Edelweiss mit weiterem Langstreckenziel & neuer Website

Foto: Edelweiss

Die Schweizer Ferienfluggesellschaft Edelweiss ist das Paradebeispiel eines erfolgreichen Urlaubsfliegers. Die Gesellschaft dient als Vorbild der neuen Eurowings Discover, die neue Lufthansa-Tochter geht sogar mit zwei Jets von Edelweiss an den Start. Zuvor waren 16 Airbus-Maschinen in der Flotte der Schweizer, einige davon sind derzeit geparkt. Die Flugzeuge sind mit durchschnittlich über 15 Jahren nicht mehr taufrisch, man rechnet jedoch damit dass einige Jets aus der Lufthansa-Großbestellung für Edelweiss bestimmt sind.

Bevor es soweit ist, konzentriert sich die Airline nun auf den Restart und baut auf eine schnelle Erholung des Reiseverkehrs. Bei touristischen Strecken erwartet man die größte Regeneration, daher wird das Langstreckennetz noch in diesem Sommer erweitert. Zudem gönnt sich der Ferienflieger im Web einen neuen Auftritt, in dieser Woche ging die neue Homepage online.

Ziele in der Karibik werden ausgebaut

Mit Puerto Plata wird das bestehende Touristik-Angebot von Edelweiss in der Karibik erweitert. Im Streckennetz befinden sich bereits Cancún in Mexiko, Punta Cana in der Dominikanischen Republik, Havanna auf Kuba, Montego Bay auf Jamaika sowie San José in Costa Rica. Ab Juli werden die Ziele wieder bis zu 12mal wöchentlich bedient.

In der aktuellen Zeit merken wir, dass das Bedürfnis für Ferien am Meer so gross ist wie noch nie. Wir freuen uns, dass wir unseren Gästen rechtzeitig zu den Sommerferien eine weitere und sichere Feriendestination anbieten können

So Patrick Heymann, Chief Commercial Officer bei Edelweiss. Am 2. Juli 2021 geht es los, ab dann wird jeden Freitag Zürich direkt mit der Stadt Puerto Plata auf der Dom. Rep. verbunden.

Neue Website

Alles neu macht der Mai- das gilt auch für den Internetauftritt des Ferienfliegers. Neben dem neuen Design zeigt sich flyedelweiss.com mit neuen Inhalten zu allen Destinationen. Schwerpunkt liegt laut Pressemitteilung auf der Inspiration der Urlauber. Ab sofort findet man Tipps, Informationen zu den Sehenswürdigkeiten, Geschichten über die Region, Restaurant- und Hotel-Empfehlungen oder Vorschläge für Rundreisen. Sportbegeisterte finden Golfplätze, Surf-Spots und Tauchorte. Fast 200 Artikel zu den Edelweiss Ferienzielen sind nun abrufbar. 

Buchbar sind die Flüge zum Teil aber auch auf der Seite der Airline-Schwester swiss.com oder bei Konzernmutter lufthansa.com. Edelweiss ist auch an Miles&More angeschlossen, Prämienflüge – auch zu dem neuen Ziel – sind ab sofort buchbar.

Edelweiss mit weiterem Langstreckenziel & neuer Website | Frankfurtflyer Kommentar

Schon früh wurde dem touristischen Segment eine schnelle Erholung nach der Krise prognostiziert. Dies scheint sich zu bestätigen, die großen Netzwerker versuchen sich ebenfalls verstärkt in dem Bereich. Am meisten dürften die reinen Ferienflieger profitieren, sie können bestehende Infrastrukturen nutzen und auf die Erfahrung aufbauen.

Trotzdem leiden Gesellschaften wie Condor, TUIfly oder eben auch Edelweiss unter den Folgen der Pandemie. Einen deutlichen Anstieg der Buchungen ist inzwischen überall zu verzeichnen, also Folge wird das Netz ausgebaut. Jetzt darf der Sommer kommen und kein Lockdown mehr dazwischen geraten. Edelweiss scheint gut gerüstet, in mittlerer Zukunft steht die Erneuerung bzw. Ausbau der Flotte an.

Das könnte Euch auch interessieren

6 Kommentare

    • …. und der „spezielle Prozess“ ist ? Bitte erläutern ! Hatte NIE Probleme damit.
      Bei Buchung über LX muss ich halt neu bei WK einsteigen und die WK-Flugnummer suchen. Das ist aber auch schon alles.

      • Ich meine mich zu erinnern, dass auch bei der Buchung bei WK direkt die Sitzplatzreservierung separat lief? Man konnte diese sogar durchführen bevor die eigentlich Buchung abgeschlossen war, man hatte dann eine Reservierungsnummer mit der man in den Buchungsprozess einsteigen konnte. Ist aber schon lang her und meine Erinnerung ist lückenhaft. 😉

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*