Deutschland und andere Länder sperren Luftraum für Boeing 737 Max 8

Erst vor wenigen Tagen ereignete sich der tragische Flugzeugabsturz der Ethiopian Airlines Maschine und direkt im Anschluss wurden Vermutungen angetreten, dass eventuell Probleme mit dem Flugzeug die Ursache sein könnten. Bereits vergangenen Oktober ist eine Maschine des selben Typs auf ähnlich Weise kurz vor Jakarta verunglückt. Auch hier gab es wie bei dem aktuellen Absturz keine Überlebenden.

Deutschland und andere Länder sperren Luftraum für Boeing 737 Max 8 | China als Vorreiter

Wenige Stunden nach dem Unglück machte die chinesische Luftfahrtaufsicht CAAC den ersten Schritt und Verbot den Einsatz von Boeing 737 Max 8 im chinesischen Luftraum. Dies betrifft alleine bei chinesischen Airlines immerhin über 90 bereits ausgelieferte Modelle.

In den vergangenen Tagen und Stunden sind weitere Länder gefolgt. So verkündete unter anderem Großbritannien das selbe Verbot und Deutschland zog heute am frühen Nachmittag nach. Zuerst sagte der CDU Politiker und Koordinator der Bundesregierung für Luft- und Raumfahrt, Thomas Jarzombek noch „Da kann man nicht direkt hingehen und Verbote erteilen. Am Ende braucht man doch ein Stück Beleg.“, kurze Zeit später verkündete Andreas Scheuer, Bundesverkehrsminister, dass auch der deutsche Luftraum für den Flugzeugtyp gesperrt wird.

Insgesamt haben aktuell folgende Länder/ Airlines diese Konsequenzen gezogen: Äthiopien, Australien, Brasilien, Cayman Islands, China, Frankreich, Großbritannien, Jet Airways, Indonesien, Malaysia, Mexiko, Norwegian, Singapur und Südkorea.

Einzig Indien hat eine Sonderregelung. Hier dürfen nur Piloten mit 1000 Stunden Flugerfahrung anf der Boeing 737 Max 8 diesen Flugzeugtyp bedienen.

Ergänzung 12.3.2019, 18:50:

Die europäische Luftfahrtbehörde EASA hat den europäischen Luftraum für die Boeing 737 Max 8 gesperrt.

 

Deutschland und andere Länder sperren Luftraum für Boeing 737 Max 8 | USA stellt Ausnahme dar

Obwohl viele Länder und Airlines vorläufige Konsequenzen ziehen, bleiben die US Airlines vorerst dabei und betreiben den Flugzeugtyp weiter. Mir persönlich bereitet dies am meisten Bauchschmerzen, da Christoph vorwiegend in die USA fliegt und Airlines nutzt, die diesen Flugzeugtyp betreiben. Hier gilt es nur zu hoffen, dass auch diese Airlines, zur Sicherheit der Passagiere, bald reagieren.

Deutschland und andere Länder sperren Luftraum für Boeing 737 Max 8 | Frankfurtflyer Kommentar

Natürlich stellen diese Verbote nur vorläufige Lösungen dar, die so lange bleiben, bis mehr Informationen vorliegen oder die Ursache für die Abstürze gefunden ist. Wir hoffen, dass die Ursache bald gefunden wird, damit keine weiteren Unglücke passieren.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*