Das ist die neue Emirates Premium Economy Class

Die neue Emirates Premium Economy Class war eine der am sehnsüchtigsten erwartete neue Kabine, denn auch wenn sich die neue Klasse zwischen der Economy- und Business Class bei vielen Airlines inzwischen durchgesetzt hat und von den Kunden gefordert wird, haben die Golf Airlines bisher keine solche Klasse eingeführt. Gerade da die Golf Airlines wie Emirates für ihr sehr gutes Produkt bekannt sind, waren die Erwartungen an die neue Emirates Premium Economy Class entsprechend hoch.

Schon vor einigen Wochen war klar, dass Emirates nicht einen vollkommen neuen Sitz einführen wird, wie man über ein Jahr hinweg immer wieder spekuliert hat, sondern man wird auf den Recaro PL3530 Sitz zurückgreifen, welches ein recht klassischer Premium Economy Class Sitz ist und zum Beispiel schon bei Lufthansa im Einsatz ist.

Mit dem Recaro PL 3530 Sitz hat man einen sehr soliden Premium Economy Class Sitz ausgewählt, auch wenn hier vielleicht der Game Changer in der Klasse etwas fehlt. Mit dem in den letzten Tagen neu ausgelieferten Airbus A380, hat Emirates nun das erste Flugzeug mit der neuen Premium Economy Class übernommen und bietet auch erste Bilder der neuen Klasse.

Auf dem Hauptdeck des Airbus A380 werden insgesamt 56 Sitze in der vorderen Kabine verbaut, welche in einer 2-4-2 Bestuhlung daher kommen. Mit 49,5 Zentimeter Sitzbreite und 101 Zentimeter Sitzabstand, werden die Passagiere deutlich mehr Platz als in der Economy Class haben und der Sitzabstand mit über einem Meter ist etwas höher als im Branden Durchschnitt, welcher in der Premium Economy Class nur 96 Zentimeter Sitzabstand bietet.

Gerade beim Design hat man sich sehr an der Emirates Business und First Class im neusten Design orientiert. So sind alle Sessel mit hellem Leder bezogen, welches abgesteppt ist, nach dem Vorbild einer Mercedes S-Klasse. Mit der verstellbaren Kopfstütze und der ausklappbaren Fuß und Beinstützen, kann man hier sicher sehr angenehm auch längere Flüge absolvieren.

Natürlich setzt man aber ganz Emirates üblich auf Wurzelholz auf dem Tisch und um die Fenster, wobei man auf die goldenen Akzente in den neusten Kabinen weitestgehend verzichtet. Sicherlich alles Geschmackssache, aber ich finde das neue Design deutlich schöner, als die alten Kabinen von Emirates.

Zusätzlich haben auch alle Sitze gut erreichbare 110 Volt Steckdosen, sowie USB Anschlüsse und auch einen 13,3 Zoll Monitor mit dem persönlichen Entertainment System. Gerade das ICE Entertainment System von Emirates ist eines der umfangreichsten und besten der Welt, an welches nur sehr wenige Airlines heran kommen.

Spannend wird noch sein, welchen Service man in der Premium Economy Class anbieten wird. Man hat bereits angedeutet, dass man sich hier eher an der Business Class, als an der Economy Class orientieren will und der Emirates CEO, Tim Clark, macht hier durchaus Lust das Produkt im kommenden Jahr zu testen.

Unser Premium Economy Class Produkt wurde mit viel Sorgfalt entwickelt um zu der Emirates Position als Full Service Airline mit höchster Qualität überein zu stimmen. Unsere First-, Business- und Economy Class setzte schon neue Standards in der Industrie, als sie eingeführt wurden und wir sind sehr zuversichtlich, dass auch die Emirates Premium Economy Class hier wieder Maßstäbe setzen wird.

