Das Coronavirus und Frankfurtflyer.de

Das Coronavirus hebt aktuell unsere Welt aus den Angeln und keiner von uns ist hiervon nicht betroffen! Natürlich ist dies nun auch für uns bei Frankfurtflyer.de eine schwere Phase und das nicht nur weil wir nun alle nicht mehr wie gewohnt und sehr regelmäßig reisen können. Als Teil der Reiseindustrie merken wir die Auswirkungen dieser Krise als erste, aber es ist inzwischen unumstritten, dass alle Bereiche der Wirtschaft davon stark beeinflusst werden.

Damit ist auch klar, dass es ausnahmslos jeden von uns betrifft und selbst wer jetzt noch der Meinung ist, dass die Aussagen des Robert Koch Instituts, dass das Coronavirus ansteckender als die Grippe ist, einen höheren Prozentsatz an beatmungspflichtigen Personen hat als eine normale Grippe und auch, hat den Schuss nicht gehört. Dass Aussagen, dass in den Risikogruppen die Sterblichkeit höher ist, als bei einer normalen Grippe, reine Panikmache sind, spätestens die wirtschaftlichen Folgen (vor welchen sich vom Schüler bis zum Rentner niemand verschließen kann), sollten Motivation genug sein, die Situation ernst zu nehmen.

Auch wir auf Frankfurtflyer.de nehmen die Situation sehr ernst und wollen Euch auffordern dies genau so zu tun. So haben wir unseren Stammtisch in Hamburg abgesagt, welcher für dieses Wochenende angesetzt war und auch unsere Team Meetings werden auf absehbare Zeit nur noch per Video stattfinden. Bei einer Übertragung von Person zu Person ist das Einschränken von direkten, persönlichen Kontakten aktuell das Wichtigste, was man neben gründlichem und regelmäßigem Händewaschen und der Einhaltung einer Niesetikette tun kann.

Auch wenn sicher niemand von Euch nun auch von uns belehrt werden will, wie er sich in diesen Zeiten zu verhalten hat, sollten wir doch alle an einem Strang ziehen, damit wir aus dieser Situation auch so schnell und unbeschadet wie möglich heraus kommen.

Denn wie bei vielen von Euch, fehlt auch uns aktuell das Reisen und Fliegen enorm, aber es gibt sicher wichtigeres, als dies zu tun und entsprechend fehlt mir persönlich auch das Verständnis dafür, dass es immer noch Leute gibt, welche sich als toller Hecht feiern lassen wollen, weil sie jetzt noch in Dubai, Bangkok oder auf den Malediven sind.

Wann wir alle in den nächsten Urlaub starten können ist leider mehr als ungewiss, aber er wird kommen. Garantiert!

Werden wir weiter reisen?

Nachdem wir alle in den letzten Wochen schon unsere Reiseaktivitäten heruntergefahren haben und Nicole und ich z.B. unseren Urlaub für das ganze Jahr erst einmal auf Eis gelegt haben, befindet sich das ganze Frankfurtflyer Team nun in Deutschland, auch wenn wir alle eigentlich gerade auf einem anderen Teil der Welt sein sollten.

Auf alle nicht nötigen Reisen werden wir bis auf weiteres verzichten und dies schließt nicht nur Urlaube ein. Es ist allerdings durchaus denkbar, dass wir in den nächsten Wochen fliegen und reisen, denn einige von uns arbeiten in Bereichen, in welchen es nötig wird, dass man auch zu diesen Zeiten fliegt um größeren Schaden abzuwenden und hier spreche ich nicht zwingend von einem wirtschaftlichen Schaden!

Sei es nun, weil einer von uns als Crewmitglied oder mit einer Sondergenehmigung der Regierung eine nötige Reise antritt – wir werden dies auf ein absolutes Minimum beschränken, aber vermutlich können wir auch über Reisen zu dieser besonderen Zeit (und warum man es vermutlich gar nicht freiwillig tun will) informieren.

Wie geht es nun auf Frankfurtflyer.de weiter?

Einer unserer Eckpfeiler hier auf Frankfurtflyer.de ist es, Euch über unsere Reisen zu berichten und damit sowohl zu informieren, als auch zu unterhalten. Auch wenn es in den letzten Tagen durch die vielen Corona News vielleicht etwas untergegangen ist, werden wir dies auch weiterführen und wir haben noch eine ganze Reihe von neuen Reviews für Euch, welche in den kommenden Wochen veröffentlicht werden.

