Die Lufthansa Business Class irgend etwas zwischen peinlich und extrem beeindruckend

Ich bin in den letzen Jahren Hunderte von Flügen in der Lufthansa Business Class geflogen, sowohl auf Kurzstrecken, also auch auf Langstrecken und damit kann ich wohl mit Fug und Recht behaupten, dass ich dieses Produkt sehr gut kenne. Wann immer ich mit jemanden darüber spreche, dass es wohl keine Business Class gibt, in welcher ich in meinem Leben je mehr geflogen bin, ernte ich nicht selten auch mittleidige Blicke.

An der Lufthansa Business Class scheiden sich durchaus die Geister. Sie ist in der breiten Masse durchaus beliebt und wird gerne genutzt. Dies gilt dabei nicht nur für Privatreisende und Wenigflieger, sondern auch für Vielflieger. Daneben gibt es eine nicht ganz kleine Gruppe, welche wirklich kein gutes Haar an der Lufthansa Business Class lassen. Doch wo liegt jetzt eigentlich die Wahrheit?

Wenn ich gefragt werde, was ich von der Lufthansa Business Class halte und ob ich ein uneingeschränkter Fanboy bin, wenn ich sie so viel fliege, dann antworte ich immer dass ich finde, dass die Lufthansa Business Class irgend etwas zwischen peinlich und extrem beeindruckend ist und ja, ich bin ein Fanboy. Warum ich diese Meinung vertrete, will ich in diesem Beitrag etwas genauer erklären.

Grundsätzlich muss man zwischen Business Class auf Lang- und Kurzstrecke unterscheiden

Wie bei allen Airlines, gibt es auch bei Lufthansa eine Unterscheidung der Business Class auf Kurz- und Langstrecken. Daran ist auch überhaupt nichts falsch und bis auf ganz wenige Ausnahmen, wenn Airlines ein sehr besonderes Geschäftsmodell haben, wie z.B. Emirates, wird man solch ein Unterscheidung immer finden.

Dabei bietet Lufthansa auf Kurz- und Mittelstrecken in den Flugzeugen Airbus A320 Familie eigentlich eine ein Klassen Bestuhlung, nur aus Economy Class Sitzen an. Hierbei werden lediglich die ersten Reihen mit einem Vorhang abgetrennt, der Mittelsitz frei gelassen und ein besseres Catering geboten. Damit hat es schon die Business Class auf Kurz- und Mittelstrecken bei Lufthansa beschrieben und dies rechtfertigt dann offensichtlich schon Preise von bis zu 1.000 Euro auf einem Flug unter einer Stunde. (Ja, es geht auch deutlich günstiger!)

Review: Lufthansa Business Class | Frankfurt nach Korfu im Airbus A321

Auf Langstrecken sieht die Welt dann doch etwas anders aus, denn hier hat Lufthansa in allen Flugzeugen einen Sitz, welcher sich in ein vollständig flaches Bett verstellen lässt und man bietet auch einen ansprechenden Business Class Service. Natürlich ist man teilweise hinter den Wettbewerbern zurück, aber warum mich die Lufthansa Business Class dennoch beeindruckt, will ich gleich erklären.

Review: Lufthansa Business Class im Airbus A350-900 München nach Newark

Warum die Lufthansa Business Class irgendetwas zwischen peinlich und extrem beeindruckend ist

Um es direkt zu sagen, dass die Lufthansa Business Class „peinlich“ ist, ist durchaus sehr überspitzt, aber sie ist nicht das, was man von einer 5 Sterne Airline erwarten würde. Auch wenn dieser 5 Sterne Vergleich immer sehr hinkt, denn die Lufthansa selbst hat zwar in dem Bewertungssystem von SkyTrax als Airline gesamt die 5 Sterne erhalten, die Business Class der Lufthansa hat aber keine 5 Sterne!

Und das kann sie im jetzigen Zustand auch nicht bekommen. Schaut man sich die Business Class auf Kurzstrecken an, dann sind die Sitze natürlich ein Trauerspiel im Vergleich zu dem, was man in fast jedem anderen Teil der Welt auf den vorderen Reihen findet. Selbst in den USA, die nun wirklich nicht für die innovativen Luxus Airlines bekannt sind, hat man auch auf den kürzesten Kurzstrecken eine Business Class mit unterschiedlichen, deutlich besseren Sitzen in den ersten Reihen.

