Emirates fliegt ab Oktober mit dem Airbus A380 nach Hamburg

Emirates ist bekanntlich die Airbus A380 Airline. Keine andere Airline der Welt betreibt so viele Exemplare des Super Jumbos und man fliegt natürlich auch entsprechend viele Ziele in der Welt mit dem Airbus A380 an. In Deutschland wird ab dem 30. Oktober einer der beiden täglichen Flüge zwischen Dubai und Hamburg von der Boeing 777-300er auf den Airbus A380 umgestellt.

Damit werden ab Oktober alle Ziele in Deutschland von Emirates mindestens ein mal am Tag mit dem Airbus A380 angeflogen. Neben Hamburg fliegt Emirates noch nach Frankfurt, München und Düsseldorf. Hier teilweise schon seit Jahren mit dem Airbus A380.

Mit der Umstellung von EK61/EK62 von einer Boeing 777-300er auf einen Airbus A380 erhöht Emirates auf diesen Flügen nach Hamburg die angebotene Kapazität um über 22 Prozent.



Der Emirates Airbus A380 ab Hamburg

Der Emirates Airbus A380 wird in Hamburg für die Passagiere ein deutliches Upgrade sein. Das Angebote an Bord ist hier dem der Emirates Boeing 777-300er in allen Klassen überlegen. So bietet  der Emirates Airbus A380 in der Economy Class neben einer deutlich leiseren Kabine auch einen nicht unwesentlich großzügigeren Sitz mit fast vier cm mehr Sitzbreite.

In der Emirates Business Class werden die Passagiere den deutlichsten Unterschied zwischen der Boeing 777-300er und dem Airbus A380 erfahren. So bietet die Emirates Business Class in der Boeing 777-300er eine 2-3-2er Bestuhlung mit nicht komplett flachen Sitzen an. Im Emirates Airbus A380 kommt in der Business Class ein deutlich angenehmerer Sitz in 1-2-1 Bestuhlung und komplett flachem Bett zum Einsatz.

Zusätzlich kann man in der Emirates First- und Business Class im Airbus A380 auch die berühmte Bar im Oberdeck genießen.

Eine Review über die Emirates Business Class im Airbus A380 von Brisbane nach Dubai haben wir hier für Euch.

In der First Class bieten die Emirates Airbus A380 und Boeing 777-300er die selben First Class Suiten an. In der 777 gibt es 8 Suiten und im Airbus A380 14 First Class Suiten. Zusätzlich verfügt der Emirates Airbus A380 noch über die berühmten Duschen in den Badezimmern. Diese gibt es nur im Airbus A380.

Emirates fliegt ab Oktober mit dem Airbus A380 nach Hamburg | Frankfurtflyer Kommentar

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es wirklich Spaß macht, mit dem Emirates Airbus A380 zu fliegen. Das hier angebotene Produkt ist einfach ein gutes Stück besser, als in der Emirates Boeing 777. Daher ist es natürlich für alle, die ab Hamburg abfliegen, eine extrem gute Nachricht, dass man ab Ende Oktober auch ab Hamburg in den Genuss des Emirates Flaggschiffes kommt.

Den Emirats Airbus A380 ab Hamburg kann man bereits jetzt direkt bei Emirates buchen.

Das könnte Euch auch interessieren

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*