Einfach in der Emirates First- und Business Class fliegen | Weniger als 250 Euro, dank Meilentrick für den Luxusflug nach Dubai Hin- und Zurück!

Kaum eine andere Airline steht so sehr als Synonym für Luxus, wie Emirates und aus eigener Erfahrung können wir auch sagen, dass ein Flug mit Emirates ein Erlebnis in sich ist. Daran hat sich auch in der aktuellen Krise nicht viel geändert, denn Emirates ist sehr bemüht sein fantastisches Produkt weiter anzubieten und man will so schnell es geht zum alten Luxus zurückkehren.

Dabei birgt die aktuelle Situation aber auch große Vorteile, denn noch nie war es so einfach Prämienflüge in der First- und Business Class bei Emirates zu buchen wie jetzt gerade und man kann quasi täglich bis weit in das kommende Jahr hinein mehrere First- und Business Class Tickets mit Meilen von Deutschland nach Dubai buchen.

Dabei muss man kein Vielflieger von Emirates sein, um von dieser Vielzahl an Meilentickets profitieren zu können, denn dank dem Membership Rewards Programm von American Express lassen sich Emirates Skywards Meilen auch sehr schnell und einfach am Boden sammeln und in diesem Beitrag wollen wir Euch zeigen, wie Ihr mit wenig Aufwand zu einem absoluten Luxus Flug von Deutschland nach Dubai in der First oder Business Class kommt.

Review: Emirates First Class im Airbus A380 Dubai nach Frankfurt

Emirates fährt das Angebot nach Deutschland hoch und Dubai ist offen für Touristen

Die Frage, die sich aktuell natürlich jeder stellt ist, welche Reisen möglich sind oder sein werden. Natürlich kann niemand zu 100% die Zukunft vorhersagen, allerdings ist Dubai bereits seit über einem Monat wieder offen für die Einreise von Touristen und man kann hier mit leichten Veränderungen immer noch Urlaub machen. Hotels, Shopping Malls, Museen, Pools und Strände sind bereits jetzt geöffnet.

Auch wenn man davon ausgeht, dass sich die weltweite Situation in Bezug auf Reisen in den kommenden Wochen und Monaten noch weiter entspannt, selbst bei unvorhergesehen Ereignissen sind die hier besprochenen Tickets kostenlos umbuchbar oder stornierbar, sodass sich das Risiko in Grenzen hält.

Emirates fährt derweilen den Flugplan besonders nach Deutschland wieder massiv hoch. So fliegt man jetzt schon wieder täglich nach Frankfurt und München und will ab Oktober zweimal täglich mit einem Airbus A380 nach Frankfurt kommen. Aber auch Düsseldorf soll ab November und Hamburg ab Dezember wieder angeflogen werden.

Die Einreise nach Dubai unterliegt allerdings einigen Auflagen, so muss man vor der Reise einen negativen PCR Test vorweisen, welchen man allerdings in Testzentren an den Flughäfen in Frankfurt und München problemlos machen kann. Zusätzlich verlangt Dubai noch die Verwendung einer Dubai Tracking App um Kontakte nachverfolgen zu können. Auch vor dem Abflug zurück nach Deutschland wird ein Corona Test gemacht, dieser erfolgt gewöhnlich ganz entspannt im Hotelzimmer und wird von den Hotels für die Gäste organisiert.

Extrem viel Verfügbarkeit in der Emirates  First- und Business Class nach Dubai

Aktuell findet man extrem einfach Verfügbarkeiten in der Emirates First- und Business Class von Deutschland nach Dubai. Hierbei lassen sich oft über Wochen hinweg auf allen Flügen vier oder mehr Plätze in der First- und Business Class finden, welche sich mit Prämienmeilen buchen lassen. Entsprechend einfach wird es auch sein, ein passendes Datum zu finden.

Hierbei empfiehlt es sich bei Emirates Skywards, wie das Vielfliegerprogramm von Emirates heißt immer, gleich einen Hin- und Rückflug zu buchen, da man hier weniger Meilen benötigt, als wenn man einen oneway Flug bucht.

So kostet ein oneway von Frankfurt nach Dubai in der Business Class z.B. 62.500 Meilen, während der Flug bei der Buchung eines Hin- und Rückflug nur 45.000 Meilen kostet. Und sind wir ehrlich, so schön es in Dubai auch ist, wir wollen doch alle früher oder später wieder zurück.

Dabei braucht Ihr folgende Meilenwerte für einen Hin- und Rückflug bei Emirates in der First- und Business Class zwischen Deutschland und Dubai:

  • Hin- und Rückflug Business Class: 90.000 Meilen
  • Hin- und Rückflug Mix (eine Richtung First-, eine Richtung Business Class): 112.500 Meilen
  • Hin- und Rückflug in der First Class: 135.000 Meilen

Wie man diese Meilen extrem einfach am Boden sammeln kann, ohne viel mit Emirates zu fliegen, zeigen wir Euch weiter unten!