Aktuell ist die neue Kabine nur auf einem Airbus A380 verbaut und in den kommenden zwei Jahren werden noch fünf weitere neue Airbus A380 zur Emirates Flotte hinzu kommen, welche ebenfalls bereits die neue Premium Economy Class an Bord haben werden. Daneben sollen auch die ab 2023 neu ausgelieferten Boeing 777-9X direkt mit der neuen Premium Economy Class ausgestattet werden.

Noch ist nicht klar, wann Emirates mit dem offiziellen Verkauf der neuen Premium Economy Class beginnen wird, allerdings wird dies wohl noch etwas dauern, denn man will hierfür erst eine nennenswerte Anzahl an Premium Economy Class Sitzen in der Flotte haben um auch wirklich zuverlässig die neue Klasse anbieten zu können. Da die Pläne zum Umbau der bestehenden Airbus A380 noch nicht finassiert sind und aufgrund der Pandemie sogar in Frage gestellt werden muss ob dies wirklich schnell und bei allen Superjumbos von Emirates passiert, wird es wohl noch Jahre dauern, bis im gesamten Streckennetz von Emirates die neue Premium Economy Class verfügbar ist. Emirates hat in der Vergangenheit nur sehr schleppend Flugzeuge mit neuen Sitzen nachgerüstet.

Die ersten Airbus A380, welche schon mit der neuen Premium Economy Class ausgestattet sind, sollen im vorerst auf allen Airbus A380 Strecken im Emirates Streckennetz eingesetzt werden. Hierbei werden die neuen Sitze allerdings vorerst nicht verkauft, sondern die Vielflieger von Emirates werden kostenlose Upgrades erhalten um die neue Kabine kennen zu lernen. Interessant wird sein, ob man hier auch schon den neuen Service anbieten wird.

Das ist die neue Emirates Premium Economy Class  | Frankfurtflyer Kommentar

Ich muss tatsächlich sagen, dass mir die Emirates Premium Economy Class auf den Bildern sehr gut gefällt, auch wenn hier der große Wurf mit einer revolutionären neuen Kabine ausgeblieben ist. Spannend wird sein, wie sich die Kabine in der Praxis schlägt, wie der Service aussieht und auch wie die Preise für bezahlte Tickets und die Meilentickets, Upgrades, etc. sind.

Gerade für einen Flug von Europa nach Dubai als Tagflug kann die neue Kabine bei Emirates durchaus eine echte alternative zur Business Class sein, bei gleichzeitig deutlich mehr Komfort, als in der Economy Class.

Das könnte Euch auch interessieren

6 Kommentare

  1. Schönes Design. Als Tagflug Okay, aber sonst eher eine große Enttäuschung, wenn man bedenkt, wie EK angegeben hat. Die kochen am Ende auch nur mit Wasser.

  2. Viel Lärm um nichts. Auch Emirates wird langsam aber sicher kräftig das Geld ausgehen. Und auch das menschliche Impf-Experiment wird auch nicht helfen.

  3. Das Design gefällt auch mir und die Klasse erscheint mir als sehr angenehm für kurze Langstrecken, bspw. nach Indien via Dubai. Die großen Fragen für mich sind nun die nach dem angedachten Service und letztendlich dem Preis für das Paket. Zu dicht dürfte beides nicht am Eco Business Tarif liegen, will man beide Produkte nicht kanibalisieren. Allerdings hätte ich nach den vollmundigen Vorankündigungen doch etwas mehr, als nur den aktuell oberen Branchenstandard erwartet. Nichtsdestotrotz ist die PY etwas, was Emirates auch in wirtschaftlicher Hinsicht bis dato fehlte, will man Post-Covid die A380 Flotte profitabel betreiben.

    • Viell nicht ganz das was Sir Clark und EK posaunt haben, auch spannend zu sehen wie die hellen materialien über die zeit aussehen werden, allerdings der erste look ist zu sq oder lh eine gefühlt höhere wertigkeit

      • Du vergisst aber, dass die Leute heute im Schnitt groesser sind als vor 20 Jahren. Damit kommt es nicht ganz an den Komfort von damals heran wenn man das beruecksichtigt.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*