Die neue Lufthansa Lackierung muss nachgebessert werden

Anfang des Jahres haben wir das erste Mal darüber berichtet, dass es eine neue Lufthansa Lackierung geben wird. Anfänglich wurde nur von kleinen Veränderungen gesprochen, allerdings ist es das größte Rebranding der Lufthansa Gruppe seit über 30 Jahren geworden und umfasst nicht nur die Lackierung der Flugzeuge, sondern auch das komplette Auftreten der Lufthansa. Neben der für die Präsentation der neuen Lufthansa Lackierung genutzten Boeing 747-8 und einem Airbus A321, fliegt inzwischen auch der erste CRJ900 der Lufthansa CityLine in der neuen Bemalung.

Bei Lufthansa scheint man mit der neuen Lackierung der Flugzeuge allerdings nicht ganz zufrieden zu sein und möchte diese nun wohl nachbessern. So geht es zumindest aus einem internen Memo hervor.

Nachdem unsere ersten beiden neu lackierten Flugzeuge inzwischen an vielen Orten der Welt gelandet sind, haben wir beispielsweise erkannt, dass der blaue Lack auf dem Flugzeug manchmal wesentlich dunkler wirkt, als dies in der Testumgebung der Fall war, insbesondere bei widrigen Wetterbedingungen. Hier werden wir in den nächsten Wochen noch an einer Optimierung arbeiten.

Demnach wirkt das neue Design der Lufthansa Flugzeuge, je nach Lichteinstrahlung deutlich dunkler, als erwartet. Im Dunklen oder bei schlechtem Wetter erscheint die Lufthansa Lackierung fast schwarz.

Lufthansa beschreibt das Rebranding in diesem Memo als dynamischen Prozess, in welchem sie in der Praxis möglichst viel Feedback sammeln wolle um, wenn nötig, „nachzusteuern“.  So wie es scheint, wird man das Blau auf den Lufthansa Flugzeugen noch einmal ändern. Allerdings wird dies wohl wirklich eine minimale Anpassung sein. Mir scheint es so, dass Lufthansa hier einen „Effektlack“ verwendet hat, der bei Sonneneinstrahlung deutlich heller wirkt, als in der Nacht oder bei weniger Licht. Dies sollte sich allerdings beheben lassen, ohne dass man hiervon wirklich viel sehen wird.

Bei Tageslicht wirkt die neue Lufthansa Lackierung deutlich blauer, als in Dunkelheit.

Die neue Lufthansa Lackierung muss nachgebessert werden | Frankfurtflyer Kommentar

Mir persönlich gefällt die neue Lufthansa Lackierung ehrlich gesagt sehr gut, allerdings habe ich mir auf einigen Bildern auch schon gedacht, dass es fast schwarz wirkt. Dies schein nicht an den Bildern zu liegen, sondern auch in der Realität so zu sein.

Es ist sicherlich sehr sinnvoll, dass Lufthansa so selbstkritisch mit Ihrer eigenen Entscheidung umgeht und hier noch einmal bereit ist, das neue Design nachzubessern. Immerhin wird es vermutlich auch wieder die nächsten 30 Jahre, die Lufthansa Flugzeuge zieren.

via:Vielfliegertreff.de

Das könnte Euch auch interessieren

1 Kommentar

  1. ja, ich gebe dir recht, daß die lufthansa sehr selbstkritisch und akribisch mit ihrer eigenen entscheidung umgeht.
    aber mal ganz ehrlich, die eigentliche frage für einen dienstleister wie die lufthansa ist doch eine andere: was hat der kunde von alledem???
    was ändert diese neuerliche detailverliebte designentscheidung an dem reiseerlebnis der kunden? welcher teil des fluges wird angenehmer? wird der inzwischen fast komplett outgesourcte service am kunde damit evtl. wieder besser? müssen zur kompensation dieser mehrkosten weitere cost saving measures zu lasten der kunden herhalten? fliegen diese wunderschön designten jets jetzt wie bei ryanair oder norwegian üblich moderne piloten-nomaden, die keine echten lufthanseaten mehr sind sondern alle eine one-man-show unterhalten?
    ich denke, der lufthansa ist (wie vielen anderen unternehmen auch!) inzwischen jeglicher realitätsverlust abhanden gekommen. man ist nur noch mit sich selbst beschäftigt, kunden braucht man ja eigentlich nicht mehr.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*