So sieht eine Business Class in der Boeing 737 bei United Airlines aus.

Im Vergleich mit dem Rest der Welt ist es durchaus peinlich was Lufthansa oder besser alle Airlines aus Europa (mit wenigen Ausnahmen), als Business Class auf Kurzstrecken anbieten. Wirklich unangenehm wird es dann aber auf längeren Strecken wie nach Kairo oder Tel Aviv, welche mit vier Stunden Flugzeit ausgewachsene Mittelstrecken sind, aber immer noch faktisch einen Economy Class Sitz in der Business Class bieten.

Auf der Langstrecke bietet Lufthansa dann natürlich ein richtiges Business Class Produkt und wenn man die Positionierung gegenüber vielen Wettbewerben sieht, kann man hier auch wieder zu dem Schluss kommen, dass der Deutsche Flag Carrier einfach peinlich ist, denn inzwischen steht man gegenüber den Wettbewerbern durchaus nach.

Dabei muss man eine Sache bei Lufthansa wirklich loben, denn das Produkt ist in allen Langstreckenflugzeugen gleich, was man bei fast keiner anderen Airline behaupten kann. Hier kann man natürlich argumentieren, dass man besser ein leicht unterdurchschnittliches Produkt hat, als z.B. Emirates, die neben einem top Business Class Sitz mit 1-2-1 Anordnung auch noch Rutschen durch die Gegend fliegen, welche zweifelsohne doch schlechter sind als die Lufthansa Business Class (wobei, auch hier gibt es sicherlich jemanden der es anders sieht).

Was macht die Lufthansa Business Class auf Langstrecken nun aber so „peinlich“ oder wenn man es weinger überspitzt sagen will: unterdurchschnittlich?

Nun ich habe bereits einmal beschrieben, welchen Fehler Lufthansa in meinen Augen bei der aktuellen Business Class gemacht hat und ich bleibe dabei. Während man für die Boeing 747-8 ein eigentlich noch gutes Produkt (für 2012) hatte, hat man bei allen weiteren Flugzeugen die Kabine so stark weiter optimiert, dass sie immer schlechter wurde. So ist man von einer 2-2-2 Bestuhlung in der Boeing 747-8, irgendwann zu einer 2-3-2 Bestuhlung in der Boeing 747-400 gekommen, hat also einen weiteren Sitz hineingepresst, bei identischem Rumpfdurchmesser.

Inzwischen hat sich die Welt der Business Class allerdings so massiv gewandelt, dass die Lufthansa Business Class nicht mehr auf der Höhe der Zeit ist. Zu eng sind die Sitze, mit zu wenig Privatsphäre und dass nicht jeder Passagier direkten Zugang zum Gang hat, ist in der Business Class inzwischen einfach nicht mehr zeitgemäß.

Der Service und das Essen in der Lufthansa Business Class sind dagegen durchaus in Ordnung, auch wenn es hier sicherlich Airlines wie Qatar Airways oder ANA gibt, welche deutlich mehr anbieten. Man muss sich einfach von dem 5 Sterne Gedanken in der Lufthansa Business Class verabschieden, dann ist das Gebotene eigentlich ganz in Ordnung, wenn man mal davon absieht, dass Getränke zwischen den Mahlzeiten gerne mal im Plastikbecher angeboten werden, was in einer Business Class einfach nicht sein sollte darf. Womit wir wieder bei peinlich wären, denn genau das ist es dem ein oder anderen Crem Member bei Lufthansa durchaus.

Wenn wir schon von den Crews sprechen, diese machen bei Lufthansa immer einen großen Unterschied und man hat hier wirklich eine ganze reihe von unglaublich guten, angeeigneten Mitarbeitern. Leider gibt es aber auch die andere Seite und diese wenigen Flugbegleiter, welchen es massiv an Motivation fehlt, können einem wirklich den Spaß am fliegen rauben. Gerade in den letzten Jahren ist leider die Motivation und damit auch die Servicebereitschaft bei manchen der Damen und Herren deutlich abgerutscht.

Warum ist die Lufthansa Business Class extrem beeindruckend?

