Drei Angebote für Condor | LOT will wohl die Ferienairline übernehmen

Bis Ende der kommenden Woche müssen potenzielle Investoren, welche an Condor Interesse haben, ein bindendes Angebot für die Airline vorlegen. Auch wenn sich Condor und die potenziellen Investoren noch nicht in die Karten schauen lassen wollen und sich in einen Mantel des Schweigens hüllen, berichtet der Spiegel, dass aktuell drei Investoren besonders weit vorne im Rennen um Condor liegen.

Interessanterweise ist die ehemalige Condor Mutter, Lufthansa, nicht mehr unter diesen Namen zu finden. Lufthansa hat zwar schon vor einiger Zeit ein nicht bindendes Gebot für Condor abgegeben, allerdings stammt dies noch aus der Zeit als Thomas Cook nicht insolvent war und inzwischen rechnet man bei Lufthansa auch mit massiven Auflagen der Kartellämtern, wenn man Condor übernehmen wollte. Im Ganzen wird es entsprechend nicht möglich sein.

Laut Spiegel gibt es aktuell drei realistische Kandidaten für eine Übernahme von Condor.  Neben zwei Finanzinvestoren wird hier interessanterweise auch LOT aus Polen genannt.

Apollo gilt als großer Finanzdienstleister aus den USA sogar als ein Favorit des Insolvenzveranstallters. Der Investor möchte mit Reiseveranstaltern zusammen Condor übernehmen, wobei die Reiseveranstalter nur einen sehr kleinen Teil an Condor hatten würden, allerdings die nötige Nachfrage garantieren könnten. Zusätzlich könne man sich so vorstellen Condor mittelfristig sogar an die Börse zu bringen.

Greybull ist ein weiterer Finanzinvestor aus dem Vereinigten Königreich, welcher ein ähnliches Konzept wie Apollo vorgelegt hat, allerdings gilt Apollo als ein wahrscheinlicher Kandidat, denn das Joint Venture mit Deutschen Reiseveranstaltern ist sehr aussichtsvoll.

LOT ist wohl die größte Überraschung, denn die polnische Airline hat offensichtlich mächtiges Interesse an Condor. Was genau man mit dem Ferienflieger allerdings vor hat und wie der Urlaubsflieger in das Liniengeschäft von LOT passen soll, ist nicht wirklich klar.

Lot hat zwar massive Wachstumspläne und hätte mit Condor endlich eine kritische Größe um sich am Markt alleine behaupten zu können und so auch aus dem Schatten des Paten Lufthansa zu treten, allerdings ist nicht klar, wie das Konzept von Condor mit dem von LOT sinnvoll kombiniert werden kann, sodass beide Airlines Synergien aus einer Fussion oder Übernahme ziehen können.

Interesse von Lufthansa ist unklar

Noch unklar ist, wie sich Lufthansa im Poker um Condor wirklich positionieren wird. Man hat zwar immer wieder Interesse an Condor bekundet und auch bekannt gegeben, dass man die Airline entweder übernimmt oder bekämpft, aber so wirklich einig scheint man sich selbst in der Führungsetage von Lufthansa nicht zu sein.

So hat man wohl bei den Vorständen und auch bei den Investoren sorgen, dass man sich in übernahmen verzetteln könnte, insbesondere wenn nun neben Condor auch Alitalia als Sorgenkind zur Lufthansa Familie dazu kommt.

Ganz ausreicht darf man Lufthansa nicht lassen, wenn es um die Condor Übernahme geht, allerdings ist unwahrscheinlich, dass Lufthansa, die ehemalige Tochter, als ganzes übernehmen darf, denn hier werden die Kartellämter sicherlich Einwände haben.

Drei Angebote für Condor | LOT will wohl die Ferienairline übernehmen

Das Rennen um Condor geht in die Heiße Phase und in den kommenden Wochen wird das Schicksal des Verienfliegers wohl besiegelt werden.

Besonders spannend finde ich persönlich das Interesse von LOT an Condor, wobei mir tatsächlich nicht klar ist, wie die beiden Airlines zusammen passen sollen. Zwar bedient LOT auch einige Urlaubsziele, was Condor dann sicherlich besser könnte, allerdings ist das Geschäft beider Airlines doch stark unterschiedlich, aber vielleicht ist auch Wachstum von LOT hier die größte Motivation.

Das könnte Euch auch interessieren

2 Kommentare

  1. den Kandidaten LOT sehe ich sehr kritisch!

    Wie bereits mehrmals berichtet, muss man die „Expansionspläne“ dieser Airine immer in Verbindung mit dem größten Anteileigentümer (Staat Polen) sehen: die rechtsnationale Regierung ist bekannt für die Propaganda mit der sie die Einzigartigkeit und Großartikeit der Nation herauszustellen versucht. Da spielen Dinge wie „Airline von den deutschen kaufen“ eine bedeutende Rolle „die haben wir den deutschen weg geschnappt“

    Siehe der Streit um das Lufthansa Logo… es geht einzig darum

    • Ich muss ehrlich sagen, dass ich auch nicht ganz verstehe, wie Condor zu LOT passt, zumindest in ihrer jetzigen Form. Egal was LOT mit der Airline macht, man müsste viel investieren und vor allen die Flotte erneuern. Hier könnte man natürlich durch die neue Größe gewisse Vorteile bekommen, aber wirklich zusammen fliegen ist schwer.

      Auch wenn die Übernahme von Condor politisch motiviert ist, wenn die Polen ein paar Milliarden in die Erneuerung von Condor stecken wollen, soll es mir erst einmal recht sein. Die Investition findet in Deutschland statt.

      Schauen wir mal was man nächste Woche zu hören bekommt.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*