kann man sich hier auch die Kulanzregeln von Miles&More zu Nutze machen.

Diese besagen, dass man Prämienflüge und dies schließt explizit Meilenschnäppchen mit ein, welche bis zum 31.05.2021 gebucht werden, kostenlos und beliebig oft umgebucht werden dürfen. Wie man sich diese Regelung zu nutzen macht, wollen wir Euch in diesem Beitrag kurz näher erklären.

Im April lassen sich folgende Meilenschnäppchen auf der Langstrecke in der Business Class und Premium Economy Class zu deutlich reduzierten Meilenwerten buchen. Bitte beachtet, dass die erste Buchung aber im Zeitraum erfolgen muss, für welche die Meilenschnäppchen angeboten werden.

Angeboten werden Langstrecken aktuell nur von LOT ab Warschau und Austrian Airlines ab Wien. Die Zubringer sind hierbei nicht enthalten und ihr müsstet diese eventuell separat dazu buchen.

Austrian Airlines: 

40.000 Meilen, anstelle von 80.000 Meilen für einen Premium Economy Class Hin- und Rückflug:

  • Bangkok
  • New York/ Newark
  • Washington D.C.

55.000 Meilen, anstelle von 112.000 Meilen für einen Business Class Hin- und Rückflug:

  • Chicago
  • New York/ Newark

70.000 Meilen, anstelle von 142.000 Meilen für einen Business Class Hin- und Rückflug:

  • Tokyo

LOT:

40.000 Meilen, anstelle von 80.000 Meilen für einen Premium Economy Class Hin- und Rückflug:

  • Colombo

55.000 Meilen, anstelle von 112.000 Meilen für einen Business Class Hin- und Rückflug:

  • Colombo

Wenn Ihr nun eines dieser Meilenschnäppchen gebucht habt (oder auch eines der Meilenschnäppchen, welche im Mai kommen werden), dann könnt Ihr diese kostenlos und auch mehrfach umbuchen. Hierbei gibt es allerdings ein paar Dinge zu beachten:

  • Die Umbuchung muss über das Call Center erfolgen und geht nicht online
  • Start- und Zielflughafen darf nicht verändert werden
  • Die Streckenführung kann verändert werden
  • Die Umbuchung muss vor dem eigentlichen Flugdatum vorgenommen werden. Nach einer Umbuchung kann allerdings erneut umgebucht werden.
  • Man kann nach vorne und hintern verschieben
  • Es müssen Prämienflüge verfügbar sein
  • Wenn die Steuern und Gebühren sich erhöhen, müssen diese bei einer Umbuchung nachgezahlt werden, werden aber auch erstattet, wenn die Gebühren sinken

Hier ein Beispiel:

Man bucht jetzt für 55.000 Prämienmeilen einen Flug mit Austrian Airlines in der Business Class von Wien nach New York mit den Daten 20.07.2021 bis 27.07.2021. Nachdem die Einreise in die USA noch ungeklärt ist, verschiebt man den Flug, direkt nach der Buchung auf den März 2022.

Wenn die USA tatsächlich im Mai die grenzen wieder vollständig öffnen, kann man die Flüge für eine USA Reise wieder vorbeischieben, z.B. auf den 15.05.2021 bis 25.05.2021 oder man bucht sich schon einmal für das Christmas Shopping 2021 um, sollten die Grenzen erst im Oktober wieder aufgehen (was aktuell nicht erwartet wird, man rechnet tatsächlich mit Mai). Hier sind auch mit Meilenschnäppchen Flüge in der Vorweihnachtszeit oder über Silvester möglich, dank der Kulanzregelung.

Dank Kulanzregeln Meilenschnäppchen flexiebel umbuchen und echte Schnäppchen machen | Frankfurtflyer Kommentar

Die Corona Krise hat vermutlich jedem die Reisepläne massiv zerschossen und man assoziiert vermutlich nichts oder wenn, nicht viel Gutes mit dieser Krise. Wie immer kann man aber an allem etwas Gutes sehen und der Nutzen der Kulanzregelung für Meilenschnäppchen gehört hier dazu.

Wann war es schon einmal möglich mit einem Meilenschnäppchen über Neujahr nach New York zu fliegen oder wann waren diese überhaupt schon einmal so flexibel, wie sie es jetzt sind? Die Möglichkeiten sind alles andere als schlecht und man darf davon ausgehen, dass wir dieses Jahr wieder in großeM Umfang reisen können, wenn es mit dem Impfen vorangeht, wie man in anderen Ländern sieht, welche deutlich schneller sind als wir.

Das könnte Euch auch interessieren

16 Kommentare

  1. Interessanter Artikel. Gilt das eigentlich auch für vor der Coronakrise gebuchte Meilenschnäppchen? Ich habe noch einen Flug von März 2020, der „auf Eis“ gelegt wurde.

    • Leider nein, ein so altes Ticket darf man nur einmal kostenlos umbuchen. Die aktuelle Regel gilt für Tickets die zwischen dem 01.09.2020 und 31.05.2021 gekauft wurden.

  2. Hallo Christopher!
    Blöde frage aber kann man auf jeden Prämienflug umbuchen oder muss es dann auch einer wieder mit Austrian sein?
    Ich habe jetzt nämlich mal spaßeshalber geguckt ob ich ein Tokyo Meilenschnäppchen auf märz umbuchen könnte und habe nicht einen Flug mit Austrian gefunden. Nur Lufthansa und Swiss..

    • Man kann. wohl auch auf eine andere Airline umbuchen, nur die neuen Steuern und Gebühren fallen dann an. Start und Ziel muss gleich bleiben.