Dabei ist die Buchung extrem einfach, man kann einfach über die Buchungsmaske auf der Emirates Seite die entsprechenden Flüge suchen und buchen. Achtet dabei darauf, dass Ihr den Haken bei Classic Flight Rewards gesetzt habt.

Auf der folgenden Seite seht Ihr dann alle verfügbaren Flüge und auch die benötigten Meilen für die jeweilige Reiseklasse. Dabei ist es auch möglich, die First- und Business Class miteinander zu mischen, also z.B. auf dem Flug nach Dubai in der Business Class zu fliegen und auf dem Flug von Dubai nach Hause sich das Highlight der First Class zu gönnen.

Neben den Meilen wird Euch auch ein Geldbetrag angezeigt, welcher bei der Buchung ebenfalls entrichtet werden muss. Dabei handelt es sich um sogenannte Steuern und Gebühren, wie z.B. die Luftverkehrsabgabe, Sicherheitsgebühren und dergleichen, welche von der Airline an den Staat oder die Sicherheitsbehörden abgeführt werden müssen. Ein Hin- und Rückflug mit Emirates nach Dubai verlangt noch etwa 230 Euro an Steuern und Gebühren, was man als günstig bezeichnen kann.

Wenn Ihr Eure Flüge ausgewählt habt, könnt Ihr wie bei jeder Buchung durch Eingabe Eurer Daten und das Bezahlen der Meilen und Gebühren die Tickets fest buchen. Beachtet hierbei, dass Ihr die Meilen bei Emirates auch im Account haben müsst um die Flüge zu buchen.

Review: Emirates Business Class Airbus A380 von Frankfurt nach Dubai

AMEX Membership Rewards Punkte in Emirates Skywards Meilen umwandeln

Eine gar nicht so bekannte Punktewährung in Deutschland sind die Membership Rewards Punkte von American Express. Dieses hat nicht nur den Vorteil, dass man hier deutlich mehr Punkte als mit jeder anderen Meilenkreditkarte in Deutschland sammeln kann, sondern auch, dass man die Meilen flexibel im Verhältnis 5 zu 4 zu 12 Vielfliegerpoprgrammen transferieren kann, darunter auch Emirates Skywards.

Um American Express Membership Rewards Punkte transferieren zu können, müsst Ihr Euch natürlich einen Account im Emirates Skywards Programm anlegen und hierfür anmelden. Dies ist immer kostenfrei und in wenigen Minuten erledigt.

Wenn Ihr Eure Mitgliedsnummer im jeweiligen Meilenprogramm besitzt, müsst Ihr im ersten Schritt Euer American Express Membership Rewards Konto mit den Meilenprogrammen verbinden. Hierfür geht Ihr einfach in Euren American Express Account und hier in den Membership Rewards Bereich. Wählt hier im Bereich „Punkte einlösen“>> „Reisen“>> „Punktetransfer“ aus.

Hier könnt Ihr die verschiedenen Meilenprogramme einsehen, zu welchen Ihr Punkte übertragen könnt. Wenn Ihr zum ersten Mal auf Punkte übertragen klickt, werdet Ihr aufgefordert Euer AMEX Konto mit dem des Meilenprogrammen zu verbinden. Hierfür müsst Ihr einfach die Eure Nummer im jeweiligen Meilenprogramm und manchmal noch ein paar persönliche Daten angeben.

Wenn Ihr Euer AMEX Konto einmal mit dem Meilenkonto verbunden habt, müsst Ihr diesen Schritt nicht mehr wiederholen. Allerdings könnt Ihr das Meilenkonto auch nicht mehr tauschen und es muss Euer persönliches Meilenkonto sein. Ihr könnt also nicht einer dritten Person Meilen von AMEX transferieren.

Wenn Euer American Express Konto mit dem des Meilenprogrammen verbunden ist, erkennt Ihr dies an einem kleinen Haken.

Wenn Ihr nun auf „Punkte übertragen“ unter dem jeweiligen Programm klickt, könnt ihr einfach Membership Rewards Punkte auf das jeweilige Meilenkonto transferieren. Hierfür müsst Ihr nur den Punktewert, welchen Ihr übertragen wollt angeben, sowie die Prüfziffern von Eurer Membership Rewards Karte.

Der Punktetransfer geschieht leider nicht in Echtzeit. Der erste Punktetransfer zu einem Account dauert bei Emirates nach unserer Erfahrung etwa 36 Stunden, danach geht es deutlich schneller und die Meilen sind binnen 2-3 Stunden auf dem Account ersichtlich, sodass man einen Prämienflug buchen kann.