Nach all der Meckerei: Wie kann ich hier eigentlich zu der Aussage vom Anfang kommen, dass die Lufthansa Business Class extrem beeindruckend ist? Die Sache ist recht einfach, denn ich bin schwer beeindruckt, dass man sich bei Lufthansa solch eine Business Class leisten kann!

Grundsätzlich ist es die Aufgabe einer Airline, nicht das best mögliche Produkt zu bieten, was man auch nur irgendwie in die Luft bekommen kann, koste es was es wolle. Wir würden uns dies zwar alle wünschen, aber in der Realität sind es Wirtschaftsunternehmen, welche Geld verdienen sollen.

Vor der Pandemie lief das mit dem Geld verdienen bei Lufthansa auch sehr gut und dies, obwohl man nun mal ein manchen Wettbewerbern unterlegenes Produkt angeboten hat. Man darf sich hier keiner Illusion hingeben, denn Lufthansa ist dies auch durchaus bewusst, aber es war gut genug, um die Margen zu erzielen, welche man wollte und man rechnete erst einmal nicht damit, dass eine deutlich bessere und damit auch teurere Business Class den Erlös deutlich steigert. Der Erfolg gibt Lufthansa hier Recht!

Lufthansa hat aber auch verstanden, dass die Tage der aktuellen Business Class auf Langstrecken gezählt sind und gerade da auch innerhalb Europas die Mitbewerber jetzt schon neue Produkte bringen, hat man bereits eine neue Business Class angekündigt. Wie gut, schlecht oder durchschnittlich sie sein wird, werden wir beurteilen können wenn sie da ist, aber ein Fortschritt wird sie zweifelsfrei.

 

Neue Business Class Lufthansa – (c) Lufthansa

Wenn man sich aber noch einmal vor Augen führt, welche Preise Lufthansa für das sehr durchschnittliche Business Class Produkt sowohl auf Kurz-, als auch auf Langstrecken durchsetzen kann und wie voll die Flugzeuge hierbei oft sind, dann ist dies durchaus extrem beeindruckend.

Warum nenne ich mich selbst Lufthansa Fan Boy?

Vielleicht ist die Bezeichnung Lufthansa Fan Boy schon zu überspitzt, denn ich bin durchaus in der Lage Kritik an Lufthansa zu üben und wenn es eine Airline gibt, welche in Summe ein besseres Produkt bietet, dann fliege ich auch nicht mit Lufthansa, wenn sie dazu auch noch teurer ist.

Aber ich fliege sehr gerne mit Lufthansa und dies hat einen einfachen Grund, welcher auch die Tatsache begründet, dass Lufthansa so erfolgreich mit ihrer Business Class ist und das ist Zeit. Keine andere Airline bietet so viele non stop Flüge ab Deutschland an wie Lufthansa und auf vielen Strecken auch mit hoher Frequenz. Alleine dieses Streckennetz gibt Lufthansa einen enormen Wettbewerbsvorteil, welchen der Kranich auch ausspielt.

Dazu kommt auch, dass nicht alles bei Lufthansa so schlecht ist, wie gerne getan wird. Im Vergleich zu vielen anderen Airlines funktionieren die Prozesse sehr gut, Lufthansa ist sehr zuverlässig und wenn mal etwas passiert, wird einem eigentlich immer gut geholfen. Gerade in der Pandemie hat es hier einige Rückschläge gegeben, aber ich gehe davon aus, dass man bemüht ist den Status Quo wieder herzustellen.

Vielleicht bin ich auch kein Lufthansa Fan Boy, sondern einfach nur ein Vielflieger, der in Frankfurt seine Reisen startet und damit nicht an Lufthansa vorbei kommt, aber keinen irrationalen Hass auf die Airline entwickelt hat? Möglich ist es und ich will darüber nicht weiter urteilen, denn ich bin einfach froh, dass ich mich bei Lufthansa an Bord immer sehr wohl fühle. Es wäre schon ein sehr unangenehmes Leben für mich, wenn dem nicht so wäre.

Die Lufthansa Business Class irgend etwas zwischen peinlich und extrem beeindruckend | Frankfurtflyer Kommentar

Die Lufthansa Business Class ist sicherlich nicht die beste der Welt, aber auch nicht das Schlimmste was einen passieren kann, denn wir reden hier immer noch über eine Business Class. Klar ist aber auch, dass man dem führenden Premium Anspruch, den Lufthansa gerne verkauft, gerade in der Business Class nicht gerecht wird und dass man hier eigentlich deutliche Verbesserungen bringen muss, welche aber auch kommen sollen (irgendwann, vermutlich ab 2023).

