Die neue Air France Business Class im Airbus A330 | Leider ein Rückschritt

Air France hat massiven Nachholbedarf, wenn es um die Langstrecken Business Class Kabine geht, denn die Airline aus Paris ist die letzte der großen europäischen Airlines, welche noch mit einer ganzen Reihe von „nicht flachen“ Business Class Sitzen durch die Gegend fliegt. Die Sitze werden auch gerne liebevoll als „Rutsche“ oder „Rutsche des Grauens“ bezeichnet. Jetzt hat Air France endlich eine neue Business Class für den Airbus A330 vorgestellt, allerdings ist genau diese neue Air France Business Class im Airbus A330 ein Rückschritt gegenüber der eigentlichen, neuen Air France Business Class, welche wir schon aus der Boeing 777 oder der Boeing 787 von Air France kennen.

Dabei ist die Einführung der neuen Air France Business Class im Airbus A330 Teil der Kabinenmodernisierung dieser Flotte, denn sowohl die Business Class, als auch die Premium Economy, als auch die Economy Class bekommen neue Sitze. Auch WIFI sollen die neu ausgestatteten Flugzeuge endlich bekommen.

Die neue Air France Business Class im Airbus A330

Air France hat bereits vor einiger Zeit in der Boeing 777 und der Boeing 787 eine neue, komplett flache Business Class eingeführt. Dabei handelt es sich um Reverse Heringbone Sitze in einer 1-2-1 Anordnung, welche man als sehr gute Business Class bezeichnen kann.

Wir hatten bereits die Möglichkeit die Air France Boeing 777 auf der kurzen Strecke zwischen Singapore und Jakarta zu fliegen.

In den Airbus A330 und dem Airbus A380 fand man bisher immer noch Rutschen, obwohl die Flugzeuge auch auf Langstreckenflügen bis 13 Stunden eingesetzt werden. Während die Airbus A380 bei Air France immer noch auf eine neue Kabine warten müssen, hat nun der erste Airbus A330 von Air France eine neue Business Class bekommen. Diese ist zwar gegenüber der Business Class in den Boeing 777 und Boeing 787 ein Rückschritt, bietet aber immer noch deutlich mehr Komfort, als die alten Rutschen.

Die neue Air France Business Class im Airbus A330 wird aus 36 Sitzen in einer 2-2-2 Anordnung bestehen. Dabei haben die Sitze massive Ähnlichkeit mit der Lufthansa Business Class, welche 2020 ersetzt wird, oder auch der Qatar Business Class im Airbus A330.

Während das Design der neuen Air France Business Class Sitze ganz Air France „tres chic“ ist, ist der Sitz sehr umbaut und bietet dadurch sogar noch weniger Platz, als der ohnehin schon enge Lufthansa Business Class Sitz.

Der größte Fortschritt der neuen Air France Business Class im Airbus A330 ist schlicht und ergreifend, dass man hier endlich ein komplett flaches Bett mit 2 Metern Länge hat, allerdings auch mit „Füßelpotenzial“, wie bei Lufthansa, denn alle Sitze bei Air France laufen bei den Füßen zusammen.

Besonders stolz ist man bei Air France auf das neue Entertainment System, welches man in den Airbus A330 verbaut hat. Auf dem 18,5 Zoll Bildschirm soll man über 1.400 Stunden an Filmen und Serien finden. Dieses Entertainment System wird man auch in der Economy Class und Premium Economy Class finden.

Die Air France Economy- und Premium Economy Class im Airbus A330

Neben den neuen Business Class Sitzen, wird Air France auch 21 neue Premium Economy Class Sitze und 167 Economy Class Sitze verbauen. Diese werden im Laufe des Jahres in allen Air France 15 Airbus A330 verbaut. Im Detail handelt es sich im Wesentlichen um ein Update der aktuellen Sitze.

Die Air France Premium Economy Class verfügt nur über 3 Reihen in einer 2-3-2 Bestuhlung, damit ist diese Kabine recht klein und privat.

Die Economy Class verfügt über die im Airbus A330 übliche 2-4-2 Bestuhlung mit modernen Sitzen und einem eigenen Bildschirm im Sitz.

Festen Strecken ist der erste mit dieser neuen Kabine ausgestattete Airbus A330 bei Air France nicht zugeteilt. Bis in den Sommer will man aber alle 15 Maschinen umgebaut haben. Neben einigen Zielen in Afrika und Indien fliegt Air France den Airbus A330 auch zu Zielen in die USA.

Die neue Air France Business Class im Airbus A330 | Frankfurtflyer Kommentar

Die Airbus A330 von Air France hatten die neue Kabine bitter nötig, denn während man auf den Boeing 777 und Boeing 787 eines der besten Business Class Produkte hat, war es in den Airbus A330 immer eines der schlechtesten. Leider ist die neue Air France Business Class im Airbus A330 auch nicht der große Wurf, aber es ist definitiv eine Verbesserung gegenüber der alten Business Class.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*