Membership Rewards Punkte einfach in großer Zahl sammeln

Dem ein oder anderen wird sicher schon aufgefallen sein, dass man hier dennoch eine recht beachtliche Anzahl an Meilen für einen „Freiflug“ benötigt. Wenn man bedenkt, dass man 1,5 Punkte je ausgegebenen Euro mit einer American Express Kreditkarte sammelt, dann muss man schon einiges an Geld umsetzen, um genug Meilen zu sammeln.

Hier helfen die Willkommensboni für die Kreditkarten, mit welchen man auf einen Schlag extrem hohe Werte an Punkten erhalten kann. Aktuell gibt es mit der American Express Platinum Karte bereits 84.000 Punkte zur Begrüßung (75.000 Punkte Bonus und 9.000 Punkte für das Erreichen der Mindestausgabe in den ersten sechs Monaten)

Dies alleine reicht schon fast für einen Hin- und Rückflug in der Business Class!

DIE Karte für Vielflieger

Dabei ist die Platinum Kreditkarte mit 55 Euro pro Monat auch nicht umsonst, aber sie bietet extreme Vorteile, welche weit über die Punkte hinaus gehen. Alleine das Reiseguthaben, SIXT ride Guthaben und die zwei Priority Pass Vollmitgliedschaften haben einen Wert von über 1.200 Euro und werden jedes Jahr ausgegeben.

Zusätzlich kann man einen Bonus auch nicht nur auf eine Karte erhalten, sondern auch auf einen anderen Kartentyp. So gibt es für die AMEX Gold Karte auch immer wieder Aktionen. In der Vergangenheit waren es bis zu 46.000 Punkte für die Goldkarte!

Wir würden Euch empfehlen, unseren kostenlosen und unverbindlichen Newsletter zu abonnieren, damit Ihr auch in Zukunft über solche Aktionen schnell informiert werdet!

Die all-round Meilenkreditkarte mit Rekordbonus

Rekordbonus:
Eine Karte für alle Airlines | 40.000 Punkte | 32.000 Meilen bei 12 Airlines
American Express Gold Card

Würde man nun alleine die AMEX Platinum Aktion jetzt und eine weitere Gold Aktion später verwenden, hätte man bereits die Punkte für einen gemischten Hin- und Rückflug mit Emirates nach Dubai in der Tasche. So könnte man z.B. den Hinweg in der Business Class genießen und den Rückweg in der First Class als Highlight nutzen. Dies hätte auch den Vorteil, dass man die fantastische Emirates First Class Lounge in Dubai nutzen könnte.

Review: Emirates First Class Lounge in Dubai Terminal A

Einfach in der Emirates First- und Business Class fliegen | Frankfurtflyer Kommentar

Emirates an sich ist schon eine Reise wert, denn kaum eine Airline bietet so eine großen WOW Faktor, wie die Airline aus Dubai. zusätzlich bietet das Emirates auch einiges und man kann hier durchaus einen tollen Urlaub verbringen. Auch wir planen gerade, ob wir diese Option für Ende des Jahres nutzen sollen, denn so einfach wie jetzt war es noch nie Verfügbarkeiten zu finden.

Wenn Ihr Fragen habt, hinterlasst uns ein Kommentar, wir helfen gerne weiter!

Das könnte Euch auch interessieren

8 Kommentare

  1. Würde mal die Überschrift überarbeiten, oder im Text auch wirklich verraten, wie man denn für weniger als 250€ nach DXB rt kommt, z.B. durch zusätzlichen Meileneinsatz (der auch nicht umsonst ist). Clickbait-Alarm 😉

    • Stimmt! Mit Wizzair nach Abu Dhabi fliegen und dann den Bus nehmen nach den 2 Wochen Quarantäne wäre dann wohl günstiger als 250 Euro 😀

  2. Moin.. Ich beschäftige mich auch mit einem Aufenthalt in Dubai und habe eine Frage zum PCR Test bei Einreise DXB. Ich hatte gelesen, dass Dubai die Tests von bestimmten Laboratorien haben möchte. Auf der entsprechenden offiziellen Übersicht ist für D nichts angegeben. Heißt das denn möglicherweise, dass es für D keine Vorgaben gibt und man den Test überall machen kann? Besten Dank!

  3. Hallo!
    Kann ich NUR mit meinen Membership Rewards-Punkten beim Übertrag (z.B. auf Emirates Skywards-Punkte) auch ZWEI Flugtickets buchen? Da mein Partner keine eigene Amex-Karte besitzt (sondern nur die Partnercard)?

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*