Emirates Airbus A380 Flugbetrieb wird hochgefahren | 14 Ziele im Winter 2020

Emirates ist der größte Airbus A380 Betreiber der Welt und entsprechend schauen auch alle auf die Airline aus Dubai, wenn es darum geht, wie wohl die Zukunft des Superjumbos aussehen wird. Emirates hat schon verkündet, dass man am Airbus A380 festhalten will und nun fährt man den Flugbetrieb weiter hoch.

Im Winterflugplan 2020/2021 ist der Emirates Airbus A380 auf 14 Zielen ab Dubai wieder zu finden, darunter auch einige Ziele in Europa und mit Frankfurt und München steht auch Deutschland fest im Airbus A380 Flugplan von Emirates.

Etwas ausgebremst wird das Wiederhochfahrend des Airbus A380 Flugbetriebes bei Emirates allerdings von den Flügen in die USA und Australien. Hier wurden vor der Krise sehr viele Airbus A380 eingesetzt, da die Nachfrage enorm war. Alleine nach Sydney sind zu manchen Zeiten drei Airbus A380 pro Tag und Richtung geflogen. Aufgrund der schwierigen Situation in beiden Ländern und der Reiserestriktionen hat man hier vorerst alle Airbus A380 aus dem Flugplan gestrichen.

Ab Dubai lässt sich der Airbus A380 von Emirates auf folgenden Strecken finden:

  • Amsterdam
  • Bangkok
  • Peking
  • Kairo
  • Frankfurt
  • Guangzhou
  • Hong Kong
  • London
  • Manchester
  • Mauritius
  • Bombay
  • München
  • Paris
  • Shanghai

Hierbei werden nicht alle Flüge auf den oben genannten Strecken mit dem Airbus A380 durchgeführt und teilweise wird der Airbus A380 auch erst ab Dezember 2020 hier wieder eingesetzt.

Dabei fällt auf, dass besonders der Einsatz nach Asien und hier insbesondere China recht überraschend ist. Zwar ist China immer ein riesiger Markt für Emirates gewesenen, jedoch hat sich das Land auch für quasi alle Auslandsreisen geschlossen. Ob hier die Hoffnung auf eine baldige Öffnung besteht, kann man nicht sagen, allerdings sind Airlines hier immer ein recht guter Indikator.

Für uns Europäer ist aber sicher viel interessanter, dass eine Einreise nach Dubai bei sehr geringen Auflagen wieder möglich ist. Im Wesentlichen muss man einen negativen COVID-19 Test vor dem Abflug vorweisen und eine Auslandskrankenversicherung, welche auch COVID-19 Erkrankungen im Ausland abdeckt.

Emirates muss am Airbus A380 festhalten

Anders als viele andere Airlines auf der Welt, war Emirates immer sehr glücklich mit dem Flugzeug und hat inzwischen ganze 110 Maschinen des Typs in der Flotte. Hiermit ist man nicht nur der größte Betreiber der Welt, man hat sein System auch soweit auf den Superjumbo ausgelegt, dass man ihn sehr effektiv und auch wirtschaftlich betreiben kann.

Aktuell ist das Flugzeug auf vielen Strecken wohl zu groß, jedoch hätte Emirates auch nicht die Möglichkeit komplett auf den Airbus A380 zu verzichten, denn mit der riesigen Flotte wäre dies nicht nur eine unglaubliche Vernichtung von Investments, sondern der Airline würden in den kommenden Jahren auch Flugzeuge fehlen.

Emirates hat verkündet, dass man den Airbus A380 noch bis 2035 fliegen will, wodurch wir dieses tolle Flugzeug noch lange genießen dürfen. Ein Flug im Emirates Airbus A380 ist durchaus ein Erlebnis in sich.

Emirates Airbus A380 Flugbetrieb wird hochgefahren | Frankfurtflyer Kommentar

Ich bin tatsächlich froh zu sehen, dass Emirates den Flugbetrieb mit dem Airbus A380 wieder hochfährt. Nicht nur, dass man in Dubai langsam endlich wieder ein Anziehen der Nachfrage verspürt, was die Branche bitter nötig hat, ich bin auch selbst ein großer Fan des Airbus A380 und mag dieses Flugzeug sehr.

Nachdem sich Airlines wie Air France und vermutlich auch Lufthansa von dem Airbus A380 komplett verabschieden müssen, wird Emirates an dem Flugzeug auf jeden Fall noch lange fest halten. Schauen wir mal wie die Zukunft des Airbus A380 wirklich aussieht.

Das könnte Euch auch interessieren

2 Kommentare

  1. Es ist interessant dass Flüge nach Bangkok angeboten werden. Dort ist aber die Einreise aktuell nicht möglich.
    Für reine Frachtfluge oder leer hin, voll zurück ist A380 das falsche Gerät….

    Falls die Grenze jedoch bald geöffnet werden, was wohl ein Indiz dafür ist, hoffe ich dass ich über Weihnachten ebenfalls hin komme…

    • Ich Haffe auch auf eine Grenzöffnung, aber es reisen interessanterweise sehr viele Personen gerade nach Thailand. Dies sind alles Personen mit Arbeit Visa und damit kann man einreisen, es gibt nur eine 14 Tage Quarantäne. Aber die Flüge von Thai sollen voll sein, möglicherweise gibt es da einen Markt für Emirates.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*