Der erste Kunde des HiFly Airbus A380 war Thomas Cook Airlines!

Seit der Ankündigung, dass HiFly zwei ehemalige Airbus A380 von Singapore Airlines übernehmen wird, fragen wir uns, wer wohl der erste Kunde von HiFly wird und das Flugzeug im Wetlease einsetzt. Seit Wochen und Monaten wird hierüber spekuliert, doch den nun wirklich ersten Kunden des HiFly Airbus A380 hat wohl niemand kommen sehen! Es war Thomas Cook Airlines Scandinavia!

Thomas Cook Airlines Scandinavia ist quasi eine Schwester des deutschen Ferienfliegers Condor, denn er gehört wie die Condor zum Reiseveranstalter Thomas Cook. Damit ist Thomas Cook Airlines Scandinavia ein Ferienflieger, wie Condor, der Urlaubsziele besonders rund um das Mittelmehr und auch z.B. in der Karibik anfliegt.

Die HiFly Airbus A380 verfügen immer noch über die Singapore Airlines Kabine mit 12 First Class Suiten, 60 Business Class Sitzen und 399 Economy Class Sitzen. Alle in sehr hoher Qualität, weshalb die Kabine nicht wirklich zu einem Ferienflieger wie Thomas Cook Airlines passt. Daher habe ich es nicht kommen gesehen, dass Thomas Cook der erste Kunde des HiFi Airbus A380 sein könnte. Allerdings hat dies Thomas Cook wohl auch nicht kommen gesehen, zumindest nicht bis vor wenigen Tagen.

Thomas Cook Airlines als erster Kunde des HiFly Airbus A380

Thomas Cook hat den HiFly Airbus A380 gestern auf der Strecke zwischen Kopenhagen und Larnaca in Zypern eingesetzt. Der Grund hierfür war allerdings nicht, dass man unbedingt einen Airbus A380 benötigt hätte, sondern nur, dass man sehr kurzfristig ein Flugzeug benötigte. Der HiFly Airbus A380 war wohl das einzige Flugzeug, welches so kurzfristig verfügbar gewesen ist.

Hintergrund dieses A380 Einsatzes auf der recht kurzen Strecke nach Larnaca war, dass man aufgrund von IT Problemen in Griechenland eine große Zahl von gestrandeten Urlaubern in Rhodos hatte. Daher hat Thomas Cook Airlines ein zusätzliches Flugzeug nach Rhodos geschickt um die Passagiere abzuholen.

Aufgrund der bei Ferienfliegern üblicherweise sehr eng gestrickten Flugpläne im Sommer, fehlte Thomas Cook Airlines nun ein Flugzeug für den geplanten Flug von Kopenhagen nach Rhodos. Hier sollte eigentlich ein Airbus A321 die 212 Passagiere fliegen. Der einzig verfügbare Ersatz scheint allerdings der HiFly Airbus A380 gewesen zu sein. Für die Passagiere des Fluges sicher eine sehr angenehme Überraschung!

Der erste Kunde des HiFly Airbus A380 war Thomas Cook Airlines!

Thomas Cook Airlines war sicher nicht der erste Kunde des HiFly Airbus A380, da man unbedingt dieses Flugzeug und dessen Kapazitäten benötigt hat, sondern schlicht und ergreifend, da es das einzige Flugzeug war, welches so kurzfristig verfügbar war.

Hätte man Thomas Cook eine Boeing 757, Airbus A321 oder A330 anbieten können, hätte man sicher lieber solch ein deutlich günstigeres Flugzeug für diesen Flug gemietet.

HiFly selbst spricht seit einiger Zeit davon, dass der Airbus A380 länger für einen Kunden fliegen soll, als jetzt beim einmaligen Einsatz für Thomas Cook Airlines. Wer dieser Kunde ist, wurde allerdings noch nicht benannt.

Aber nach dem Einsatz des HiFly Airbus A380 für Thomas Cook Airlines Scandinavia ist auch durchaus denkbar, dass wir vielleicht dieses Flugzeug auch einmal in Deutschland sehen werden. Denn auch Condor musste schon kurzfristig auf Flugzeuge von HiFly zurückgreifen. Ein Condor Airbus A380? Das wäre doch etwas!

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*