Wer noch weiter nach Ablenkung oder Inspiration für nach der Krise sucht, der kann auch in unserem Review Archiv hunderte Reviews von Flügen, Hotels und Lounges finden.

Auch wenn wir uns ohne Zweifel nicht der dynamischen Entwicklung rund um das Coronavirus enzeihen können und wollen, wollen wir uns in den kommenden Tagen und Wochen hierbei auf die direkten Auswirkungen auf „unserer Branche“ beschränken und besonders da es mir persönlich (sowie wohl allen Teilen des Teams) keine Freude macht, immer nur Hiobsbotschaften wegen dem Coronavirus zu veröffentlichen, wollen wir uns auch in Zukunft wieder auf einige alte Dinge fokussieren.

Unser Motto: Frankfurtflyer.de | Fliegen, Reisen und Meilen sammeln wollen wir weiter behalten und auch hier kommt nicht alles zum Erliegen. So werden wir Euch weiterhin über die Welt der Meilen informieren (denn es gibt hier auch am Boden noch einige wirklich gute Aktionen) und auch die Zeit des „Home Office für ganz Europa“ dafür nutzen, Euch mit Wissen zu versorgen.

Neben unseren Reviews wollen wir wieder mehr Guides zu verschiedenen Programmen produzieren und auch wenn Ihr alles nicht sofort anwenden könnt, die Zeit nach dieser Krise wird kommen und genau dann werden Meilen und Punkte sehr wertvoll sein. Mit einem guten Wissen, wie man sie einsetzen kann, wird man einen enormen Mehrwert ziehen könne.

Es wird hier zwar auch weiterhin Corona News geben, allerdings werden sie NICHT unser einziges Thema sein. Für alle, die sich sogar diesem Thema anziehen wollen (in Bezug auf unsere Leidenschaft), werden wir auch einmal die Woche einen „Corona Free Newsletter“ verschicken, in welchem wir dieses Thema ausklammern.

Anmeldung zum Frankfurtflyer Newsletter

Frankfurtflyer und das Geld

Ein riesiges Thema ist momentan auch die wirtschaftliche Situation auf der ganzen Welt und auch Frankfurtflyer.de ist ein Wirtschaftsunternehmen und entsprechend werden wir von dieser Krise auch schwer getroffen, denn unsere Einnahmen hängen direkt an dem Erfolg der Reisebranche und diese ist aktuell zum Erliegen gekommen.

Wir haben nun aber den großen Vorteil, dass wir diese Webseite nicht als Firma ansehen, welche auf Teufel komm raus Profite schaffen muss, sondern wir wollen hier unsere Leidenschaft mit Euch teilen. Daher haben wir auch alle noch andere Berufe, welche uns nun Sicherheit geben und daher können wir Euch versichern, dass es uns auch weiterhin geben wird.

Als Zahlenmensch und da wir mehrfach gefragt wurden aber ein kleiner Einblick. Wir machen unsere Umsätze über verschiedene Wege, dazu zählen insbesondere:

  • Anzeigenwerbung: Jedes Mal, wenn Ihr einen Artikel bei uns lest und eine Anzeige angezeigt bekommt, wird uns hierfür etwas bezahlt (deutlich weniger als ein Cent) und wenn Ihr sogar auf die Anzeige klickt, gibt es etwas mehr (wenige Cent). Diese Umsätze sind dramatisch zurück gegangen, da viele Werbekampagne einfach pausieren und eingestellt wurden und entsprechend weniger für Werbung bezahlt wird.
  • Affiliate Marketing: Bei manchen Links auf der Seite handelt es sich um Affiliate Links, durch welche wir eine Provision bekommen, wenn Ihr etwas kauft. Der Kaufpreis ändert sich hierbei übrigens nicht und unsere Provision liegt bei wenigen Prozent des Ticketpreises (z.B. 1,5% bei Lufthansa ohne Steuern und Gebühren), bis hin zu einigen Euro für den Abschluss einer Kreditkarte. Ihr könnt Euch sicher denken, dass diese Einnahmen fast komplett zum Erliegen gekommen sind, denn wer bucht gerade einen Flug? Zumal wir nur bezahlt werden, wenn Ihr auch wirklich fliegt.

