Das ist die neue Lufthansa Premium Economy Class

Quelle: Lufthansa

Die neue Lufthansa Premium Economy Class wird im Herbst 2020 mit der Einführung der Boeing 777-9X bei Lufthansa kommen und damit auch zeitgleich mit der neuen Lufthansa Business Class eingeführt. Mit dieser Nachricht hat Lufthansa in ihrer Präsentation zu den Capital Market Days überrascht, in der man allerhand Neuigkeiten in der Ausrichtung des Konzerns zu verkünden hatte.

Dabei wird die neue Lufthansa Premium Economy Class mit der Einführung der Boeing 777-9X, voraussichtlich im Oktober 2020 das erste mal im Liniendienst bei der Lufthansa Gruppe sein, um dann ab dem ersten Quartal 2021 auch bei Swiss eingeführt zu werden.

Hierfür wird der Sitz in seiner Farbgebung für Swiss angepasst, allerdings wird er technisch mit dem Sitz der Lufthansa identisch sein. Hierdurch will die Lufthansa Gruppe kosten sparen, indem man Synergien bei der Wartung und in der Beschaffung der Sitze erzeugt. Zusätzlich kann man so bei bedarf einfacher Flugzeuge zwischen den Konzernairlines tauschen.

Die Swiss Premium Economy Class wird ab Anfang 2021 in die bestehende Boeing 777-300er Flotte eingebaut und ab dem zweiten Quartal 2021 werden auch die fünf verbleibenden Airbus A340-300 bei Swiss den Premium Economy Class Sitz bekommen.

Neue Lufthansa Premium Economy Class wird ein Schalensitz

Wie man auf dem ersten Bild von der dem neuen Sitz bereits erkennen kann, handelt es sich hierbei um einen Schalensitz. Hierdurch soll man die Privatsphäre erhöhen und Lufthansa gibt an, dass die neuen Premium Economy Class Sitze zehn Prozent breiter und 25 Prozent mehr Neigung haben werden, als die Economy Class Sitze. Man kann in der Boeing 777 davon ausgehen, dass man diese in einer 2-4-2 Bestuhlung ausstatten wird.

Mit diesen Eckdaten wird der neue Lufthansa Premium Economy Class Sitz nicht mehr Freiraum bieten, als der aktuelle Sitz in der Lufthansa Premium Economy Class, den ich vor kurzem fliegen konnte.

Die Wahl eines Schalensitzes ist auch deshalb sehr interessant und ein wenig überraschend. Zwar haben Schalensitze den Vorteil, dass man vom Vordermann nichts merkt, wenn dieser seinen Sitz zurücklehnt, allerdings haben sie auch den großen Nachteil, dass beim Zurücklehnen eines Schalensitzes das Sitzpolster nach vorne wandert, um die Schräge der Rückenlehne zu ermöglichen. Hierdurch wird die Beinfreiheit deutlich reduziert.

Es gibt einige Airlines, die bereits Schalensitze in der Premium Economy Class verwendet haben und diese hatten häufig eher schlechte Kundenbewertungen. Klassische Recliner werden von den Premium Economy Class Passagieren meist deutlich besser aufgenommen.

Man muss allerdings sehen, wie Lufthansa den neuen Sitz im Detail umgesetzt hat und hierfür muss man den Sitz auch live sehen. Aktuell kennen wir nur ein Foto vom neuen Lufthansa Premium Economy Class Sitz.

Das ist die neue Lufthansa Premium Economy Class | Frankfurtflyer Kommentar

Nachdem man die neue Lufthansa Business Class schon über zwei Jahre mit viel Aufsehen vorgestellt hat, ist es nun schon fast überraschend, dass man die neue Lufthansa und Swiss Premium Economy Class nun etwas beiläufig vorstellt.

Ich bin sehr gespannt, wann wir weitere Bilder von der neuen Lufthansa Premium Economy Class sehen werden und wie sich der neue Sitz in der Praxis zeigen wird.

2020 wird auch Emirates seine neue Premium Economy Class vorstellen und auch hier soll es nach Gerüchten einen Schalensitz geben. Auch wenn sich Emirates noch sehr bedeckt hält, könnte dieser Sitz noch einmal in einer andere Liga spielen.

Danke: airliners.de

Das könnte Euch auch interessieren

6 Kommentare

  1. Ich selbst bevorzuge die Schalensitze. Für mich überwiegt der Vorteil, dass ich die Anpassung des Sitzes vom Passagier vor mir nicht mitbekomme.

    • Wie immer ist es auch vom persönlichen Geschmack abhängig. Wir sollten aber nicht zu viel spekulieren, es gibt ja nur das eine Bild bis jetzt und bevor wirklich jemand den Sitz geflogen ist, kann man auch nicht darüber urteilen. Andere Airlines hatten bei Schalensitze eher schlechtes Feedback, aber man muss den LH Sitz dann im Detail einmal anschauen.

      LG
      Christoph

      • Ohne Schale ist das Verstellen des Sitzes nach hinten, immer ein ewiger Streitpunkt. Besonders gut in der Economy ohne das Premium zu sehen, wenn das Essen serviert wird.

        Andere Reiseunternehmen, wie die Deutsche Bahn, sind in der neuesten ICE-Version (Nummer 4) auch schon bei Schalensitzen angekommen – mit sehr viel Kritik. Aber insgesamt wird sich die Entwicklung hier nicht aufhalten lassen, denke ich. Warten wir es ab, wie die Lufthansa-Schale denn tatsächlich ausfällt.

  2. Wieder einmal ein sogenanntes Premiumprodukt, das ich nicht nutzen kann. Als Rollstuhlfahrer bin ich beim Transfer auf bewegliche Armlehnen an der Gangseite angewiesen. Sowohl in der Bizz als auch jetzt bei den neuen Sitzen kann ich LH nicht buchen. Ich werde gezwungen Eco zu fliegen, da man dort die Armlehnen noch bewegen kann. Zum Glück gibt es noch Fluggesellschaften, z.B. BA, Virgin Atlantik, KLM wo ich als zahlender Passagier auf einen Premiumsitz gelange.
    Danke LH für soviel Gedankenlosigkeit!!!!

    • In der Lufthansa Business Class kann man die Armlehnen doch bewegen, bzw. komplett versenken so dass man auf den Sitz und davon hinaus rutschen kann? Ich bin kein Rollstuhlfahrer, mache das aber immer wenn ich während des Essens auf die Toilette muss und sonst wegen dem Tisch nicht gut raus komme.

      • Tschuldigung, der Dativ ist dem Genitiv sein Tod.
        Vielleicht sollte man das alles gelassener als normale Entwicklung einer Sprache sehen, mir persönlich bereitet das immer etwas Bauchgrummeln.
        Nichts für Ungut, so eine kleine Randbemerkung hilft ein wenig gegen Bauchgrummeln…

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*