  3. Hallo und danke für den Artikel.
    Ich verstehe den Beitrag so, dass man den Flug beliebig oft umbuchen kann und dass diese Möglichkeit auch zeitlich unbefristet ist (z.B. direkt nach der Buchung und falls nötig auch nochmal im Dezember, falls das Weihnachtsshopping nicht klappt).

    Im MM Warenkorb erhalte ich jedoch die folgende Meldung, welche ich so interpretiere, dass nach dem 31.5. Nicht mehr kostenlos umgebucht werden kann:
    „ATTENTION rebooking free of charge due to COVID-19 until 31.05.2021, otherwise rebooking fee EUR 50 (or equivalent value) and reimbursement of taxes, fees and airline surcharges if applicable“.
    Kann mich jemand aufklären, bitte? Vielen Dank vorab!

    • Anbei der genaue Wortlaut von Miles&More. Du kannst auch nach dem 31.5. noch umbuchen, allerdings musst du vor dem 31.05 das Ticket überhaupt gebucht haben UND immer vor dem Abflug des Fluges umgebucht haben.

      Für die Umbuchung von annullierten oder bestehenden Flügen, deren Tickets zwischen 01.09.2020 und 31.05.2021 gekauft werden, gilt die folgende Regelung: Sie können Ihr Miles & More Prämienticket vor Reiseantritt beliebig oft kostenfrei umbuchen. Es können alle Lufthansa Group und Miles & More Partner Airlines genutzt werden.

      Ihr Miles & More Prämienticket muss hierfür die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

      1.1. Ticketnummer beginnt mit 220 und es handelt sich um einen Flug von Austrian Airlines (OS), Lufthansa (LH), Swiss (LX), Eurowings (EW), Germanwings (4U), Brussels Airlines (SN), Air Dolomiti (EN), Edelweiss Air (WK), Croatia Airlines (OU), Luxair (LG) oder LOT Polish Airlines (LO) sowie alle sonstigen Star Alliance- und weitere Miles & More Airline Partner
      oder
      1.2. Ticketnummer beginnt mit 080 und es handelt sich um einen Flug von Lufthansa (LH) oder LOT Polish Airlines (LO)

      Dies ist auch für reduzierte Fly & Save Angebote (Meilenschnäppchen, Fly Smart Prämien, Early Bird Prämien) möglich.

      Bei der Umbuchung werden Steuern, Gebühren und Airline- Zuschläge neu berechnet und ggf. nachbelastet bzw. die Differenz rückerstattet.

      Umbuchungen müssen vor dem Datum des ursprünglichen Fluges erfolgen.

      • Herzlichen Dank für die Erläuterung.

        Eine weitere, grundliegende Frage zu Meilenschnäppchen Tickets. Sind sie upgradefähig?

        Wenn ich z.B. OS Business buche und später auf eine LH Verbindung umbuche, welche eine First anbietet – könnte ich gegen Cash/Meilen upgraden?

        Vielen Dank vorab!

      • Hallo,
        vielen Dank für den hilfreichen Beitrag! Wo findet die Umbucherei denn ihre Grenzen? Ich kann eine Buchung doch vermutlich nicht endlos vor mir her schieben, oder doch? Als Beispiel wird New York gebucht, vor Abflug auf März 2022 umgebucht und im Februar widerum auf Christmalshopping 2022 umgebucht usw.?! Ich habe mal was vom 28.02.22 gelesen als letztmöglicher Reiseantritt nach Umbuchung.
        Vielen Dank und weiter so!!!

        • Grundsätzlich sind Tickets nur ein Jahr gültig, wenn du heute Buchst ist der letzte Reisetag also der 14. April 2022. Lufthansa hat aber auch schon die Ticketgültigkeit aus Kulanz verlängert, wobei man dies Genacht hat, da mit Tickets aus 2020 teilweise immer noch kein Reisen möglich war. Anspruch hast du hier natürlich nicht. Bis Ostern 2022 kann man aber auf jeden Fall schieben und ich würde diesen Trick auch für die Meilenschnäppchen im Mai im Auge behalten, mal schauen was da noch an Zielen kommt.

        • Ich habe diesbezüglich heute mit einer Dame der M&M Hotline telefoniert. Sie musste selber erst nachlesen. Ergebnis ist, dass Flüge, wie du schon sagst, ab Buchungstsg ein Jahr gültig sind. Bedeutet bei den akzuellen Bedingungen, dass Meilenschnäppchen gebucht vor dem 31.05. und umgebucht auf z.b. Frühjahr 2022 dann nochmal umbuchbar sind z.B. auf Ende 2022, solange man die Gültigkeitsdauer von einem Jahr ab Buchungsdatum nicht überschreitet. Egal ob man anruft oder schreibt scheint sich jedoch niemand dort so richtig sicher zu sein…

      • „Umbuchungen müssen vor dem Datum des ursprünglichen Fluges erfolgen.“

        das sollte doch ausschließen, dass man das effektiv vor sich herschieben kann

  4. Hey Christoph!
    So.. Kleines Update. Ich habe gestern das Meilenschnäppchen nach Tokyo gebucht und direkt danach problemlos auf März 22 umgebucht. Die Mitarbeiterin in der Hotline meinte aber, dass das nach dem 31.5 nicht mehr möglich sein wird außer die Frist wird wieder verlängert! Ansonsten ist es nicht mehr stornierbar..

  5. Hallo Christoph,

    wo findet man die Umbuchungsbedingungen für die Meilenschnäppchentickets, aus denen Du oben zitierst? Ich habe gerade bei der Miles and More Hotline angerufen. Der Mitarbeiter hat behauptet, dass eine Umbuchung nur bis 31.5. möglich sei. Aber vielleicht hatte er auch keine Ahnung.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*