Auf der anderen Seite ist es extrem beeindruckend, dass Lufthansa gerade mit diesem doch inzwischen unterdurchschnittlichen Produkt noch so erfolgreich ist. Am Ende des Tages ist es genau das, was das Management von Lufthansa erreichen soll: Bei möglichst geringen Kosten möglichst hohen Profit zu erreichen. Gut für die Share Holder, schlecht für die Passagiere. In den letzten beiden Jahren hatten wohl beide Seiten keinen Spaß, aber das ist noch einmal ein Thema für sich.

 

4 Kommentare

  1. Auch Ich lese all diese Aussagen mit genuss. Als Urlaubs-Privat-Flieger konnte Ich in den letzten Jahre verschieden C´s testen. Von LH,KL,DL,AC,LX,TK war alles dabei. Es ist alles besser als Eco bei 9 – 11 Stunden, aber ja, es gibt große Unterschiede. Als alleine reisender ist natürlich eine 1-2-1 ein großes Plus, aber einer 2-2-2 wähle Ich dann halt die Mittelreihe. Ich stimme jedem hier zu, LH ist bis jetzt am Konstanten, da weiste was dich am Hardprodukt erwaret. Von der neuen TK im A350 war ich enttäuscht. Einfach zu Eng der Sitz. Bei DL, AC und KL ist die 1-2-1 einfach genial. Mit LX hatte Ich schlechte Erfahrungen, da es eine sehr alte Maschine mit dem alten Produkt war. Die Alte Rutsche bei KL war auch nicht mein Favorit.
    Beim Service steht und fällt es mit der Crew. Bei LX war die Stimmung damals wegen der Personaleinsparung sehr gedrückt und das hat der Gast gemerkt. Bei DL & und KL hatte Ich noch nie eine schlechte Crew. Die Art von TK ist nicht nach meinem Geschmack, nett waren Sie aber. und bei LH hab Ich alles erlebt, von Top zu Flop.
    Wie aber schon Anfangs erwähnt, es ist alle male besser als in der Eco zu sitzen.
    Alle Erfahrungen beziehen sich auf die Langstrecke. Kurzstrecke ist eher uninterresant, da es nur Flüge unter 2 Stunden waren.

  2. Absolut treffender Bericht.
    Zeit / / Abflugzeiten / Sicherheit und nie wirklich schlecht.
    Allerdings geht man bei der Kurzstrecke jetzt den Weg statt Business aufzuwerten dass man die Eco seit Jahren abwertet (Erst Gepäck, jetzt Bezahlservice).
    Langstrecke fliege ich immernoch gerne LH Business. Alles da worauf es ankommt. Nicht mehr, nicht weniger.

  3. Geschmack ist ja immer relativ, aber die Mittelsitze bei LH bei dem man mit seinem Nebenmann/-frau dann im Schlaf regelmäßig Kontakt hat geht einfach überhaupt nicht. Die Essensqualität ging vor vielen Jahren richtig den Bach hinunter, hat sich aber wieder gefangen. Anderseits ist es immer noch besser als die 3er BC bei TK, allerdings aber schin Jahre hinter anderen Airlines her bei denen sogar VN Airlines schon Sitze mit Zugang zum Gang hat, mit einem allerdings regelmäßig unterirdischen Service. Wenn man die Kalkulation bei der Verpflegung zwischen LH und Emirates kennt, dann stellt trotz dieses Nachteils LH einiges auf die Beine. Die Präsentation allerdings ist manchmal wirklich gerade einmal 3 Sterne wert.

  4. Bin 2015 mit Emirates (A380!) und 2016 mit Qatar Business geflogen und das war wie ich das für den Preis erwarte. Was ich bisher von LH gehört habe ist echt unterirdisch. Ich sitze auf einer Menge MM und bekomme sie nicht sinnvoll für Business eingelöst weil LH einfach gar nicht geht und die Verfügbarkeiten der anderen Airlines sehr schlecht sind. Zur Not warte ich bis LH die neue Business weitgehend ausgerollt hat, auch wenn das noch einige Jahre dauert

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.