Die Lufthansa Gruppe vereinheitlicht ihre Airbus A320 Flotte

Die Lufthansa Group besteht bekanntlich nicht nur aus Lufthansa, sondern aus einer Vielzahl von Airlines. Alle Airlines der Lufthansa haben allerdings immer noch eigene Standards, wenn es um die Ausstattung ihrer Flugzeuge geht. Dies möchte Lufthansa nun ändern und alle ab 2019 ausgelieferten Flugzeuge der Airbus A320 Familie für die Lufthansa Group werden einen einheitlichen Ausstattungsstandard haben.

Ziel ist es, dass die Flugzeuge der Airbus A320 Flotte von: Austrian Airlines, Brussels Airlines, Eurowings, Lufthansa und SWISS über einen einheitlichen Standard verfügen, damit man die Flugzeuge auch ohne lange Umrüstungsprozesse zwischen den verschiedenen Lufthansa Airlines und Hubs verschieben kann. Die Eigenständigkeit der verschiedenen Marken soll allerdings erhalten bleiben.

Einheitlich in der gesamten Airbus A320 Flotte der Lufthansa Group, sollen vor allem die Sitze, das gesamte Kabinen- Design und die Bordküchen werden, sowie die Cockpitsysteme, das Saftey Equipment und das Ladesystem für die Verladung der Fracht.

In allen diesen Bereichen arbeitet man bei der Lufthansa Gruppe aktuell an einheitlichen Standards. Die Airbus A320 Flugzeuge werden sich dann im Idealfall nur noch durch die Lackierung und die Farbgebung in der Kabine unterscheiden. So könnte auch problemlos beispielsweise eine Swiss Crew ohne zusätzliche Schulung einen Lufthansa Airbus A320 fliegen und auch mit dem gewohnten Service betreiben.

Die Lufthansa Gruppe vereinheitlicht ihre Airbus A320 Flotte | Frankfurtflyer Kommentar

Durch die hierdurch entstehenden Synergieeffekte kann Lufthansa natürlich insbesondere Geld sparen und deutlich flexibler auf Marktentwicklungen reagieren. Mich persönlich überrascht immer, dass man solche Vereinheitlichungen in den vielen Lufthansa Group Airlines erst jetzt angeht. Interessant wäre sicherlich auch eine ähnliche Vereinheitlichung bei der Langstreckenflotte. So soll mit der neuen Business Class in 2020 ja eine einheitliche Business Class bei Lufthansa, Swiss und Austrian Airlines kommen. Auch hier könnte man je nach Aufkommen dann schnell Flugzeuge zwischen den einzelnen Lufthansa Airlines, auch nur saisonal, verschieben.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*