Und auch wenn unsere Arbeit hier nun faktisch nicht mehr bezahlt wird, werden wir den Blog weiter mit neuen Inhalten füllen, denn es ist unsere Leidenschaft, genau das zu machen. Wenn ich ganz ehrlich bin, bin ich es ja auch gewohnt, denn gerade am Anfang unseres Blogs hat mich alleine der Betrieb der Seite mehr gekostet, als er eingebracht hat und ich hatte einen negativen Stundenlohn, aber das nur am Rande.

Damit will ich mich nicht beschweren oder jammern, denn Ich persönlich sehe diese Webseite als mein Baby an und werde sie auch weiter betreiben, verteidigen und beschützen – komme was wolle! Das komplette Frankfurtflyer.de Team steht hierbei hinter mir.

Das Coronavirus und Frankfurtflyer.de | Frankfurtflyer Kommentar

Auch für uns sind dies nun extrem turbulente und ungewisse Zeiten! Keiner kann sagen wann und wie es wirklich weiter geht, aber wir können sicher sein: Es wird weiter gehen, wir werden wieder reisen können und wir alle werden diese Krise überstehen. Wann die nächste Reise und der nächste Urlaub sein wird, dass kann uns leider momentan niemand sagen.

Wir werden auf jeden Fall weiter für Euch hier sein und Euch mit News informieren, mit Reviews einen Ausblick auf Reisen zu geben und etwas abzulenken. Auch mit Guides für das „häusliche Selbststudium“ (Sorry, den konnte ich mir nicht verkneifen ;)) bestens auf die Zeit nach der Krise vorzubereiten, denn dann werden sich mit Sicherheit auch noch einige tolle Möglichkeiten auftun.

Wenn Ihr uns und unsere Arbeit in dieser besonderen Phase unterstützen wollt, dann würde es uns besonders freuen, wenn Ihr uns als Leser erhalten bleibt. Besonders der Austausch mit Euch, z.B. in den Kommentaren ist unbezahlbar. Natürlich freuen wir uns auch über jeden, der unsere Links nutzt oder sogar jetzt noch eine Kreditkarte bei uns abschließt, aber wir wissen auch, dass es sehr besondere Zeiten sind.

In diesem Sinne: Bleibt gesund und der nächste Flug und die nächste Reise kommen bestimmt!

Das könnte Euch auch interessieren

6 Kommentare

  1. Alles Gute für Frankfurtflyer als Unternehmen in schweren Zeiten. Wünsche zudem allen Mitarbeitern Gesundheit. Ich denke, dass das mit den Guides eine gute Idee ist, da die meisten von uns derzeit wohl viel mehr Zeit im Netz verbringen und sich in eine neue Thematik einarbeiten können.

    • Hallo Marcel,

      Vielen Dank für deine netten Wort, so etwas freut mich immer sehr.

      Ich finde immer man sollte aus jeder Situation versuchen das beste zu machen und die Gudies sind eine meiner Ideen dazu. Diese sind zwar sehr aufwändig, aber wir haben ja alle nun ein wenig mehr Zeit ;).

      Und wir werden alle wieder fliegen können und dann wird auch gelten: Je tiefer man in der Materie ist, desto mehr kann man aus den Meilen herausholen.

      Danke und LG
      Christoph

  2. Euch alles gute und bleibt gesund!!! Habe über die Jahre sehr viel gelernt und profitiert von eurer Seite. Weiter so. Und auch ich bin mir sicher daß wir alle irgendwann wieder unterwegs sein werden.

    VG aus der Quarantäne

  3. Ja…wir werden diese unglaubliche Krise überstehen.
    Es wäre wünschenswert wenn die Behörden etwas mehr Zuversicht und weniger auf Aussicht und möglichen Werten der Pandemie verbreiten würden.

    Genau diese Zuversicht versucht ihr bei Frankfurter weiter zu vermitteln!

    Dafür bin ich sehr dankbar.

    Denn nur Restriktionen und Verbote helfen nicht.

    Aber wir werden wieder fliegen

    Hoffentlich überleben viele der schlussendlich wirtschaftlich beteiligten.
    Unsere aller Gesundheit steht aber im Vordergrund

    So bleibt es bei vielen von Frankfurter Lesern beim persönlichen „Grounding „

  4. Vielen Dank für diesen Artikel.
    Ich schätze eure Arbeit sehr und drücke uns allen die Daumen, dass dieser Mist bald vorüber ist.
    Gruss aus dem sonnigen Nigerien und bleibt alle gesund.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*